Porzellan

...

Rosenthal ”Duett”

Entwurf Rudolf Marcuse 1913, Modellnummer 311, grüne Stempelmarke Selb Bavaria 1930, Unterglasurbemalung in Brauntönen und Grün, Gitarre spielender Pierrot mit singendem Pudel, Gitarrengriff fachgerecht restauriert, H 37 cm.

Lot-No.: 3506
Limit: 900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Wackelpagode

gepinselte Bienenkorbmarke, wohl Rudolstadt, neuzeitliche Ausformung, feine polychrome Aufglasurbemalung und Vergoldung, innen Montierung aus Holz und Messing, bewegliche Zunge, Kopf und Hände, unbeschädigter Zustand, H 25 cm.

Lot-No.: 3564
Limit: 900.00 €, Acceptance: 900.00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal Figur ”Liebesfrühling”

Entwurf Richard Eigner 1913, signiert mit Schriftzug München, grüne Stempelmarke Kunstabteilung Selb Bavaria, Kriegsmarke 1915, Modellnummer 295, Unterglasurbemalung, nacktes Liebespaar, sich an einer Säule mit Tuch küssend, ein Bein mit winzigem Brandfleck, sonst gute unbeschädigte Erhaltung, H 38 cm.

Lot-No.: 3503
Limit: 950.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Teller ”Diana von Nymphen umgeben”

2. Hälfte 19. Jh., blaue Knaufschwerter, ausgeschliffene Schleifstriche, geprägte Modellnummer 106, im Spiegel feine polychrome Aufglasurbemalung, die Fahne in Rosé, dunklem Rot, Hellblau und Grün, reiche ornamentale Goldbemalung, guter altersgemäßer Zustand, D 24 cm.

Lot-No.: 3348
Limit: 960.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen großes Speiseservice

2. Hälfte 20. Jh., blaue Schwertermarken, 1. Wahl, reiche Reliefs aus Blütenranken mit Gitterdekor und Rocaillenmotiven, schwarz konturierte mangangrüne Bemalung, Blütenbuketts und Streublümchen, goldene Zähnchenkanten, drei ovale Vorlegeplatten, eine Deckelterrine, zwölf Speiseteller, elf Suppenteller, zwölf Abendbrotteller, zwölf Dessertteller, zwei Saucieren, vier Salieren, zwei Senfnäpfe mit blütenbekrönten Deckeln, zwei runde und zwei quadratische Schalen, elf zweihenkelige Suppentassen mit zwölf Untersetzern, kaum Gebrauchsspuren, L max. 37 cm.

Lot-No.: 3431
Limit: 980.00 €, Acceptance: 2000.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Schlangenhenkelvase

um 1900, lange blaue Knaufschwerter, 1. Wahl, geritzte Modellnummer E 116, feine polychrome Aufglasurbemalung, reiche, teils radierte Vergoldung, beidseitig Früchtebuketts mit Blättern und Blümchen, verschlungene Schlangenhenkel, sehr gute originale Erhaltung mit minimalen Altersspuren, H 38 cm.

Lot-No.: 3428
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 1200.00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal übergroßes Entenpaar Willy Zügel

Entwurf um 1915, signiert, grüne Stempelmarke Kunstabteilung Selb Bavaria 1920er Jahre, ein Schleifstrich, quadratisches Podest mit Stockentenpaar in naturalistischer Ausformung, Unterglasurbemalung, minimal brandfleckig, H 40 cm.

Lot-No.: 3531
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 840.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Kaffeeservice für zwölf Personen

Schwertermarke um 1900 und nach 1934, 1. Wahl, kobaltblaue Ränder mit goldener Ornamentik, polychrom bemalt mit Blütenbuketts und Streublümchen, Kernstück, zwölf Gedecke und ein Kuchenteller, teilweise, kaum sichtbar, werksseitig ausgeschliffene Brandflecken unter der Glasur, H Kanne 26 cm.

Lot-No.: 3432
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 1300.00 €

Mehr Informationen...

...

Alt-Wien Bildteller Apollon & Daphne

datiert 1816, gepinselte Bienenkorbmarke, rückseitig bezeichnet, im Spiegel feine polychrome Aufglasurbemalung, die Fahne in Gelb, Rosé, Blau und Schwarz, reiche Reliefgoldmalerei, am Stand ein kleiner Oberflächenchip, sonst gute Erhaltung, D 24,5 cm.

Lot-No.: 3340
Limit: 1400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Amphorenvase Jacob Petit Paris

1. Hälfte 19. Jh., Pinselmarke ”J.P.”, dreiteilig montiert, feine polychrome Aufglasurbemalung, reiche Vergoldung, schauseitig eine Kartusche mit allegorischem Motiv, reiche Blütenbuketts und Blattranken, ornamentale Vergoldung, etwas berieben, am Mittelteil fachgerecht restauriert, H 50 cm.

Lot-No.: 3355
Limit: 1500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen große Figurengruppe

Modell von Michel Victor Acier (um 1772), Ausführung 2. Hälfte 19. Jh., blaue Knaufschwerter, ein Unterstrich, geritzte Modellnummer D96, Felsen mit drei Figurengruppen und einem Hund, zwei Musikanten, zwei Tänzer und zwei trinkende Personen in fein bemalten Gewändern, partielle Vergoldung, der Rundsockel verziert mit Ringdekor und Blattmotiven, nicht komplett, fachgerecht restauriert, H 33 cm.

Lot-No.: 3456
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Alt-Wien Teller ”Der Raub von Phoebe und Elaira”

datiert 1807, gepinselte Bienenkorbmarke, in Englisch bezeichnet, feine polychrome Aufglasurbemalung, die Fahne in dunklem Rot, Hellblau und Schwarz, feinste Vergoldung mit Tieren in Landschaft sowie Ornamentbändern, sehr guter altersgemäßer Zustand, D 24,5 cm.

Lot-No.: 3338
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Unterweißbach übergroße Kutsche Ludwig XIV.

Entwurf Kurt Steiner 1960er–1980er Jahre, neuzeitliche Ausformung, blaue Pinselmarke, geprägter Namenszug Hollosi, Vierspänner mit aufwendig gestalteter Kutsche, darin eine Edeldame im Spitzenkleid, gefahren von zwei Rittmeistern, aufwendig gestalteter Sockel mit aufgelegten Rosenblüten und plastischer Grasimitation, umlaufend vergoldete Rocaillen, schauseitig zwei vollplastische vergoldete Engel mit Krone, die Zügel aus goldenem Kordelband, die Peitsche aus Holz geschnitzt, am Kleid ein unbedeutender, kaum sichtbarer Brandriss und zwei winzigste Fehlstellen am Gras, sonst perfekter Zustand, L 80 cm!

Lot-No.: 3563
Limit: 1900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolstadt figürlicher Lampenfuß

um 1900, Pinselmarke ”R”, mehrteilig montiert, klassizistische Säule mit Tamburinspielerin in wallendem Kleid, polychrome Aufglasurbemalung, reiche Vergoldung, am Sockel ein Haarriss, einflammig elektrifiziert, ohne Schirm, Elektrik nicht komplett, H komplett 75 cm.

Lot-No.: 3536
Limit: 1900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Volkstedt große Reiterfigur

Entwurf Gustav Oppel 1920er Jahre, signiert, neuzeitliche Ausformung, Blaumarke der Aeltesten Volkstedter Porzellanmanufaktur, Malersignatur Rinschert?, feine polychrome Aufglasurbemalung und Vergoldung, reitender Postillon mit angehängtem Schwert auf springendem Pferd, auf der naturalistisch gestalteten Plinthe ein Jagdhund, unbeschädigt, H 78 cm.

Lot-No.: 3569
Limit: 2300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Reiterstandbild August der Starke

nach dem Original des Bildhauers Jean Joseph Vinache, Entwurf um 1732, blaue Schwertermarke nach 1934, 1. Wahl, geritzte Modellnummer 448, unter dem Pferdeschweif beweglich verschraubt, der Sockel beidseitig mit aufgelegtem Sachsenwappen und dem Wappen Augusts mit Kurfürstenkrone, August der II. (1670–1733), König von Polen und Kurfürst von Sachsen, in Rüstung auf einem Löwenfell sitzend, mit seinem steigenden Lipizzanerhengst, angefertigt nach dem Vorbild des 1736 in Dresden enthüllten Reiterstandbildes von Jean Joseph Vinache, welches von Ludwig Wiedemann in Kupfer getrieben und feuervergoldet wurde, die Pferdezäumung aus Messing mit Oberflächengravur, eine Krone nicht ganz komplett, sonst guter unbeschädigter Zustand, L und H je 56 cm.

Lot-No.: 3460
Limit: 4000.00 €, Acceptance: 6500.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work