Zeichnungen, Aquarelle u. Mischtechniken

...

Alpenveilchen

zwei Blumentöpfe arrangiert mit Stoffen auf einem Tisch, in leuchtender Farbigkeit festgehalten, Pastell, um 1920, unter der Darstellung unleserlich signiert, geringe Erhaltungsmängel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 42,5 x 30,0 cm.

Lot-No.: 4159
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Dame mit Lampion

elegant gekleidete Dame mit Lampion in abendlicher Landschaft, dem Betrachter entgegenblickend, Deckfarben auf Papier, um 1900, links unten ligiertes Monogramm „WW“, Erhaltungsmängel, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 41,0 x 26,5 cm.

Lot-No.: 4134
Limit: 20.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

J. B. Schneider, Damenportrait

Seitenportrait einer jungen Frau mit geschlossenen Augen, Kohle, partiell weißgehöht auf bräunlichem Papier, rechts unten signiert und datiert „J. B. Schneider (19)09“, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 36,0 x 27,0 cm.

Lot-No.: 4130
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

Otto Schubert, Die Überraschung

junge nackte Frau, sich einem Wanderer im Gebüsch zeigend, Aquarell, Mitte 20. Jh., rechts unten signiert „Otto Schubert“, geringe Altersspuren, Blattmaß ca. 46,0 x 32,0 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker, Illustrator und Zeichner (1892 Dresden bis 1970 Dresden), studierte 1906–09 an der Kunstgewerbeschule Dresden, anschließend bis 1913 Bühnenmaler am Hoftheater Dresden, studierte 1913–14 an der Akademie Dresden bei Emanuel Hegenbarth, anschließend Kriegsdienst, 1917 Verwundung und bis 1918 Meisterschüler an der Akademie Dresden bei Otto Gussmann und Hettner, 1918 Großer Staatspreis der Dresdner Akademie, 1919–32 Mitglied der „Dresdner Gruppe 1919 (Sezession)“, 1933–45 als „entartet“ diffamiert, 1944 Verlust seiner Frau und des Ateliers bei Bombenangriff auf Dresden, Mitglied des Verbandes Bildender Künstler (VBK) der DDR und im Dresdner Kunstverein, tätig in Dresden-Loschwitz, zeitweise im Künstlerhaus, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Eisold ”Künstler in der DDR” und Internet.

Lot-No.: 4137
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Stehender weiblicher Akt

seitlicher Frauenakt vor schwarzem Hintergrund, Kreiden in Schwarz und Rötel auf Papier, rechts unten monogrammiert und datiert „A.R.Th.M. (19)33.“, rückseitig bezeichnet „Theuenmeister Mainz 1933“, Altersspuren, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 33,0 x 26,0 cm.

Lot-No.: 4138
Limit: 20.00 €, Acceptance: 45.00 €

Mehr Informationen...

...

Anton Doll, attr., Die Kaiserburg in Nürnberg

idyllischer Winkel im Stadtgraben mit Blick auf die Nürnberger Burg und den Sinwellturm, im Vordergrund Holzbrücke, wohl über den Vestnertorgraben, Aquarell, Mitte 19. Jh., unsigniert, der Künstler fertigte wiederholt Ansichten von Nürnberg wie ”Nächtliche Überfahrt auf der Pegnitz in Nürnberg” und ”Nürnberg, Karolinenstraße mit Lorenzkirche im Winter”, leicht gegilbt, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 24,5 x 32 cm. Künstlerinfo: dt. Landschaftsmaler (1826 München bis 1887 München), bereits im Kindesalter zeigte sich sein Zeichentalent, Förderung durch den Portraitmaler und Lithographen Franz Dahmen (1793–1865), vorzeitig beendetes Jurastudium, nachfolgend autodidaktische Hinwendung zur Landschaftsmalerei, beeinflusst von Heinrich Bürkel und Adolf Stademann, ab 1852 Mitglied im Münchner Kunstverein, beschickte 1854–86 Ausstellungen in Dresden, Wien und München, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Saur, Bötticher, Müller-Singer, Bénézit, Bruckmann, Müller-Singer, Wikipedia und Internet.

Lot-No.: 4121
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Löhner, ”Das alte Wachhaus am Vestnertor in Nürnberg”

mittelalterliches Fachwerkhaus, umgeben von blühenden Bäumen, im Sonnenschein, Aquarell, 1. Hälfte 20. Jh., in der Darstellung rechts unten signiert „LÖHNER“, auf Passepartout von Hand betitelt und signiert „Das alte Wachhaus am Vestnertor in Nürnberg“ und „Hans Löhner“, Erhaltungsmängel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 40,0 x 32,0 cm.

Lot-No.: 4152
Limit: 20.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Henry Cayon, ”Córdoba”

Blick auf die Mezquita-Kathedrale mit Figurenstaffage unter blauen Himmel, Pastell, im unteren Bereich handsigniert „Henry Cayon“, datiert 1909 und betitelt „Espagne Cordoba“, freigestellt unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Blattmaß ca. 30,5 x 17,5 cm. Künstlerinfo: frz. Maler (geb. 1878 in Paris), Schüler von Jaques Fernand Humbert, Ernennung zum Ritter der Ehrenlegion, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4158
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hermann Heubner, Vom Felde kommend

Bauernjunge mit Stab und beladener Kiepe, luftige Aquarellmalerei, rechts unten signiert, bezeichnet und datiert „HHeubner Lpz. (Leipzig) Oktbr. 1911“geringe Altersspuren, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 32,0 x 23,0 cm. Künstlerinfo: auch Hermann Ludwig Heubner, dt. Maler und Grafiker (1843 Leipzig bis 1915 Leipzig), bis 1863 als Holzschneider in Leipzig tätig, nachfolgend Studium in Weimar bei von Ramberg und Pauwels, 1869–73 Leiter des xylographischen Ateliers bei Arland, tätig als Illustrator für die Gartenlaube, die Illustrierte Zeitung und für Velhagen und Klasing, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 4133
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Louis Schafer, Die Vogelfänger

Kinder hinter einem Verhau, beim Fangen von Vögeln mittels Netz, in waldreicher Landschaft, Tuschepinsel und Feder, Mitte 19. Jh., unter der Darstellung rechts teils unleserlich signiert „Louis Guil... Schafer“ und beschriftet „Ein Vogel wird gar leicht auf solche Art gefangen, weil ihm so Tag als Nacht wird listig nachgestellt: durch ist manch ... Schnepf von selbst ins Garn gangen...“, geringe Erhaltungsmängel, hinter Glas gerahmt, Blattmaß ca. 38,5 x 29,8 cm.

Lot-No.: 4105
Limit: 20.00 €, Acceptance: 70.00 €

Mehr Informationen...

...

Louis Brendel, Erinnerungsblatt mit Putto

pausbäckiger, verträumt daherblickender Junge, Bleistift auf Papier, rechts unten in Tusche gewidmet „Zur freundschaftlichen Erinnerung an Louis Brendel“ und links unten bezeichnet „Leipzig, den 29ten Juni 1825“, etwas braunfleckig, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 9,5 x 16,0 cm.

Lot-No.: 4110
Limit: 20.00 €, Acceptance: 21.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Damenportraits

einfühlsame Studien einer jungen, elegant gekleideten Dame, Bleistift auf Papier, jeweils datiert „30.8.(18)63“ und „13.12.(18)59“ sowie einmal handsigniert „J Blume“, geringe Altersspuren, hinter Glas, in ovalen Rahmen gerahmt, Falzmaß ca. 17,5 x 12,5 cm.

Lot-No.: 4109
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Hermann Bernhard Blömer, Maskenball

nach dem Genuss von Champagner in sich gekehrter Herr im Trubel eines Balles, Stifte und Kreiden auf Papier, rechts unten monogrammiert „H. Bl.“, unter der Darstellung auf Passepartout typographisch bezeichnet „Blömer, Hermann Bernhard (1888–1956) Buntstiftzeichnung, 1929, Nr.: 4355/8142/I/901 Veröffentlicht in den Fliegenden Blättern“, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 28,0 x 10,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Illustrator und Pressezeichner (1888 München bis 1956 München), Studium der Musikgeschichte mit Promotion zum Dr. phil, 1924–33 Illustrator der Meggendorfer und Fliegenden Blätter, Weiterbildung bei Karl Blocherer und Alexander Desclabissac, Studienreisen nach Italien, Frankreich, Österreich und Schweiz, ab 1932 Mitglied des Künstlerbundes „Die Unabhängigen“, auch tätig als Märchenillustrator, Quellen: Vollmer und AKL.

Lot-No.: 4167
Limit: 20.00 €, Acceptance: 70.00 €

Mehr Informationen...

...

Emmerico Hartwich Nunes, Verbrecherjagd

zahlreiche Dorfbewohner verfolgen einen Landstreicher, kolorierter Andruck, um 1920, im Medium monogrammiert „E.H.N.“, unter Darstellung Stempel „Für Steindruck buntfarbig“, auf Passepartout bezeichnet „Nunes, Emmerico Hartwich (*1888) Handkolorierter Andruck, um 1920 Nr.:-/1271/-/- Veröffentlicht in den Meggendorfer Blättern“, geringe Altersspuren, in Passepartout geheftet, Darstellungsmaß ca. 21 x 17 cm. Künstlerinfo: portugiesischer Maler, Illustrator und Karikaturist (1888 Lissabon bis 1968), 1906–11 Aufenthalt in Paris, 1911–14 in München tätig, 1914–18, während des 1. Weltkriegs lebte er in Zürich, 1918 Rückkehr nach Portugal, 1919–38 für die Fliegenden Blätter tätig, vielfache Veröffentlichungen seiner Arbeiten in portugiesischen und spanischen Zeitschriften, Beteiligung an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Quelle: Internet.

Lot-No.: 4169
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Lipus, Ansicht Dresden mit Frauenkirche

Blick auf das Hotel „Stadt Berlin“, im Hintergrund die Frauenkirche, detailreiche Darstellung vor der Zerstörung im 2. Weltkrieg, Aquarell und Deckfarben, um 1920, rechts unten handsigniert „R. Lipus“, Papier gegilbt, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 24,5 x 31,0 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Zeichner (1893 Leipzig bis 1961 Leipzig), Lehre beim Verlag C. G. Röder, ab 1912 Studium an der Akademie der graphischen Künste Leipzig bei Alois Kolb, im 1. Weltkrieg als Schützengrabenzeichner tätig, Ausstellungen im Haus der Deutschen Kunst, während des 2. Weltkrieges Kriegsberichterstatter und Propagandamaler, 1943 Verlust des Ateliers und Zerstörung zahlreicher seiner Werke, nach 1945 als Buchillustrator und Pressezeichner tätig, Quellen: Thieme-Becker und Wikipedia.

Lot-No.: 4154
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Ansicht Leipzig ”Die alte Pleißenburg”

Personenstaffage in der Mode des Klassizismus, vor den Gräben und der 1549 zur Festung ertüchtigten Pleißenburg, die 1897 Zwecks Errichtung des Neuen Rathauses in Leipzig geschliffen wurde, Mischtechnik (Aquarell über Bleistiftvorzeichnung), rechts unten monogrammiert und datiert ”F.M.30.1.(18)90”, auf Karton aufgeheftet, hier links unten typographisches Etikett ”Die alte Pleißenburg”, Unterlagekarton stark gebräunt, ungerahmt, Zeichnungsmaß ca. 19 x 26 cm.

Lot-No.: 4118
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Alexander von Szpinger, Vorfrühling im Gebirge

karge bergige Landschaft mit dem ersten Grün des Frühlings unter eindrucksvollem Wolkenspiel, kraftvolle Malerei, Aquarell und Deckfarben, rechts unten monogrammiert und datiert „A. Szp. (19)49“, Erhaltungsmängel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 44,0 x 59,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1889 Weimar bis 1969 Weimar), studierte 1906–10 an der Großherzoglichen Kunstschule Weimar, 1910–12 hier Meisterschüler von Henry van de Velde, 1914–18 Kriegsdienst, ab 1918 freischaffend in Weimar, 1920 Beteiligung an Ausstellung im Glaspalast München, 1929 Gründungsmitglied der „Thüringer Gruppe”, beschickte 1930 die Internationale Kunstausstellung in Budapest, 1932 neben Walther Klemm, Oswald Baer, Otto Herbig und Karl Pietschmann Mitbegründer der Weimarer Sezession, 1947 Verleihung des Professorentitels durch die Thüringische Landesregierung, unternahm Studienreisen nach Italien, Frankreich, Schlesien, Österreich und ins Bayerische Hochland, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands und im Thüringer Ausstellerverband Bildender Künstler, später Mitglied im Verband Bildender Künstler (VBK) der DDR, 1963 Ehrung mit dem Kunst- und Literaturpreis der Stadt Weimar, tätig in Weimar, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Eisold ”Künstler in der DDR” und Internet.

Lot-No.: 4179
Limit: 20.00 €, Acceptance: 390.00 €

Mehr Informationen...

...

Wolfgang Taubert, Thüringer Dorf am Fluss

Flusslandschaft mit Kirche und einzelnen Häusern in Mittelgebirgslandschaft, Aquarell, 2. Hälfte 20. Jh., links unten signiert „WTaubert“, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 49,0 x 65,0 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1905 Erfurt bis 1990 Erfurt), Studium an der Akademie in Stuttgart bei Waldschmidt und Breyer, ab 1928 Studium an der Akademie in München bei Hess u. Doerner, war tätig in Erfurt, Quelle: Vollmer, Eisold „Künstler in der DDR“.

Lot-No.: 4182
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Afrikanische Marktszene

Gruppe von Eingeborenen, teils zu Pferd, im Hintergrund Hütte und zwei Türme im hellen Sonnenlicht, Mischtechnik (Deckfarben, Aquarell und Grafit), 1. Hälfte 20. Jh., unsigniert, leichte Altersspuren, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 39,0 x 27,0 cm.

Lot-No.: 4126
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

Niederdeutsche Bauernkate

reetgedecktes Haus im Schatten hoher Bäume, Aquarell und weiße Kreide, um 1920, links unten unleserlich signiert „L. Mäunz“, rückseitig Klebeetikett der Rahmenwerkstatt ”Franz Leuwer Bremen...”, minimal braunfleckig, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt 20,7 x 30,7 cm.

Lot-No.: 4149
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Andächtiger Mönch mit Totenkopf

Halbfigurenbildnis eines ins Gebet vertieften Mönchs im braunen Habit, Pastell, links unten monogrammiert ”R.B.” sowie undeutlich datiert und bezeichnet ”1844 P...”, ungerahmt, Maße ca. 29 x 23 cm.

Lot-No.: 4100
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Biedermeierportraits

als Pendants gearbeitete Halbfigurenbildnisse eines jungen Mannes mit Backenbart im feinen Gehrock und hochgeschlossenem Hemd, mit kunstvoll geknoteter Krawatte, als Gegenstück vermutlich seine Gattin in dunkler Damastrobe mit Kropfkette und spitzenverzierter Haube, vor monochromem Grund, Pastellkreide auf Papier, um 1830, unsigniert, hinter Glas in goldbronzierter Leiste gerahmt, Falzmaß je 32 x 24 cm.

Lot-No.: 4113
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Smatek attr., Jugendstilportrait

Darstellung einer elegant gekleideten Dame, einfühlsame Arbeit mit zartem Kolorit, Grafit und Deckfarben auf Papier, schwer lesbar signiert „K Smatek“, rückseitig Zuschreibung „Smatek“, Papier gebräunt, hinter Glas oval gerahmt, Falzmaß ca. 31,5 x 24,5 cm.

Lot-No.: 4131
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Sauer, Paar fränkische Dorfszenen

Blick auf bäuerliche Anwesen mit Bäumen, Mischtechniken, eine Arbeit datiert „(19)42“, jeweils signiert „Sauer“, geringe Altersspuren, als Pendants unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 35 x 24 cm.

Lot-No.: 4150
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

G. Wiedemann, Alpensee

See in Hochgebirgslandschaft unter locker bewölktem Himmel, Pastell, rechts unten datiert und signiert „11/(19)38 GWiedemann“, hinter Glas in ca. 6 cm breiter Holzleiste gerahmt, Sichtmaß ca. 31,0 x 42,0 cm.

Lot-No.: 4146
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work