Grafik - Fotografien

...

Prof. Ludwig Hofmann, ”Harpyie”

drei nackte, umherfliegende Mischwesen aus Jungfrau und Vogel, Lithographie, unter der Darstellung handsigniert ?L. v. Hofmanng und nummeriert 26/50, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 16,5 x 12,5 cm. K?nstlerinfo: bedeut. dt. Maler, Graphiker u. Kunstgewerbler (1861 Darmstadt bis 1945 Pillnitz bei Dresden), studierte 1883?86 an der Akademie Dresden bei Heinrich Hofmann, 1886?88 an der Akademie Karlsruhe, hier Meistersch?ler von Ferdinand Keller, anschlie?end kurzzeitiger Studienaufenthalt in M?nchen, 1889?90 an der Acad?mie Julian Paris, 1916?31 Professor an der Akademie Dresden, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 3976
Limit: 20.00 €, Acceptance: 75.00 €

Mehr Informationen...

...

Gerhard Wedepohl, ”Im Moor” und Exlibris

Blick durch Birken auf eine weite Landschaft mit einzelnen Moork?hnen, unter der Darstellung handsigniert ?GWedepohlg und betitelt ?Im Moorg und Exlibris f?r Hanns Heeren, in der Platte signiert und datiert ?G. WEDEPOHL (19)20g, jeweils Radierung, unterschiedliche Erhaltungen, hinter Glas gerahmt, Falzma? max. 24,0 x 18,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Maler, Zeichner und Radierer (1893 Sch?nebeck bei Bremen bis 1930 Bremen), Studium bei Johann Vincenz Cissarz und Alexander Eckener in Stuttgart, Quelle: Vollmer, Wikipedia.

Lot-No.: 3989
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Sven August Nodan, Portrait der Gro?mutter

einf?hlsame Darstellung einer ?lteren Frau mit nachdenklichem Blick, Radierung, 1914, unter der Darstellung handsigniert ?A. Noldang und bezeichnet ?Druck I.g, r?ckseitig bezeichnet ?Gro?mutter Chr. Boemscheuer, gest. 26. Juli (19)14. 88 Jahre alt gezeichnet u. radiert von Sven August Noldan, Fr?hjahr 1914g, geringe Altersspuren, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 19,8 x 19,8 cm.

Lot-No.: 3972
Limit: 20.00 €, Acceptance: 25.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Conrad Felixm?ller, ”Toter Genosse”

auf angedeutetem Pflaster liegender Mann, mit Fahne in seiner linken Hand, Lithographie, unsigniert, r?ckseitig typografisch bezeichnet ?VI Felixm?ller, Steinzeichnungg, Werksverzeichnisnummer S?hn 176 b, erschienen im Kestnerbuch des Jahres 1919, Papier gegilbt, unter Passepartout montiert, Darstellungsgr??e ca. 17,5 x 14, cm. K?nstlerinfo: eigentlich Conrad Felix M?ller, bedeutender dt. Maler und Graphiker (1897 Dresden bis 1977 Berlin-Zehlendorf), 1911 kurzzeitig Musikstudium, studierte ab 1912 an der Kunstakademie Dresden bei Ferdinand Dorsch, 1914 Meistersch?ler von Carl Bantzer, 1919 Gr?ndungsmitglied und Pr?sident der Dresdner Sezession, zahlreiche Ehrungen, unter anderem 1920 Rompreis, 1931 S?chsischer Staatspreis f?r Malerei, 1933?45 als gentarteth verfemt, 1949?62 Professur an der Universit?t Halle, Mitglied im Reichsverband Bildender K?nstler Deutschlands, im Deutschen K?nstlerbund und in der Berliner Sezession, t?tig in Dresden, Halle, Tautenhain und ab 1961 in Berlin, 1967 ?bersiedlung nach West-Berlin (Zehlendorf), Quelle: Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 3973
Limit: 20.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Felix Heynig, Paar Tierdarstellungen

Affenfamilie, Farbradierung 1908 und Panther, Radierung um 1910, genau beobachtete, charaktervolle Tierdarstellungen, in der Platte signiert ?F. Heynigg, leichte Erhaltungsm?ngel, restaurierungsbed?rftig, Plattenma? ca. 29,5 x 50,0 cm und 21,0 x 60,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Maler, Graphiker und Illustrator (1888 Borna bis 1950 Wiesbaden), 1898 Umzug nach Leipzig-St?tteritz, ab 1903 Studium an der Akademie Leipzig und Sch?ler von Bruno Heroux und Hugo Steiner-Prag, sp?ter hier Dozent f?r Tierzeichnung, ab 1920 Nebenwohnsitz in Wolftitz bei Frohburg, t?tig zun?chst in Leipzig, ab den 1940er Jahren in Wiesbaden, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3979
Limit: 20.00 €, Acceptance: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

A. Loomeyer, ”Kr?hen im Winter”

drei Kr?hen auf ?sten in Winterlandschaft sitzend, Linolschnitt, links unter der Darstellung in Blei signiert ?Loomeyerg, rechts unter der Darstellung betitelt und bezeichnet ?Kraaihe in de Winterg (wohl finnischer K?nstler), im Stock rechts unten ligiertes Monogramm und datiert ?AL 1940g, st?rkere Erhaltungsm?ngel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 32,5 x 52,5 cm.

Lot-No.: 3983
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

nach Franz von Stuck, ”Florentinerin”

Portrait einer jungen Dame im Profil mit hochgestecktem Haar, vor einem mit Stein verkleideten Raum, Farbheliograv?re nach dem 1901 entstanden ?lgem?lde, im Medium signiert ?Franz Stuckg und datiert ?ANNO DOMINI MDCCCCIg, weiterhin unter der Darstellung bezeichnet ?FRANZ STUCK PINX.g und betitelt ?FLORENTINERINg, oberhalb Verlagsvermerk ? COPYRIGHT 1901 BY BARTHOLFF SENFF, KUNSTVERLAG BERLINg, geringe Erhaltungsm?ngel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 46,5 x 41,5 cm.

Lot-No.: 3971
Limit: 20.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Johann August Rossm??ler, Bergbauszene

miniaturhaft dargestellte Bergbauszene mit kleinen Putti, Kupferstich, Mitte 18. Jh., unter der Darstellung in der Platte signiert ?Rosmaesler de. et fc.g, gegilbt, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt Durchmesser ca. 6,5 cm. K?nstlerinfo: dt. Kupferstecher (1752 Leipzig bis 1783 Dresden), Sch?ler von ?ser, 1781 in Berlin ans?ssig und ab 1782 in Dresden, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3901
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Domenicus Custos, Drei Herscherportraits

Herrscherportraits im Oval, unter anderem von Karl Emanuel von Savoyen, Kupferstich, um 1600, ein Blatt in der Platte signiert ?D. Custodis. ex.g, unter der Darstellung jeweils Text, Erhaltungsm?ngel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 16,0 x 12,0 cm. K?nstlerinfo: niederl?ndischer Zeichner, Kupferstecher und Verleger (1560 Antwerpen bis 1612 Augsburg), Sohn des Malers Pieter Balteus, verlie? 1584 seine Heimat und siedelte sich in Augsburg an, hier Heirat mit der Witwe des Goldschmieds Bartholom?us Kilian, Quellen: Thieme-Becker, Vollmer.

Lot-No.: 3906
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Johann Wilhelm St?r, ”Prospekt der Fleischbr?cken in N?rnberg”

Blick aus der Vogelschau auf die den Fluss Pegnitz ?berspannende, bedeutende Renaissancebr?cke, flankiert von dichter Bebauung, Kupferstich, 1. H?lfte 18. Jh., in der Platte unten rechts bezeichnet ?J. W. St?r Norib fecitg, in der Darstellung auf Band betitelt ?Prospect der Fleischbr?cken in N?rnbergg, weiterhin unter der Darstellung Legende, Erhaltungsm?ngel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 25,5 x 30,5 cm. K?nstlerinfo: dt. Zeichner und Kupferstecher (1705 N?rnberg bis 1765 N?rnberg), 1731?32 Aufenthalt in Dresden, hier Anfertigung zahlreicher Stiche nach Motiven des Umlandes, anschlie?end wieder in N?rnberg t?tig, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3919
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Nicolas Sanson, Karte Bayern

Darstellung des Gebietes zwischen Cham im Norden, Salzburg im Osten, Innsbruck im S?den und Lindau im Westen, die Donau kreuzt die Darstellung ca. im oberen Drittel, oberhalb der Karte betitelt und bezeichnet ?LE CERCLE DE BAVIERE PAR MR: SANSOM ? lLUsage de MONSEIGNEUR le Duc de BOURGOGNE.g, grenzkolorierter Kupferstich, 2. H?lfte 17, Jh., eingerissene Bugfalte, teilweise Tintenfra?, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 48,5 x 58,5 cm. K?nstlerinfo: frz. Kartograph (1600 Abbeville bis 1667 Paris), gilt als Begr?nder der franz?sischen Kartographie, fertigte zwischen 1618?67 ca. 300 Karten, unterrichtete die K?nige Ludwig XIII. und Ludwig XIV. in Geografie, Quelle: Wikipedia.

Lot-No.: 3907
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Ludwig von Hoffmann, ”Reue”

in sich gekehrter, an einen Fels lehnender nackter J?ngling und leicht bekleideter Engel, Lithographie, unter der Darstellung handsigniert ?L. v. Hofmanng und nummeriert 26/50, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 16,5 x 12,5 cm. K?nstlerinfo: bedeut. dt. Maler, Graphiker u. Kunstgewerbler (1861 Darmstadt bis 1945 Pillnitz bei Dresden), studierte 1883?86 an der Akademie Dresden bei Heinrich Hofmann, 1886?88 an der Akademie Karlsruhe, hier Meistersch?ler von Ferdinand Keller, anschlie?end kurzzeitiger Studienaufenthalt in M?nchen, 1889?90 an der Acad?mie Julian Paris, 1916?31 Professor an der Akademie Dresden, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 3975
Limit: 20.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Didier Robert de Vaugondy, Europakarte 1752

Gesamtansicht des Festlandes von Europa mit Teilen von England und Nordafrika, oben links in Kartusche betitelt und bezeichnet ?IMPERIUM CAROLI MAGNI OCCIDENTIS IMPERATORIS .... Autore D. ROBERT DE VAUGONDY Geographe Regis Ordinario Cum privilegio, 1752g, Kupferstich, 2. H?lfte 18. Jh., grenzkoloriert, mittig saubere Bugfalte, hinter Passepartout geheftet, Darstellungsma? ca. 47,5 x 55,0 cm. K?nstlerinfo: frz. Geograph, Kartograph, Kartenstecher, Verleger und k?niglicher Zensor (1723 Paris bis 1786), Sohn des k?niglichen Geographen Gilles Robert de Vaugondy (1688?1766) und Urenkel des ?Vaters der franz?sischen Geographieg Nicolas Sanson (1600?1667), Mitarbeiter seines Vaters, schuf 1752 im Auftrag Ludwig XV. Erd- und Himmelsgloben, Mitarbeit mit seinem Vater an der 1751?80 erschienenen ”Encyclop?die ou Dictionnaire raisonn? des sciences, des arts et des m?tiers”, 1772 Berufung zum k?niglicher Zensor der franz?sischen Krone, t?tig in Paris, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3909
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Schr?der, nach David Tenniers, ”Die Baderstube der Affen”

das Treiben in einer Baderstube durch Affen dargestellt, fein nuanciertes Blatt, Schabkunstblatt, um 1800, unter der Darstellung in der Platte signiert ?C. Schr?der. fecit.g, in der Darstellung signiert ?D TENIERS Fg, unter der Darstellung betitelt und bezeichnet ?Die Baderstube der Affen ? Das Original Gem?lde von gleicher Gr??e befindet sich in der Herzoglichen Gallerie zu Braunschweigg, geringe Erhaltungsm?ngel, ungerahmt, Darstellungsma? ca. 17,0 x 23,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Zeichner und Radierer (1760 Braunschweig bis 1844 Braunschweig), Sch?ler von ?ding, Weiterbildung in Augsburg, D?sseldorf und Paris, 1806 Gr?ndung der ?Zeichnungsakademieg in Braunschweig, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3929
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Alain Manesson-Mallet, Karte Kanalinseln

Darstellung der Kanalinseln mit Teilen der Atlantikk?ste von Frankreich, in Fahne betitelt ?DE JERSEY ET DE GARNESEYg, aus ?Description de LLUniversg, erschienen 1683, handkolorierter Kupferstich, r?ckseitig Text in franz?sisch, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Plattenma? ca. 15,0 x 10,0 cm. K?nstlerinfo: auch Allain Manesson-Mallet, franz?sischer Kartograph und Ingenieur (1630 Paris bis 1706 Paris), wurde unter Ludwig XIV. zum Inspekteur f?r Festungsanlagen ernannt, 1683 erschien sein f?nfb?ndiges Hauptwerk ?Description de LLUniversg, 1684?85 deutsche ?bersetzung unter dem Titel ?Beschreibung des gantzen Welt-Kreyssesg, bei Johann David Zunner in Frankfurt am Main erschienen, Quellen: Wikipedia und Internet.

Lot-No.: 3912
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Daniel Meisner, drei Spruchbilder mit Stadtansichten Norddeutschland

Darstellung der Orte Aldenburg in Holstein, Flensburg und Lichtenberg, jeweils unter der Darstellung Spruch, erschienen in ”Thesaurus philo-politicus, h. e. emblemata s. moralia politica ... : accessit civitatum et urbium vera delineatio”, Kupferstich, erste H?lfte 16. Jh., unterschiedliche Erhaltungen, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Falzma? max. ca. 17,5 x 22,0 cm. Info: dt. Dichter und Herausgeber (1585 Komotau/B?hmen bis 1625 Frankfurt-Sachsenhausen), vom Kaiser zum ?Poeta laureatus (lat. lorbeergekr?nter Dichter)g ernannt, gab ab 1623, zusammen mit dem Kupferstecher und Verleger Eberhard Kieser (1583?1631), unter Mithilfe mehrerer Kupferstecher, u. a. Matth?us Merian, das ?Thesaurus philopoliticus (Politisches Schatzk?stlein)g heraus, erschienen bis 1631 in 2 B?chern zu je 8 Teilen, nach Meisners Tod fortgesetzt von Johann Ludwig Gottfried und Heinrich Kornmann, 1638 bis nach 1700 weitere ver?nderte Neuauflagen unter ver?ndertem Titel, Format und Reihenfolge, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3927
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Reinier Vinkeles, Die Albrechtsburg in Meissen

Blick ?ber die Elbe auf die imposante Burganlage in Sachsen, im Vordergrund Figurenstaffage, Stahlstich, Anfang 19. Jh., unter der Darstellung in der Platte bezeichnet ?G?nther ad viv. del.g, ?F. Bohn exudit.g und Vinkeles en Vrydag sculp.g, unten mittig betitelt ?HET SLOT TE MEISSEN.g, geringe Erhaltungsm?ngel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 14,8 x 19,0 cm. K?nstlerinfo: niederl?ndischer Zeichner und Kupferstecher (1741 Amsterdam bis 1816 Amsterdam), Lehre bei Jan Punt, ab 1762 an der Amsterdamer Staatszeichenakademie, 1765?66 in Brabant ans?ssig, nachfolgend R?ckkehr nach Amsterdam, ein Angebot von Katharina der Gro?en zum Direktor der Kunstakademie St. Petersburg lehnte er ab, Quelle: Wikipedia.

Lot-No.: 3937
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

Wilhelm Heuer, Souvenierblatt ”Helgoland”

mittig Blick aus der Vogelschau von S?den auf die Insel in der Nordsee, umgeben von zahlreichen maritimen Ansichten, handkolorierte Lithografie, um 1850?60, in Darstellung unten mittig betitelt ?Helgolandg, nach einer Vorlage von C. Reinhardt, erschienen bei Charles Fuchs in Hamburg, Erhaltungsm?ngel, restaurierungsbed?rftig, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 48,0 x 60,5 cm, sehr selten. K?nstlerinfo: auch Christian Ludwig Wilhelm Heuer, dt. Lithograph und Zeichner (1813 Hamburg bis 1890 Hamburg), ab 1828/29 Lehre als Lithograph, Anfang der 1830er Jahre ging er zur Weiterbildung nach Wien, seit 1842 wieder in Hamburg ans?ssig und Zusammenarbeit mit der Lithographischen Anstalt Charles Fuchs in Hamburg, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Lot-No.: 3940
Limit: 20.00 €, Acceptance: 170.00 €

Mehr Informationen...

...

Unger William, ”Die Galerie zu Cassel in ihren Meisterwerken”

komplette Folge von 40 Radierungen nach Gem?lden von Meistern der Galerie zu Kassel, eingelegt in Originalmappe, jedes Blatt im Druck betitelt und signiert, auf Mappendeckel bezeichnet ?Die Galerie zu Cassel in ihren Meisterwerken ? Vierzig Radierungen von Professor W. Unger. Erl?uternder Text von Prof. Fr. M?ller und Dr. W. Bode. Verlag von E. A. Seemann in Leipzig 1872g, r?ckseitig Sammlungsstempel ?W. Welckerg, Bl?tter gut erhalten, Mappe mit leichten Altersspuren, Mappenma? ca. 34,0 x 26,5 x 3,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Radierer (1837 Hannover bis 1932 Innsbruck), ab 1854 Studium an der D?sseldorfer Akademie, ab 1857 in M?nchen ans?ssig, 1865 Umsiedlung nach Leipzig, hier t?tig f?r die Verlage Brockhaus, Weigel und Wigand, seit 1866 auf Anregung Wilhelm von Bodes als Reproduktionsstecher t?tig, Mitglied der Berliner Akademie und Ehrenmitglied der Akademien M?nchen, Stockholm und Br?ssel, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3942
Limit: 20.00 €, Acceptance: 25.00 €

Mehr Informationen...

...

Peter Schenk, d. J., Ansicht Dresden

Blick entlang der Elbe auf Dresden mit seinen Befestigungsanlagen und Figurenstaffage im Vordergrund, handkolorierter Kupferstich, Anfang 18. Jh., unter der Darstellung links und rechts in der Platte signiert ?Pet Schenkg und ?amst:C.P.g, mittig betitelt ?Dresde, een Keurvorstelyke stad in Saxen, gelegen aen de Elve, voorzien met eenschoon wapenhuis en Kunstkamer.g, erschienen in ?Hecatomolis sive totius orbis Terrarum Oppida Nobiliora Centumg, gegilbt, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Plattenma? ca. 21,5 x 26,5 cm. K?nstlerinfo: auch Petrus Schenk, deutsch-niederl?ndischer Kupferstecher und Kartenverleger (1693 Amsterdam bis 1775 Amsterdam), Sohn und Sch?ler des Peter Schenk des ?lteren (1660?1718), ab 1718 Erbe des v?terlichen Verlags, den er wesentlich ausbaute und um topographische Ansichten des mitteldeutschen Raumes erweiterte, Schenk galt als bedeutendster Verleger s?chsischer Spezialkarten der 1. H?lfte des 18. Jh., t?tig in Amsterdam und in der bereits vom Vater begr?ndeten Leipziger Zweigstelle seines Verlages, Quelle: Wikipedia, S?chsische Biografie und Internet.

Lot-No.: 3915
Limit: 20.00 €, Acceptance: 70.00 €

Mehr Informationen...

...

Georg Balthasar Probst, Guckkastenblatt Frankfurt am Main

Blick auf den Platz mit Brunnen und Figurenstaffage, kolorierter Kupferstich, Mitte 18. Jh., unter der Darstellung rechts in der Platte signiert ?Georg Balthasar Probst, exud. A.V.g und betitelt ?Prospect des Marckts zu Frankfurt am Mayn.g, Altersspuren, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 27,5 x 41,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Bildnis und Vedutenstecher sowie Verleger (1732 Augsburg? bis 1801 Augsburg?), Sch?ler und Sohn des Johann Balthasar Probst (1673?1748) und Vater des Georg Math?us Probst (gestorben 1788), Sch?ler seines Vaters, ?bernahm nach dessen Tod 1750 einen Teil des Verlags ”Wolffs Erben (Haeres Jer. Wolffii)h und f?hrte ihn unter eigenem Namen fort, t?tig in Augsburg, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Lot-No.: 3957
Limit: 20.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Friedrich Feigl, ”Abraham verbirgt die Engel”

der Stammvater Israels stellt sich sch?tzend vor die Engel, kraftvolle, expressive Kaltnadelradierung, um 1910?20, unter der Darstellung rechts handsigniert ?Feiglg, links bezeichnet ?Probedruckg, in der Darstellung drei leicht braune Flecke, unter Passepartout, Plattenma? ca. 20, x 24,7 cm. K?nstlerinfo: eigentlich Bedrich Feigl auch Fred oder Frederic Feigl, dt.-j?discher Maler, Graphiker, Pressezeichner und Illustrator (1884 Prag bis 1965 London), 1904?05 Studium an der Akademie Prag bei Vlaho Bukovac, Franz Thiele und Roubal?k, 1905 Verweis von der Akademie wegen ”kunstrevolution?rer Umtriebe”, anschlie?end Studienaufenthalte an der Akademie Antwerpen und in Paris, ab Herbst 1906 ”Kunstreise” durch Europa mit Emil Filla und Anton?n Proch?zka, Mitglied der Prager K?nstlervereinigung ”S.V.U. Manes” und Mitbegr?nder der Gruppe ”Osma”, 1907 in Prag Beteiligung an der 1. Ausstellung in der Gruppe ”Acht”, 1910, nach Aufenthalt in Karlsbad, kurzzeitig in Hamburg und 1911 Umzug nach Berlin, beschickte 1911 und 1912 die Ausstellungen der ”Neuen Sezession”, im 1. WK drei Jahre Kriegsdienst und Aufenthalt in Wien, 1917 Mitbegr?nder der Gruppe ”Freie Bewegung” Wien, deren Ausstellungen er 1918?22 beschickt, anschlie?end in Berlin-Friedenau ans?ssig, unternahm Studienreisen nach Kroatien, S?dfrankreich, 1926 nach ?gypten, Libyen und Indien, 1929 Mitbegr?nder der Prager Sezession, Mitglied im Reichsverband Bildender K?nstler Deutschlands, 1932?33 in Pal?stina, 1933 R?ckkehr nach Prag, 1934 Ausstellung in New York, 1939 Versuch der Emigration, Verhaftung durch die Nazis und Internierung im KZ, durch Vermittlung der britischen Botschaft 1939 Ausreise nach London, beschickte hier zahlreiche Ausstellungen, unter anderem die Wertheim Gallery in London, das Leicester Museum and Art Gallery, die Lefevre Gallery in London, die Neuen Galerie in Edinburgh und die Obelisk Gallery sowie die Ben Uri Art Gallery in London, Quelle: Vollmer, Dressler, Info J?disches Museum Prag und Internet.

Lot-No.: 3960
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

Braun & Hogenberg, Ansicht Lüneburg

Gesamtansicht der Stadt mit Bezeichnung der wichtigsten Bauwerke, im Vordergrund Figurenstaffage, links oben in Kartusche betitelt „LUNEBURGUM, NOBILIS SAXONIAE URBS, SALINIS CELEBERRIMA.“, erschienen in „Civitates orbis terrarum“, handkolorierter Kupferstich, Ende 16. Jh., auf Rahmenrückseite zahlreiche Unterschriften, Erhaltungsmängel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsgröße ca. 10,5 x 47,0 cm.Info: In Zusammenarbeit von Frans Hogenberg (dt. Kupferstecher und Radierer, 1535 Mecheln bis 1590 Köln) und Georg Braun (dt. Theologe, Kanoniker und Herausgeber, 1541 Köln bis 1622 Köln) entstand um 1570 in Ergänzung des bedeutenden Atlaswerkes „Theatrum Orbis Terrarum“ des Niederländers Abraham Ortelius (1527-1598) das Städteansichtenbuch „Civitates Orbis Terrarum (Schefold übersetzte den Titel mit: Beschreibung und Contrafactur der Vornembster Stät der Welt).“ mit letztendlich 600 wirklichkeitsnahen Stadtansichten und Stadtplänen, das Werk wurde im Zeitraum 1572-1618 in 6 Bänden herausgegeben, wobei die Kupferstiche von Band 1-4 von Hogenberg stammten, nach dessen Tod lieferte Simon Novellanus die Stiche für Band 5 und 6, die Druckplatten kamen später in den Besitz des holländischen Kartenherstellers Jan Jansson welcher sie mit verschiedenen Modifikationen 1657 in Amsterdam neu auflegte, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Lot-No.: 3921
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Rudolf Schiestl, aus ”Der Tod von Basel”

Blätter zu den Reimen ?Als ich ein junger Geselle war, nahm ich ein steinalt Weib; Ich hatt' sie kaum drei Tage, da hat's mich schon gereut.g und ?Scharrt zu, scharrt zu, scharrt immerzu: das alte b?se Weib, Sie hat ihr Lebetage geplagt mein'n jungen Leib.g, Holzschnitt auf Japanpapier, um 1925, unter der Darstellung handsigniert ?RSchiestlg und bezeichnet ?4. Handdruckg, minimale Altersspuren, jeweils unter Originalpassepartout montiert, Darstellungsma? ca. 17,4 x 21,5 cm. K?nstlerinfo: dt. Maler, Graphiker und Illustrator (1878 W?rzburg bis 1931 N?rnberg), zun?chst Holzbildhauerlehre bei seinem Vater, ab 1896 Studium an der Akademie M?nchen bei Hackl und Stuck, 1899 Studienaufenthalt in der ?Tiroler Glasmalerei und Mosaik Anstaltg in Innsbruck, ab 1901 als Gebrauchsgraphiker selbst?ndig, 1903 Studienreisen nach Italien, ab 1908 (oder 1910) Professor an der Kunstgewerbeschule N?rnberg, 1916 Heirat mit der Schriftstellerin Margarete Bentlage, 1917/18 k?nstlerischer Leiter der ?Liller Kriegszeitungg, t?tig in N?rnberg, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer und Internet.

Lot-No.: 3965
Limit: 20.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Walter Habdank, Biblische Szenen

Mappe mit 12 Darstellungen verschiedener christlicher Szenen, Siebdrucke nach Holzschnitten, bzw. Farbholzschnitten, unsigniert, links unten betitelt, bezeichnet und datiert ?? 1983 by K?sel-Verlag M?nchen”, in mit dem Schriftzug des K?nstlers gepr?gter Fl?gelmappe eingelegt, ein Blatt mit Erhaltungsm?ngeln, Mappe mit leichten Gebrauchsspuren, Blattma? ca. 93 x 64 cm. K?nstlerinfo: dt. Maler und Grafiker (1930 Schweinfurt bis 2001 Berg am Starnberger See), 1949?53 Studium an der Akademie der Bildenden K?nste in M?nchen bei Prof. Walter Teutsch, nachfolgend freischaffend t?tig, ab 1979 in Berg am Starnberger See ans?ssig, durch seine biblisch gepr?gten Holzschnitte wurde er zu einem der bekanntesten Vertreter der christlichen Kunst in Deutschland, Quellen: Vollmer (Nachtrag), Wikipedia, Internet.

Lot-No.: 4007
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work