Metall

...

Maison Odiot Paris Silbermenage

um 1900, gestempelter Minervakopf, Firmenstempel mit Schriftzug "a. Paris" und Modellnummer "5904", geschweiftes Gestell, klassizistisch mit Schleifenmotiven verziert, Öffnungen für vier Glasgefäße, auf dem Griff graviertes, ligiertes Besitzermonogramm "EAB", Glaseinsätze sehr gut passend ergänzt, H 26 cm, G (ohne Glas) ca. 845 g.

Lot-No.: 3404
Limit: 500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber Teekanne mit Rechaud

um 1890, gestempelt 800, Halbmond, Krone, Vertriebsstempel H. Rose, ungedeutete Herstellermarke Rad im Kreis, gedreht-gerippte Barockform, seitlich scharnierter Klappdeckel, Isolierscheiben aus Horn, mit Ständer und Brenner, guter Allgemeinzustand, mit geringen Altersspuren, H 45 cm, G total ca. 2221 g.

Lot-No.: 3408
Limit: 1600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Judaika Besamimbüchse Silber

Israel, 2. Hälfte 20. Jh., gestempelt "Hazorfim 925", hohl gearbeiteter Fuß mit Ornamentbändern verziert, der Korpus mit aufgelegten Silberdrähten umschlungen, Schraubdeckel mit blütenverzierter Fahne, guter altersgemäßer Zustand, H 19,5 cm, G ca. 76,4 g.

Lot-No.: 3409
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber feines Zigarettenetui mit Goldauflage

datiert 1928, innen Gravur: "Buenos Aires", weitere geritzte Namen, gestempelt 900, unleserliche Herstellermarke, innen vergoldet, Drücker mit Saphir?-Cabochon, geometrisches Design, schauseitig ein aufgelegtes rotgoldenes Besitzermonogramm "PO" mit einer goldgelben Bordüre, Altersspuren, L 8,5 cm, G ca. 107 g.

Lot-No.: 3415
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber große Fleischvorlegeplatte

um 1920, gestempelt Halbmond, Krone, 835, Herstellermarke Gebrüder Kühn Schwäbisch Gmünd, ovale Form mit geripptem Rand in Barockform, Besitzermonogramm H, Gebrauchsspuren, L 60 cm, G ca. 1971 g.

Lot-No.: 3421
Limit: 1500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große prunkvolle Silbervase

Mitte 20. Jh., Portugal oder Italien, 800er Silber, gestempelt "376 AL" für Peruggia & C., Alessandria, weitere ungedeuteter Stempel als Greif, aufwendig punziert, graviert und mit Applikationen versehen, blütenförmig gewellte Mündung mit angesetzten, eingerollten Volutenhenkeln, guter Allgemeinzustand, H 38 cm, G ca. 1344 g.

Lot-No.: 3423
Limit: 750.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Judaica Besamimbüchse Silber

1. Hälfte 20. Jh., gestempelt 900, fein getrieben und ziseliert, zylindrische Form mit orientalischem Dekor, L 20 cm, G ca. 108 g.

Lot-No.: 3424
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber Tortenheber Biedermeier

Gravur "Zur Erinnerung an den 15. Mai 1827", 750er Silber geprüft, hohl gearbeiteter Griff, die Laffe durchbrochen gestaltet und fein graviert, Architekturdarstellung mit Floralismen sowie Ornamentbänder, guter altersgemäßer Zustand, L 31 cm, G ca. 108 g.

Lot-No.: 3427
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber sechs Speiselöffel Biedermeier

1. Hälfte 19. Jh., gleiche Form, jedoch unterschiedlich gepunzt, einer datiert 1819, schlichte Form, normale Gebrauchsspuren, G ca 254 g.

Lot-No.: 3428
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zuckerstreuer Silber

1. Hälfte 19. Jh., undeutlich gestempelt, am Griffende punzierte Besitzermonogramme M.J. und L.P., floral durchbrochen gestaltet und graviert, innen Reste alter Vergoldung, L 23,5 cm, G ca. 80 g.

Lot-No.: 3429
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Jagdliches Fischvorlegemesser mit Silbergriff

Ende 19. Jh., unleserlich gestempelt, Silber geprüft, Stahlklinge gestempelt JD & S, diese floral graviert, der Griff als beschlagener Rehfuß mit floralen Elementen am Ansatz, Gebrauchsspuren, L 32 cm, G total ca. 175 g.

Lot-No.: 3431
Limit: 70.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

23 Andenkenlöffel

1. Hälfte 20. Jh., Silber und versilbert, emailliert, dabei Rotterdam, Braunfels, Venedig, Heilbronn, Salzburg usw., G total ca. 240 g.

Lot-No.: 3434
Limit: 120.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwölf Mokkalöffel im Etui

um 1900, Alpacca versilbert, verziert mit Hufeisen und Pferdefüßen, ungebraucht, im Originaletui, dieses mit starken Altersspuren, L 26 cm.

Lot-No.: 3441
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Vorlegeteile Patent Zander

1920er Jahre, Metall versilbert, die Griffe aus Steingut, bemalt mit Vogelmotiven und Blütenranken, farblos glasiert, Löffel mit Klappmechanismus und Gabel mit herausschiebbarer Schiene, korrodiert und beschädigt, L 24 und 25 cm.

Lot-No.: 3442
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Judaika kleiner Chanukkaleuchter

wohl Polen, um 1920, gepunzt "T" im Oval, Metall versilbert, scharnierter Klappdeckel mit reliefierten Blüten und Umschrift, innen acht feststehende Öltüllen und ein Schamasch als Krug, Scharnier durch eine Rouladennadel ersetzt, L 12 cm.

Lot-No.: 3447
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kräftiger Altarleuchter

datiert 1750, Gravur: "C. Hermann", ungedeutete Hersteller- und Stadtmarken, Glockenfuß mit Tropfschale, Stahldorn, verziert mit Rillenbändern, guter Originalzustand, H 35 cm.

Lot-No.: 3455
Limit: 300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Plauener Zinnwalzenkrug

gepunzt Carl Friedrich Loth, datiert 1806, Besitzermonogramm JGS, schmaler Glockenstand, leicht konische Wandung, fein floral graviert, mittig eine große Blume, große Kugelrast, Bandhenkel, schöner altersgemäßer Zustand, H 24,5 cm.

Lot-No.: 3457
Limit: 250.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnstitze

süddeutsch, um 1780, auf dem schmalen Bandhenkel zwei ungedeutete Punzen, drei Geweihstangen und eine Hand, gestufter Stand mit Rillenbändern, diese auch unter der Mündung wiederkehrend, herzförmig profilierte Schnaupe, auf dem Deckel mittig eine kleine Eichel, guter altersgemäßer Zustand, H 22 cm.

Lot-No.: 3459
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Sächsischer Zinnwalzenkrug

datiert 1801, im Deckel drei ungedeutete Punzen wohl Thüringen, Meister "CGP", vorderseitig feine Gravur mit den sächsischen Wappenschildern und Kurfürstenhut im Blattkranz, schmaler Bandhenkel, umgeben von ornamentaler Flächelgravur, große Kugel, guter altersgemäßer Zustand, H 27 cm.

Lot-No.: 3460
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Messingschatulle mit Musikermotiven

um 1920, ungemarkt, Messing massiv, gegossen, reich verziert mit musizierenden Frauen und Engeln, innen Zweifacheinteilung, mit grünem Samt ausgekleidet, dazu Schlüssel, Samt verblichen, sonst normale Altersspuren, L 25 cm.

Lot-No.: 3469
Limit: 180.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Ägyptischer Trinkbecher

20. Jh., Messing gegossen und verschraubt, als geflügelter Löwe, eine konisch verlaufende Halterung für ein Glas haltend, dieses formgeblasen mit vergoldetem Rand, Gebrauchsspuren, H 13 cm.

Lot-No.: 3470
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Österreich dreiteiliges Set

um 1920, in indischem Stil, Majolika mit ungedeuteter Prägemarke E.G im Oval, Pinselnummer 1387, Schlickermalerei, Beisteller gestempelt Austria, Montierungen aus Bronze, bemalt und vergoldet, Cachepot und zwei Kerzenhalter aus farblosem Glas mit aufgelegtem Fadendekor, Gebrauchs- und Altersspuren, H 28,5 cm, D 30 cm, H Beisteller je 17 cm.

Lot-No.: 3472
Limit: 1250.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work