Steingut

...

Muskau-Triebeler Steinzeugkrug

um 1800, braunes Steinzeug handabgedreht, gesprenkelte Glasur, aufgemodelter Eicheldekor, dunkelbraun bemalt, geometrischer Ritzdekor, am Stand und am Mündungsrand mehrere Ausbrüche, H 28 cm.

Lot-No.: 3310
Limit: 20.00 €, Acceptance: 45.00 €

Mehr Informationen...

...

Westerwälder Bierkrug Historismus

Thewald Höhr, geprägte Burgenmarke mit Zusatz Alt-Grenzau 1894, zwei übermalte Prägungen sowie Modellnummer 678, Elfenbeinsteinzeug in Erdfarben bemalt und teilweise glasiert, umlaufend geritzte Gasthausszene und Wappendarstellung, Zinndeckel mit gravierter Namensangabe L. Auberger, guter altersgemäßer Zustand, H 23,5 cm.

Lot-No.: 3406
Limit: 20.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Westerwald große Schenkkanne

datiert 1834, graues Steinzeug handabgedreht, salzglasiert, schräg gekämmt, geritzt und kobaltblau bemalt, übergreifender Zinndeckel mit Besitzername Hermann Schullehrer, Deckel verdrückt, Schnaupe bestoßen und am Bauch lange Haarrisse, H 40 cm.

Lot-No.: 3376
Limit: 20.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Fayenceteller Kellinghusen

19. Jh., polychrome Bemalung in ungesättigten Farben, Brandflecken auf der Unterseite, Glasur am Rand bestoßen, D ca. 22,8 cm, H ca. 4,5 cm.

Lot-No.: 3334
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Villeroy & Boch große Schenkkanne Historismus

datiert 1894, Prägemarke V & B Mettlach, Schriftzug Gegen Nachbildung geschützt, Modellnummer 1734, Chromolithsteinzeug teilglasiert und matt bemalt, Renaissancemotiv mit Liebespaar, seitlich flankiert von Rollwerk, Ornamentbänder, Wandung mit langen Haarrissen, innen glasurunterlaufen, H 38 cm.

Lot-No.: 3401
Limit: 20.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Joseph Le Guluche Terrakottafigur

um 1900, signiert, Terrakotta naturbelassen und hohl gearbeitet, Darstellung einer älteren Frau in bäuerlichem Gewand, in der linken Hand Briefe tragend, eine Hand mit Farbe übergangen, H 35 cm.

Lot-No.: 3416
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Fayencewalzenkrüge

2. Hälfte 18. Jh., ungemarkt, heller beziehungsweise rötlicher Fayencescherben mit bunter Scharffeuermalerei, zwei mit figürlichen Motiven in Landschaft, einer floral, Zinnstandringe ergänzt, diese beiden Krüge innen restauriert, einer minimal bestoßen, einer haarrissig, H max. 27 cm.

Lot-No.: 3355
Limit: 20.00 €, Acceptance: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Münchener Fayencekrug

wohl um 1920, ungemarkt, heller Fayencescherben weiß glasiert und mit kobaltblauer Scharffeuerfarbe bemalt, japonisierende Szenerie mit Figur und Architekturmalerei in Landschaft, übergreifender godronierter Zinndeckel mit Kugeldrücker, Mündungsrand mit zwei Haarrissen und kleinen Fehlstellen, am Stand ebenso, H 25 cm.

Lot-No.: 3338
Limit: 20.00 €, Acceptance: 65.00 €

Mehr Informationen...

...

Thüringer Fayencewalzenkrug

2. Hälfte 18. Jh., rötlicher Fayencescherben handabgedreht, weiß glasiert und mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, schwarz akzentuiert, schauseitig ein architektonisches Motiv, seitlich flankiert von Blattwerk und Blüten, übergreifender Zinndeckel mit großer Kugel, Henkel und Lippenrand restauriert, H 24 cm.

Lot-No.: 3349
Limit: 20.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Fayencewalzenkrug "Es Lebe mein Bruder"

um 1750, Hannoversch Münden, grauer Fayencescherben weißlich glasiert und mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, schauseitig Spruchband, flankiert von Palmen, übergreifender Zinndeckel, innen drei unleserliche Punzen, haarrissig und ein Chip am Stand, H 21 cm.

Lot-No.: 3326
Limit: 20.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Fayencewalzenkrug

18. Jh., ungemarkt, rötlicher Scherben weiß glasiert und mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, horizontaler und vertikaler geometrischer Dekor, übergreifender Zinndeckel innen mit Schlüsselpunze, Gravur: "J G S Hinrich Wendelken 1715", Kugelrast beschädigt, sonst normale Alters- und Gebrauchsspuren, H 23 cm.

Lot-No.: 3353
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Henkelkrug Minton

England, Ende 19. Jh., Modellnummer 596, im Renaissancestil, Feinsteinzeug blau und gelb glasiert, originale Zinnmontierung, sehr guter Zustand, H 27,5 cm.

Lot-No.: 3393
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Hannoversch Mündener Walzenkrüge

1. Hälfte 19. Jh., rötlicher Fayencescherben weiß glasiert, mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, übergreifende Zinndeckel mit Kugeln (zwei ergänzt, einer original), Spruchkrug "Auf dein Wohlsein", die anderen mit Pilastern geometrisch dekoriert, einer restauriert, die beiden anderen jeweils mit Haarriss, H je ca. 23 cm.

Lot-No.: 3332
Limit: 20.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Deckeltopf mit Drachenhenkeln

1. Hälfte 20. Jh., ungemarkt, im chinesischen Stil, gepinselte Nummer 3823, Feinsteinzeug farbig bemalt und glasiert sowie vergoldet, verziert mit diversen Tiermotiven, Henkel als Drachen gestaltet, einer geklebt, H 40 cm.

Lot-No.: 3408
Limit: 20.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Westerwälder Steinzeugwalzenkrug

2. Hälfte 18. Jh., graues Steinzeug salzglasiert, schräg gekämmt, geritzt und kobaltblau bemalt, schauseitig ein großes Ornament mit Gitterdekor, Blüten und verschlungenen Bändern, gerahmt von Spiralbändern, übergreifender Zinndeckel innen mit drei Punzen, Gravur: "JK 1782", am Lippenrand eine kleine Fehlstelle, sonst sehr schöner Originalzustand, H 25 cm.

Lot-No.: 3360
Limit: 20.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Westerwälder Birnkanne

um 1800, graues Steinzeug salzglasiert, geritzt und kobaltblau bemalt, auf der Schürze stilisierte Blütenranken, flankiert von Zopfmustern, übergreifender Deckel mit Eicheldrücker und Ornamentband, graviertes Besitzermonogramm M.K., Eichel etwas verdrückt, Oberflächenchips am Stand, H 40 cm.

Lot-No.: 3372
Limit: 20.00 €, Acceptance: 45.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Fayencewalzenkrüge

2. Hälfte 18. Jh., wohl Ansbach und Hannoversch Münden, Fayencescherben mit bunter Scharffeuermalerei, alle drei mit springenden Pferden in Landschaft dekoriert, übergreifende Zinndeckel, alle restauriert, Zinndeckel lädiert, H max. 25 cm.

Lot-No.: 3354
Limit: 20.00 €, Acceptance: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Hannoversch Mündener Walzenkrüge

um 1800, rötlicher Fayencescherben weiß glasiert und mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, mit springenden Pferden in Landschaft verziert, ein Deckel mit eingelegter Plakette bekröntes Hufeisen, getragen von Löwen, bez. Diepholz, ein Deckel mit Besitzermonogrammen PT.PT.BK.PT. 1857, alle restauriert, H je ca. 22 cm.

Lot-No.: 3331
Limit: 20.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Rasierschale Fayence

18./19. Jh., mitteleuropäisch, polychrome Bemalung in Scharffeuerfarben auf weißgrauem Fond, mittelbrauner Scherben, vegetabile Motive, alt gebrochen und mittels 11 Eisenklammern geflickt, Wandaufhängung, altersgemäße Erhaltung, H max. ca. 8,5 cm, L ca. 29,2 cm.

Lot-No.: 3357
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Fayencewalzenkrüge

2. Hälfte 18. Jh., einer Hannoversch-Münden, einer Magdeburg, einer Gmunden, übergreifende Zinndeckel mit Kugeln, einer graviert Hans Hinrich Parps 1785, verziert mit springenden Pferden bzw. Hirschmotiv, alle gesprungen und restauriert, H max. 22 cm.

Lot-No.: 3356
Limit: 20.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Jagdkanne

um 1890, ungemarkt, Feinsteinzeug matt bemalt, versilbert und vergoldet, in Form eines Baumstamms, der Griff als Hirschhorn gestaltet, eine Spitze minimalst bestoßen, kleine Glasurfehlstellen am Stand, H 28 cm.

Lot-No.: 3389
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Fayencewalzenkrug mit Architekturmalerei

2. Hälfte 18. Jh., wohl Schrezheim oder Künersberg, Ritzmarke "Kg", rötlicher Fayencescherben weiß glasiert und mit Scharffeuerfarben bemalt, Landschaftsmalerei mit Bauernhaus, Zaun und seitlichem Schilderhaus, Zinnmontierung bestehend aus Standring und übergreifendem Deckel, dieser mit Punze als stehender Löwe, Alterscraquelé, Standring locker, H 17 cm.

Lot-No.: 3340
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Hannoversch Mündener Fayencewalzenkrug

um 1800, rötlicher Scherben weiß glasiert und mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, mit springendem Pferd in Landschaft verziert, übergreifender Deckel mit Gravur "JCEH. 1839", Haarriss am Lippenrand, H 21 cm.

Lot-No.: 3328
Limit: 20.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Barocker Fayencewalzenkrug

um 1750, wohl Ansbach oder Hannoversch-Münden, leicht rötlicher Fayencescherben, mangangeschwämmelt und mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, schauseitig eine geschweifte Kartusche mit Architekturmalerei, auf dem Deckel eine feine Gravur mit springendem Pferd zwischen Rollwerk, haarrissig, mit kleinen Fehlstellen am Lippenrand, H 22 cm.

Lot-No.: 3318
Limit: 20.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleiner Muskau-Triebeler Steinzeugkrug

Mitte 18. Jh., graues Steinzeug handabgedreht, geritzt und braun engobiert, dunkelbraun bemalt, übergreifender Zinndeckel mit kleiner Kugel, Besitzermonogramm ABL, Lippenrand mit kleinen Chips und ein Ausbruch am Stand, Deckel locker, H 19 cm.

Lot-No.: 3311
Limit: 20.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work