Skulpturen & Bronzen

...

Adolf Jahn, attr., Nathan der Weise

Entwurf 1893, rs. undeutl. monogr., Alabaster, partiell farbig gefasst, stehende Figur des Protagonisten aus dem gleichnamigen fünfaktigen Ideendrama von Gotthold Ephraim Lessing, auf flacher Plinthe, auf hohen, konischen, schön geäderten Marmorsockel montiert, kleine Fehlstelle am rechten Mantelärmel, ehemals rs. eingelassene Plakette fehlt, H Plastik 20,3 cm, H gesamt 28 cm. Künstlerinfo: dt. Bildhauer (1858 Stettin bis 1941 Halle/Saale), 1877–1881Studium der Bildhauerei an der Königlichen Akademie der bildenden Künste zu Berlin, Schüler von Albert Wolff und Fritz Schaper, 1882– 1884 Aufenthalt in Wien, Schüler bei Anton Schmidgruber und Viktor Oskar Tilgner, er arbeitet in Berlin in den Ateliers der Bildhauer Max Kruse, Peter Breuer und Joseph Kaffsack, 1885 Lehrertätigkeit an der königlichen Fachschule der Metallindustrie in Iserlohn, später Dozent an der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg im Fach Bildhauerei, 1893–1918 beschickt J. die Große Berliner Kunstausstellung mit zahlreichen Statuen, Büsten, Gruppen und Reliefs in Bronze, Marmor, Gips und Holz, die 1893 entworfene Statuette ”Nathan der Weise” zählt zu seinem bekanntesten Werk und wurde um 1910 durch die Bronzegießerei Aktiengesellschaft Gladenbeck mit patentiertem Verfahren des ”Pyrochrom” vervielfältigt in unterschiedlichen Größen und Farben hergestellt, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3614
Limit: 450.00 €, Acceptance: 500.00 €

Mehr Informationen...

...

Adolfo Cipriani, Mädchenbüste Jugendstil

um 1900, rs. undeutl. sign., Alabaster, Bruststück einer anmutigen Schönheit, den Kopf seitl. gedreht und den Blick sinnend gesenkt, das Haar mit einem Tuch zusammengebunden, das Dekolleté mit einer Lilienblüte verziert und um den Hals ein Collier gelegt, den Blick sinnend zu Boden gesenkt, auf runden Sockel lose gesteckt, minimale Altersspuren, H ges. 43 cm. Künstlerinfo: ital. Bildhauer, tätig um 1880–1930, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3653
Limit: 580.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Allmann, Stierkampf

um 1930, an der Plinthe sign. Allmann, Bronze bräunlich patiniert, äußerst beeindruckende Darstellung eines Matadors, den wilden Stier bezwingend, dieser sich im Todeskampf aufbäumend, bereits die Banderillas zwischen den Schulterblättern und das mächtige Haupt in der Muleta vergraben, der Matador dem wilden Tier den Degen bis zum Heft in den Nacken rammend, in der Formensprache des Art déco gestaltet, auf gewölbter ovaler Plinthe, auf hohen, schön geäderten rötlichen Marmorsockel montiert, H Bronze 23,5 cm, H gesamt 31 cm. Künstlerinfo: dt. Zeichner und Bildhauer (1890 bis 1979), tätig 1920/30er Jahre in München, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3696
Limit: 1000.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Albert-Ernest de Carrie-Belleuse, Frauenbüste

2. Hälfte 19. Jh., rs. sign. A. Carrier, Bronze grünlich-braun patiniert und partiell vergoldet, Bruststück einer jungen Schönheit, um ihre linke Schulter ein Tuch drapiert und die rechte Brust entblößt, das kunstvoll zusammengebundene Haar und das Dekolleté mit Rosensträußchen verziert, auf Sockel, auf flachen, quadratischen roten Marmorsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, H gesamt 32 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer(1824–1887), Quelle: Internet.

Lot-No.: 3612
Limit: 420.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Alfred Barye, Fasan

Atelier Antoine Louis Barye, um 1870, seitl. an der Plinthe sign. A. Barye, Bronze dunkelbraun patiniert, äußerst detaillierte Darstellung des prächtigen Hühnervogels, fein ziselierte Oberflächengestaltung, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, auf ovalen Bronzesockel montiert, Schwanzspitze minimal verbogen, H 11,4 cm, L 17 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1839–1882), Sohn des Antoine-Louis B., Ausbildung beim Vater, beeinflusst von Géricault, tendiert zum Klassischen, vor allem durch seine Tierplastiken bekannt, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3626
Limit: 190.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Amor als Schmied

2. Hälfte 19. Jh., auf der Plinthe undeutl. sign., Bronze braun patiniert, vollplastische Darstellung eines kleinen geflügelten Puttos, einen Pfeil schmiedend, zu seinen Füßen zwei Turteltäubchen, auf naturalistisch mit Rosen und Blattwerk gestalteter Plinthe, Oberfläche mit min. Altersspuren, H 23 cm.

Lot-No.: 3600
Limit: 350.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Antikisierende Frauenstatuette

um 1900, unsign., Bronze braun patiniert, stehende, grazil anmutende Schönheit, das Haupt verziert mit Haarband und tropfenförmigem Ohrring, sich in ein ornamental verziertes, großes Tuch einhüllend, zu ihrer Rechten eine Amphore, fein ziselierte Oberflächengestaltung, in runden Sockel auslaufend, H 27,5 cm.

Lot-No.: 3601
Limit: 120.00 €, Acceptance: 190.00 €

Mehr Informationen...

...

Armand Godard, Mädchen mit Reh

um 1920, auf der Plinthe sign. A. Godard, Metallguss silber- und goldbronziert sowie partiell in brauner Kaltbemalung, sitzende junge Frau, ihre rechte Hand einem zutraulichen Reh hinhaltend, auf flacher brauner Onyxplinthe, auf rechteckigen Steinsockel montiert, Altersspuren, Patina stärker berieben, Sockel und Plinthe minimal bestoßen, H gesamt 29 cm, L max. 49,5 cm. Künstlerinfo: französischer Bildhauer, tätig um 1920, gilt als einer der produktivsten Künstler der Art déco-Bewegung in Frankreich, er schuf Plastiken von hoher Qualität aus Bronze und Chryselephantin, G. stellte im Pariser Salon aus, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3694
Limit: 90.00 €, Acceptance: 170.00 €

Mehr Informationen...

...

A. Rubrin, Geiger Chryselephantin

Ende 19. Jh., rs. am Fass sign., Lindenholz geschnitzt und dunkelbraun gebeizt sowie eingesetzte Kopf- und Handpartien aus Elfenbein minutiös herausgearbeitet, auf einem Fass stehender Musikant, bekleidet mit Hut, Frack und Umhängetasche, in der linken Hand seine Geige haltend und mit der Rechten den Bogen führend, die Saiten der Geige aus feinem Draht, alte Klebestelle am Geigenhals, H gesamt 38,2 cm.

Lot-No.: 3621
Limit: 480.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bergmann Wien, große figürliche Schale Jugendstil

um 1900, auf der Schale sign. Nam-Greb sowie an der Unterseite Krugmarke und Schriftzug: Gesch., Bronze vergoldet, äußerst dekorativ gestaltetes Stück aus dem Wiener Jugendstil, auf unregelmäßig geformter und mit Kleeblättern verzierter, flach gemuldeter Schale, zwei mit Reifen tanzende Schönheiten in langen, weich fallenden Gewändern, die Kleidersäume mit Ornamenten verziert, linker Arm sowie der Ring verbogen, Oberfläche gereinigt, D Schale ca. 32 cm, H max. ca. 20 cm, Quelle: Dietmar E. Seiler/Peter Stauber, Wiener Bronzen, S. 54 unten (hier ident. Abb., ledigl. mit abweichenden Maßen).

Lot-No.: 3641
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bergmann Wien, Landstreicher

wohl Anfang 20. Jh., auf der Plinthenunterseite Krugmarke und Schriftzug: Gesch. sowie Nr. 7294, Bronze in polychromer lüstrierender Kaltbemalung, älterer Herr in zerschlissener Kleidung, in der rechten Hand ein Bündel und in der linken Hand einen Wanderstab haltend, auf kleiner, naturalistisch gestalteter Plinthe, H 8,5 cm.

Lot-No.: 3642
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Bittender

20. Jh., unsign., Stukko beige gefasst, vollplastische Darstellung eines auf einem Steinfragment hockenden männlichen Aktes, die Hände vor seine Brust haltend und sehnsüchtig gen Himmel blickend, auf unregelmäßig geformter Plinthe, Altersspuren, H 31 cm.

Lot-No.: 3708
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Bogenschütze

Anfang 20. Jh., unsign., Bronze, ehemals dunkel patiniert, dynamische Darstellung eines antikisierenden, athletischen jungen Mannes, lediglich mit einem Lendenschurz bekleidet, seinen Bogen spannend und das Ziel anvisierend, auf runden Marmorsockel montiert, Oberfläche verputzt, H Bronze 18,5 cm, H gesamt 22 cm.

Lot-No.: 3602
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzeplakette auf Marmor

undeutl. monogr. und dat. 1915 sowie bez. Tomy, Bronze braun patiniert, reliefiertes Kopfstück eines Kleinkinds im Halbprofil, nach rechts blickend, auf schön geäderten, cognacfarbenen Marmorstand montiert, dieser winzigst bestoßen, D Plakette 11,5 cm, H gesamt 20 cm.

Lot-No.: 3702
Limit: 0.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzeplakette Goethe

sign. R. Bosselt, reliefiertes Kopfstück des Dichterfürsten mit Bezeichnung, Revers mit Umschrift Verfassungstag, Goethe-Gedenktag, 1932 und zentralem Reichsadler, kleinere Flecken, D 77 mm.

Lot-No.: 3609
Limit: 60.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Bruno Zach, sitzender weiblicher Akt mit Papagei

20. Jh., seitlich am der Plinthe sign. Zach sowie Gießermarke AT (ligiert) im Kreis, Bronze versilbert, unbekleidete, junge sitzende Frau, die Beine angezogen und den auf ihrer rechten Hand sitzenden Papagei fütternd, auf floral gestalteter Plinthe, H 19,3 cm. Künstlerinfo: österr. Bildhauer (1891 Schitomir/Ukraine bis 1945 Wien), Studium an der Akademie Wien unter Hans Bitterlich und Josef Mullner, arbeitete für versch. Wiener Gießereien, u.a. auch unter dem Signet ”Tuch”, fertigte zahlreiche Kleinbronzen in Bronze und Elfenbein im Stil des Art déco und wurde vor allem durch die kokette Darstellung von Tänzerinnen und Damen bekannt, Quelle. Internet.

Lot-No.: 3693
Limit: 2200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Wilhelm Robra, Adler

Anfang 20. Jh., rs. an der Plinthe sign. W. Robra sowie Gießereimarke Bildgießerei Kraas Berlin S.42, Bronze schwarz patiniert, beeindruckende naturalistische Darstellung des majestätischen Vogels mit weit ausgebreiteten Schwingen, detailliert ausgearbeitete Gefiederstruktur, auf als Fels gearbeiteter Plinthe, auf polygonal facettierten, schön geäderten Marmorsockel montiert, H Bronze 35,5 cm, H gesamt 40 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer (1876 Berlin bis 1945), ab 1890 Modelleur-Lehre an der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin, 1894–1900 stud. er an der Unterrichtsanstalt der Berliner Akademie der Künste, ab 1902 Festanstellung an der KPM, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3629
Limit: 350.00 €, Acceptance: 420.00 €

Mehr Informationen...

...

C. Daris, Panther

Anfang 20. Jh., seitl. an der Pranke sign., Bronze braun patiniert, ausdrucksstarke Darstellung eines fauchenden, kraftvollen Panthers in kubistischer Formensprache, Patina minimal berieben, auf rechteckigen schwarzen Onyxsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, H Bronze 9,2 cm, L max. 29 cm.

Lot-No.: 3636
Limit: 150.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Chryselephantin, die Sinnende

wohl Frankreich, um 1900, unsign., Galvano braun patiniert und Partien aus Elfenbein feinst geschnitzt, auf einem Stuhl sitzende junge Frau in weich fallendem Gewand, die rechte Hand zum Gesicht geführt und mit verträumtem Blick nach vorn schauend, auf geschweiften, zweiteiligen, schön geäderten grünlichen und schwarzen Marmorsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, H Plastik 18,5 cm, H ges. 22,5 cm.

Lot-No.: 3611
Limit: 350.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Chryselephantin Krinolinendame

um 1900, rs. undeutl. sign. sowie an der Plinthe Gießereimonogramm Arthur Rubinstein, Wien, Bronze braun patiniert, Gesichts- sowie Halspartie aus Elfenbein feinst beschnitzt, stehende junge Frau in andächtiger Körperpose, den Blick zu Boden gesenkt, das Haar kunstvoll frisiert und bekleidet in weitem Reifrock-Gewand, die Enden ihres Schultertuch vor ihrem Körper zusammenhaltend, auf naturalistisch gestaltete Plinthe montiert, Elfenbein minimalst trocknungsrissig sowie kleiner Chip am Dekolleté, Montierung gelockert, H gesamt 21 cm.

Lot-No.: 3610
Limit: 350.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Constantino Barbella, ”Der große Schluck”

Italien, Ende 19. Jh, rs. signiert Barbella, vs. bez. Su-Su..., Bronze braun patiniert, vollplastische Darstellung eines Knaben, einen großen Krug zum Mund führend, den Oberkörper vor Anstrengung nach hinten geneigt, bekleidet mit Hut, das linke Hosenbein hochgekrempelt, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, H 25,2 cm. Künstlerinfo: ital. Bildhauer und Maler (1852–1925), stud. an der Kunstakademie Neapel, vor allem bekannt durch seine Portraitbüsten, Quelle: Th.B. sowie Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. II, S. 261, Abb. 894 (hier ähnliche Abb.).

Lot-No.: 3608
Limit: 350.00 €, Acceptance: 700.00 €

Mehr Informationen...

...

Die Kecke

wohl Anfang 20. Jh., unsign., Bronze bräunlich patiniert, bewegte Darstellung einer jungen Frau, ihren Rockzipfel schelmisch emporhebend, ihr linkes Bein vorstreckend und den Betrachter anblickend, fein ziselierte Oberflächengestaltung, auf flacher rechteckiger Plinthe, auf hohen, zweiteilig zusammengesetzten Steinsockel montiert, H Bronze 19 cm, H gesamt 27 cm.

Lot-No.: 3679
Limit: 190.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Edmund Meusel, Putto auf Bär

um 1920, auf der Plinthe sign. E. Meusel, Bronze vergoldet, possierliche Darstellung eines auf einem Jungbären reitenden und Tamburin spielenden Puttos, auf gewölbter runder und mit Perlstab verzierter Plinthe, auf runden hellen Steinsockel montiert, H Bronze 20 cm, H gesamt 22 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer (1876 Sonneberg bis 1960 Coburg), studierte an der Sonneberger Industrieschule bei Professor Reinhard Möller in der Technischen Akademie für Porzellan, einige Jahre Tätigkeit in Porzellanfabriken, arbeitete ab 1899 im Atelier von G. Stellmacher in Coburg, ab 1905 eigenes Atelier in Berlin-Friedenau, 1907 Rückkehr nach Coburg und dort als selbständiger Bildhauer tätig, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3698
Limit: 500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Emmanuel André Cavacos, Tänzerin Art déco

um 1920, seitl. an der Plinthe sign. E. Cavacos sowie Gießereisignet D. Godard Fondeur Paris, Bronze vergoldet, ausgelassen tanzende weibliche Aktfigur in energiegeladener Körperpose, auf dem rechten Fußballen balancierend, den linken Arm nach hinten gestreckt und den rechten erhoben, das Gesicht gen Himmel gerichtet, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, auf ovalen rötlichen Marmorsockel montiert, Patina minimal berieben, H Bronze 40,5 cm, H gesamt 44,5 cm. Künstlerinfo: geb. 1885, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3678
Limit: 1500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Emmanuel Villanis Jugendstilbüste ”Diana”

um 1900, rs. sign. E. Villanis sowie vs. bez. ”Diana”, Bronze braun patiniert, Bruststück der Göttin der Jagd, das Haar locker zusammengebunden und von Halbmond bekrönt, den Kopf nach rechts gedreht und den Blick gesenkt, Patina minimal berieben, H 19 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1858 Lille bis 1914 Paris), Ausbildung a.d. Accademia Albertina di Belle Arti Turin, hauptsächlich tätig in Paris, fertigte bevorzugt Büsten junger Frauen, so u.a. Selika, Fille de Bohéme , Mélodie, Carmen und Lola, Quelle: Internet sowie Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. I, S. 66, Abb. 321.

Lot-No.: 3658
Limit: 150.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work