Gemälde

...

Franz Bunke, Mondnacht

hinter einem norddeutschen Bauerngehöft geht weiß strahlend der Vollmond auf, Öl auf Holz, sehr dünner Farbauftrag, ohne Grundierung, undatiert, um 1900, unten links signiert ”F. Bunke”, rückseitig unleserlich eine alte Adresse in Oberweimar, leicht reinigungsbedürftig, in breiter schwarzer Leiste gerahmt, Bildmaße ca. 12,5 x 21,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Franz Wilhelm Johann Bunke, dt. Maler und Radierer (1857 Schwaan bis 1939 Weimar), ab 1871 Zeichenunterricht bei dem Rostocker Maler Paul Tischbein und ab 1874 bei Theodor Rogge, Besuch der Gewerbeschule, ab 1878 kurzzeitiges Studium an der Akademie der Künste in Berlin und noch im gleichem Jahr Wechsel an die Großherzoglich-Sächsische Kunstschule Weimar, 1882–84 Meisterschüler bei Theodor Hagen, ab 1886 Lehrer für Landschaftsmalerei, 1892 Mitbegründer der Künstlerkolonie Schwaan, 1910 Verleihung des Professorentitels durch Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar-Eisenach, 1903–14 Teilnahme an den Ausstellungen im Münchner Glaspalast, Mitglied in der Freien Vereinigung Weimarischer Künstler, im Thüringer Ausstellerverband, in der Künstlervereinigung ”Apelles” Weimar, der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, der Renten- und Pensions-Anstalt Weimaraner Künstler, der Mecklenburgischen Künstlervereinigung und im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, tätig in Oberweimar bei Weimar, Quellen: Thieme-Becker, Boetticher, Dressler, Müller-Singer, Scheidig ”Die Weimarer Malerschule” und Wikipedia.

Lot-No.: 4440
Limit: 200.00 €, Acceptance: 900.00 €

Mehr Informationen...

...

Franz Schreyer, Niederlausitzer Windmühle

sommerlicher Blick auf die alte Windmühle in Staupitz, im Vordergrund ein Bauer mit Ochsengespann, dahinter ragen die Dächer eines Zweiseitenhofs hervor, leicht pastose Landschaftsmalerei, rechts unten signiert, Öl auf Leinwand, in einer gedreht gerippten Goldstuckleiste gerahmt, diese mit kleiner Fehlstelle, sonst guter altersgemäßer Zustand, Falzmaß 81 x 105 cm, gesamt 102 x 124 cm. Künstlerinfo: dt. Landschaftsmaler und Aquarellist (1858 Leipzig bis nach 1936 Dresden), studierte an der Akademie in Leipzig und in Dresden, Schüler von Friedrich Preller d.J., bereiste Italien, Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, Bilder in zahlreichen deutschen Museen, Quelle. Thieme-Becker und Internet.

Lot-No.: 4673
Limit: 350.00 €, Acceptance: 350.00 €

Mehr Informationen...

...

Franz Wagner, attr., ”Matterhorn”

tief verschneite Hochgebirgslandschaft, mit der imposanten Silhouette des Matterhorns, minimal pastose, impressionistische Malerei in lichter, fein abgestimmter Farbigkeit, Öl auf Leinwand, rechts unten monogrammiert und datiert ”FW (19)65”, rückseitig auf dem Keilrahmen bezeichnet ”Franz Wagner – Matterhorn” und Aufkleber ”Wv. Nr. 33”, sehr schön im Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 90,5 x 70 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner und Graphiker (1897 Dießen am Ammersee bis 1968 München?), nach dem 1. Weltkrieg autodidaktische Hinwendung zur Kunst, studierte ab 1928 an der Akademie München, 1939–46 Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt, 1945 Verlust eines Großteils des Frühwerkes, 1946 erneute Hinwendung zur Zeichnung und 1947/48 zur Malerei, Quelle: Erna-Maria-Wagner ”Franz Wagner (1897–1868) – das malerische Werk” und Matrikel der Münchner Akademie.

Lot-No.: 4575
Limit: 150.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Franz Waldegg, Meereswogen

bewegte See im Abendlicht, minimal pastose Marinemalerei, Öl auf Leinwand und Karton, um 1960, links unten signiert ”Waldegg”, Malgrund gebaucht, reinigungsbedürftig, in Silberleiste gerahmt. Falzmaße ca. 60,5 x 79 cm. Künstlerinfo: österreichischer Landschafts- und Marinemaler (1888 Wien bis 1966 Wien), studierte 1903–07 bei J. Hauer in Wien, Mitglied des Segantini-Bundes, tätig in Wien, Quelle: Vollmer und Internet.

Lot-No.: 4576
Limit: 200.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Frauenaktstudie

Ganzfigurenbildnis einer auf einem Stuhl sitzenden jungen Frau, vor grüner Wand und blauem Vorhang, flott erfasste Studie in fein abgestimmter Farbigkeit, Öl auf Karton, 1. Hälfte 20. Jh., unsigniert, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 38,5 x 28,5 cm.

Lot-No.: 4619
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Frau mit Kinderwiege am offenen Kamin

Blick in eine Stube mit offenem Kamin, am lichtbeschienenen Tisch eine nähende Frau mit Kinderwiege, Öl auf Karton, 19. Jh., unsigniert, verso in Blei unleserlich bezeichnet, ungerahmt, kleinere Randblessuren durch den ehemaligen Rahmen, Maße 30 x 38 cm.

Lot-No.: 4366
Limit: 20.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Freimaurerbildnis des Biedermeier

Halbportrait eines jungen Mannes im Gehrock, mit blauer Krawatte, seine rechte Hand mit weißem Handschuh im Mantel verbergend, vor Landschaft mit tiefem Horizont, lasierende Bildnismalerei in fein abgestimmter Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 1830, unsigniert, leichtes Craquelure, alt doubliert und restauriert, minimal restaurierungsbedürftig, in prächtig gestuckten und vergoldeten Rahmen der Zeit, dieser mit geringen Verlusten, Falzmaß ca. 38 x 29,5 cm.

Lot-No.: 4389
Limit: 80.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Friedrich Schenkel, Dorflandschaft

Weg am Dorfrand in lichter Sommerlandschaft, pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, links unten signiert und datiert ”Schenkel Teck (19)24”, rückseitig Stempel einer Berliner Malutensilienhandlung, gering reinigungsbedürftig, schön gerahmt, Falzmaße ca. 45,5 x 55,5 cm. Künstlerinfo: nannte sich als Künstler ”Schenkel Teck”, dt. Bildhauer, Medailleur und Maler (1877 Kirchheim unter Teck bis nach 1939 Berlin), studierte an den Akademien Stuttgart und Berlin Bildhauerei, später autodidaktische Hinwendung zur Malerei, Mitglied im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands und der Bildhauervereinigung Berlin, beschickte 1939 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, tätig in Berlin, Quelle: Thieme-Becker, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Dressler, Akten der Reichskammer der Bildenden Künste Berlin und Müller-Singer.

Lot-No.: 4547
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Friedrich Wilhelm Mook, attr., Salbeiwiese

freundliches Rasenstück in frischer Farbigkeit, Öl auf Leinwand, undatiert und unsigniert, verso auf Keilrahmen bezeichnet ”Salbei-Wiese Mook 1926”, normale Altersspuren, Kolorit sehr gut erhalten, gerahmt, Falzmaß ca. 60 x 80 cm. Künstlerinfo: dt. Maler u. Radierer (1888–1944), Schüler v. J. H. Limpert, studierte an der Akademie Karlsruhe b. W. Georgi, tätig in Frankfurt am Main, Quelle: Thieme-Becker u. Vollmer.

Lot-No.: 4512
Limit: 240.00 €, Acceptance: 450.00 €

Mehr Informationen...

...

Fritz Kunold, ackernder Bauer

Blick in die Thüringer Landschaft mit Feldern und Bäumen, im Vordergrund Bauer mit zwei schweren Pferden, den Pflug durch den Acker ziehend, leicht pastose Genremalerei, Öl auf Karton, um 1930, in breiter gekehlter, strukturierter Leiste gerahmt, diese mit kleineren Randblessuren, Falzmaß 49 x 69 cm, gesamt 69 x 88 cm. Künstlerinfo: deutscher Maler, tätig um 1920 – 1940 in Weimar, ansässig in Blankenhain im Weimarer Land. Quelle: Internet.

Lot-No.: 4495
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fritz Werner, Kinderpaar

Brustbildnisse zweier Mädchen auf Canapé, lasierende, partiell minimal pastose Portraitmalerei mit breitem, lockerem Pinselduktus, Öl auf Leinwand, um 1930, rechts unten signiert ”F. Werner”, rückseitig in Blei bezeichnet ”Kinderbildnis – Privatbesitz, Fritz Werner, München, Schraudolphstr. 2”, minimal restaurierungsbedürftig, im ca. 9 cm breiten Vergolderrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 50 x 56 cm.

Lot-No.: 4582
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fuhrwerk im Gebirge

hoch beladener Wagen auf sonniger Passstraße, mit flottem pastosen Pinselduktus erfasste Landschaftsstudie, Öl auf Leinwand, um 1900, unsigniert, neuzeitlich auf Karton aufgezogen, geringe Erhaltungsmängel, gerahmt, Falzmaße ca. 20 x 22 cm.

Lot-No.: 4640
Limit: 50.00 €, Acceptance: 420.00 €

Mehr Informationen...

...

Fütterung der Nestflüchter

Blick ins dämmrige Kücheninterieur, mit Mann im Hausmantel und Kindern beim Füttern junger Vögel am Kamin, fein lasierende Genremalerei in biedermeierlicher Tradition, Öl auf Weißblech, zweite Hälfte 19. Jh., unsigniert, gerahmt, Falzmaße ca. 28,5 x 24 cm.

Lot-No.: 4367
Limit: 490.00 €, Acceptance: 490.00 €

Mehr Informationen...

...

Gedenkbild Fürst Otto von Bismarck

Putti, das Medaillon des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck (nach Defregger) unter einem Triumphbogen mit Rosenfestons schmückend, die Chronik des 19. Jahrhunderts tragend bzw. ein Schild mit den Lebensdaten ”1815–1898” des Fürsten in den Händen haltend, rechts unten auf Architekturkulisse Ausspruch des Fürsten ”Kostete es nicht Kraft das neue Reich zu begründen? Deutscher trachte mit Geist den Frieden der Welt zu erhalten”, minimal pastose Dekorationsmalerei, Öl auf Leinwand, um 1900, unsigniert, ohne Keilrahmen, stärkere Erhaltungsmängel, ungerahmt, gerollt, Maße ca. 228 x 405 cm.

Lot-No.: 4365
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Georg Köbel, Mediterrane Küstenlandschaft

italienische Küste, mit Segelboot und Personenstaffage am Ufer, im abendlichen Licht, lasierende Malerei, Öl auf Leinwand, um 1840, links unten signiert ”G. Köbel”, rückseitig Stempel einer Münchner Malerleinwandfabrik, geringe Craquelure, gerahmt, Falzmaße ca. 32 x 59 cm. Künstlerinfo: eigentlich Franz (oder Ferdinand) Georg Köbel, dt. Landschaftsmaler und Zeichner (1807 Worms bis 1894 Fürstenfeldbruck), zunächst als Kaufmann tätig, studierte 1830–31 an der Akademie Dresden, ab 1831 Weiterbildung in München, zeitweise krankheitsbedingter Aufenthalt am Gardasee, 1835 in Nizza und 1836–39 in Rom tätig, hier starke Prägung durch den Ungarn Károly Markó und Mitglied der ”Ponte-Molle-Gesellschaft”, ab 1840 in München, später in Fürstenfeldbruck ansässig, beschickte die Ausstellungen des Münchner und des Mainzer Kunstvereins, Mitglied im Verein für christliche Kunst München, Quelle: Thieme-Becker, Boetticher, Seubert, Müller-Klunzinger, Müller-Singer und Schülerliste der Dresdener Akademie.

Lot-No.: 4346
Limit: 350.00 €, Acceptance: 600.00 €

Mehr Informationen...

...

Gerhard Lukas-Larsen, balzende Auerhähne

zwei balzende Auerhähne in herbstlicher Heidelandschaft mit Teichen, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand und Sperrholz, um 1960, rechts unten undeutlich signiert ”G. Lukas Larsen”, rückseitig handschriftliche Info zum Künstler und Rahmungsetikett Fulda, Altersspuren, gerahmt, Falzmaße ca. 47 x 60 cm. Künstlerinfo: deutscher Marinemaler (1911 Swinemünde bis 1965 Düsseldorf), Studium in Berlin und Düsseldorf, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4503
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

G. H. de Clerck, Herrschaftliches Portrait Brandenburg

Brustbildnis eines adligen Herren mit barocker Perücke, mit Brustharnisch und rotem Überrock, Öl auf Leinwand, Leinwand sekundär auf Pressspanplatte aufgezogen, die Platte ist rückseitig in Rot bezeichnet ”G. H. de Clerck. pinx. a. 1713”, eine Angabe, die sich wohl einst auf der Rückseite der Leinwand befand, Thieme-Becker gibt einen brandenburgischen Maler G. de Clerk an, der wohl mit G. H. de Clerck identisch sein soll, nach einer Arbeit dieses de Clerck hat J. G. Wolfgang ein Kupfer auf den Tod des Justizrates und Landeshauptmanns der Altmark, Amtshauptmann zu Calbe Wilhelm Ludwig von Knesebeck (1663–1731) gestochen, jener Stich zeigt von der Physiognomie her einige Ähnlichkeiten mit unserem Gemälde, sodass es sich wohl um den gleichen Künstler (als auch vielleicht sogar um einen Spross aus dem Hause Knesebeck?) handeln könnte, altersgemäße Erhaltung mit normalen Altersspuren, reinigungsbedürftig, in Goldstuckrahmen aus der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts gerahmt, Maße des gemalten Bildnisovals ca. 80 x 60 cm.

Lot-No.: 4300
Limit: 650.00 €, Acceptance: 700.00 €

Mehr Informationen...

...

Gregor Steinecke, Frau am Fenster

sinnende Frau mit übergeschlagenen Beinen, der Betrachter blickt durch ein Fenster auf Passanten mit Straßenbahn, rechts unten signiert und datiert 1967, Öl auf grober Leinwand, in einem einfachen Weichholzrahmen gerahmt, Gesamtmaß 84 x 50 cm.

Lot-No.: 4565
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Grimm, ackernder Bauer

Blick in eine sommerliche hügelige Landschaft mit Burg, im Vordergrund ein schweres Gespann mit Bauer, den Pflug durch die Erde ziehend, leicht pastose Genremalerei, Öl auf Leinwand, Mitte 20. Jh., links unten, teils unleserlich signiert ”...Grimm”, vermutlich Edmund Grimm, insgesamt guter Zustand, in floral reliefierter Goldstuckleiste mit durchbrochen gestalteten Ecken und Mittelstücken, eine kleine Fehlstelle am Rahmen hinten, Falzmaß 59 x 79 cm.

Lot-No.: 4464
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Großstadtleben

brodelndes sommerliches Stadtleben, mit Passanten, Blumenverkäufern und Kreisverkehr mit Limousine, im Hintergrund mondäne Gebäude, Öl auf Karton, unsigniert, 1950er Jahre, Erhaltungsmängel am Rand, in einer einfachen profilierten Leiste gerahmt, Falzmaß 39 x 33 cm, gesamt 44,5 x 39 cm.

Lot-No.: 4651
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Gustav Burghardt, Hamburger Hafen

Ansicht des Hamburger Elbhafens bei Steinwerder, mit Dampfschiffen und Schleppern, links ist der Turm der St. Michaelis-Kirche hinter dem Eingang zum alten Elbtunnel und den St. Pauli-Landungsbrücken zu sehen, lasierende, impressionistische Malerei, Öl auf Leinwand, um 1950, rechts unten signiert ”Burghardt”, rückseitig auf dem Keilrahmen Metallschild mit Dedikation ”Herrn Kurt Beindorff gewidmet 1.11.1951 – Deutsche Oelfabrik Dr. Grandel & Co. Hamburg”, gerahmt, Falzmaße ca. 60,5 x 80 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts- und Marinemaler (1890 Hamburg bis ca. 1970 Hamburg), tätig in Hamburg, Quelle: ”Der neue Rump”.

Lot-No.: 4442
Limit: 350.00 €, Acceptance: 360.00 €

Mehr Informationen...

...

Hafenansicht

Blick über Binnenhafen vor Stadtsilhouette, im effektvoll durch Wolken brechendem Sonnenlicht, eventuell Ansicht des Stadthafens von Rostock, pastose, impressionistische Marinemalerei in effektvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 1900, unsigniert, Craquelure, Fehlstelle in der Leinwand, restaurierungsbedürftig, im originalen Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 44 x 63,5 cm.

Lot-No.: 4653
Limit: 140.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Lodeweegs, Realistic Abstract

fantastische Komposition, Öl auf Platte, unten rechts signiert und datiert ”Hans Lodeweegs (19)74”, Farbverlust in der linken oberen Ecke, gerahmt, Falzmaß ca. 40 x 50 cm.

Lot-No.: 4499
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Northmann, ”Alter Holländer”

Brustbildnis eines alten Mannes, mit Schiebermütze und Pfeife, vor lichtem Grund, pastose Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Leinwand, links unten betitelt ”Holl. Fischer” sowie signiert und datiert ”Hans Northmann (19)28”, rückseitig diverse Annotationen, unter anderem auf der Leinwand beschriftet ”Alter Holländer aus Kattwyk – Hans Northmann Hamburg 1928”, Leinwand wellig, berieben und Farbplatzer, restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 62 x 50 cm. Künstlerinfo: eigentlich Johannes Peter Karl Northmann, dt. Maler, Graphiker und Gewerbeschullehrer (1883 Hamburg bis 1972 Hamburg), studierte 1903–08 an der Kunstgewerbeschule Hamburg, unter anderem bei Willy von Beckerath und Paul Düyffcke, anschließend Studienaufenthalte in Holland und als Lehrer an diversen Hamburger Schulen tätig, 1915–19 Kriegsdienst im 1. Weltkrieg, anschließend Studienreisen nach Holland, Spanien, Norwegen, Italien, Jugoslawien und Brügge, 1928 Aufenthalt in der Künstlerkolonie Schwalenberg, ab 1920 Mitglied der Hamburger Künstlerschaft, im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands und ab 1935 Mitglied der Reichskulturkammer, 1939–44 Kriegsdienst im 2. Weltkrieg in Russland, 1945 Pensionierung, trotz Lähmung weiterhin künstlerisch schaffend, tätig in Hamburg, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Dressler, ”Der neue Rump” und Wikipedia.

Lot-No.: 4519
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Rudolf Schulze, Mühle am See

romantisch erfasste Abenddämmerung, mit Blick auf eine Landzunge mit Mühle, Öl auf Leinwand, rechts unten signiert, in einer breiten schwarzen Lackleiste mit goldener Innenleiste gerahmt, eine alt hinterklebte Stelle, Leiste etwas restaurierungsbedürftig, Falzmaß 70 x 98 cm, gesamt 98 x 126 cm. Künstlerinfo: deutscher Landschaftsmaler (1870 Berlin bis 1951 ebda.).

Lot-No.: 4674
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work