Grafik

Lot-No. 3821

Prof. Hugo Höppener, genannt Fidus, ”Schwertwache”

junge Recken mit zu Boden gerichteten Schwertern im Mondenschein, symbolistische Farblitho in Graublau, Entwurf von 1895, in der Platte signiert, gerollt, reinigungsbedürftig, etwas fleckig, in der originalen Versandrolle von Fidus ”Verlag des St. Georgs-Bundes Woltersdorf bei Erkner-Berlin”, Blattmaß ca. 41,5 x 55 cm. Künstlerinfo: eigentlich Hugo Reinhold Karl Johann Höppener, dt. Maler, Zeichner, Illustrator, Architekt und Buchschmuckkünstler (1868 Lübeck bis 1948 Woltersdorf), Schüler der Lübecker Gewerbeschule, studierte 1887 kurzzeitig an der Akademie München, anschließend Schüler und Jünger des Malers und Naturapostels Karl Wilhelm Diefenbach (1851-1913) in Höllriegelskreuth, nannte sich in Verehrung seines Lehrers ”Fidus (dt.: Der Getreue)”, zählte um 1900 zu den berühmtesten Künstlern Deutschlands und zu den ”Vätern des dt. Jugendstil”, unter anderem Mitarbeiter der Münchner Zeitschriften ”Jugend” und ”Simplicissimus” sowie der Berliner Zeitschrift ”Pan”, 1943 Ernennung zum Professor h.c., tätig in Berlin, München, Monte Verita und Woltersdorf-Schönblick, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie, Wikipedia und Internet.

Limit:
0.00 €
Acceptance:
120.00 €

Upcoming events

How does an auction work