Varia - Vermischtes

...

Etruskische Alabasterurnenfragmente aus Volterra

um 200 v. Chr., Alabaster, von der Reliefdarstellung erkenntlich sind noch der Oberkörper eines Reiters, das Brustgeschirr des Pferdes und ein davor befindliches Rinder- oder Pferdehinterteil, außerdem erhalten sind zwei Köpfe, die ebenfalls zu den seitlichen Bildszenen des Urnenkastens gehörten (unsicher, ob alle drei Teile zur selben Urne gehören), H Köpfe ca. 6 und 9 cm, Stärke der Wandung der Urne ca. 3,5 cm, Tiefe des Reliefs ca. 6 cm, H großes Fragment ca. 20 cm, B ca. 15 cm, dieses alt auf Holz montiert, rückseitig auf Montierung beschriftet: "Bruchstück einer (früher bemalten) Alabasterurne der etruskischen Spätzeit 3. bis 2. Jahrhundert vor Christus. – Dieses Bruchstück ist nebst vielen anderen Alabasterbruchstücken (wovon ich noch 2 Reliefköpfe besitze [das sind die beigeschlossenen]), Bronze- u. keramischen Trümmern beim Wegebau auf dem Weingut Fulceri bei Volterre in Etrurien in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts gefunden worden. – Ich, Dr. Küntzel, habe es mit den beiden andern Stücken 1923 von Frau Elena Fulceri geb. Wunderlich, [...] bei Tharandt, gekauft, und am 24. Juni 23 [...] montiert", Maße Montierung ca. 25 x 20,5 x 8,5 cm.

Lot-No.: 1
Limit: 1000.00 €

Mehr Informationen...

...

Kopf der Maket-Aton

gut ausgeführte Replik nach dem Kopf einer der Töchter Amenophis IV. (Echnaton) aus dem Ägyptischen Museum Berlin (Inv.-Nr. ÄM 14113), Sandstein oder Sandsteinguss um 1900/20, in Rot am Bruch bezeichnet "AJürgens" (wohl Name des Nachschöpfers), am Boden des Holzsockels moderne Beschriftung und wohl Angabe der Nummer der Berliner Gipsform, nach der dieses Stück gearbeitet ist, H Kopf ca. 13 cm. Wir danken den Staatlichen Museen zu Berlin für die freundliche Auskunft.

Lot-No.: 2
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Priesterterrakotte

ohne Alters- bzw. Echtheitsbestimmung, möglicherweise präkolumbische Priesterterrakotte, hellgraubraune Keramik, Reste von Farbfassungen, Erdanhaftungen, hohl gearbeitet, kaum beschädigt, H ca. 22,5 cm.

Lot-No.: 3
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Teile aus dem Museum für Morgenlandfahrer

eine Deckelschale auf hohem Fuß, ziegelfarbener Scherben, gemalte geometrische Zier, aus Fragmenten zusammengesetzt und unfachkundig geklebt, H ca. 23,5 cm. – Kugelbauchige Kanne, ziegelfarbener Scherben, Übersinterung, modriger Geruch, aus Fragmenten zusammengesetzt und unfachkundig geklebt, H ca. 15 cm. – Dazu eine aus Stein geschnitzte Vogelfigur, Hals geklebt, H ca. 11 cm.

Lot-No.: 4
Limit: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei antike Gläser

undatiert, römisch/byzantinisch/osmanisch, kleines kugelbauchiges Einhenkelfläschchen mit hohem Hals, dieser mit umgelegter Stabverzierung (H ca. 11,4 cm), kleine hexagonale Flasche (H ca. 6 cm), Hals und Mündung eines kleinen bauchigen Fläschchens (H erhalten ca. 3,5 cm), altersgemäße Erhaltung.

Lot-No.: 5
Limit: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Prähistorisches Kännchen

wohl späte Bronze-/frühe Eisenzeit, grob gemagerte (Steinchen) hellbraune Keramik mit dunkelgrauem Kern, Oberfläche geglättet, doppelkonische Gesamtform (spitzer Fuß und steiler Hals), am Hals drei Riefen, trichterförmige Mündung, 15 mm breiter Bandhenkel, altersgemäß schön erhalten, H ges. ca. 10,3 cm.

Lot-No.: 6
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Attischer Skyphos

um 460 v. Chr., schwarzer Firnis, im oberen Drittel Fehlbrand, wahrscheinlich hat eine ungewollte Sauerstoffzufuhr während des reduzierenden Brandes diesen tonfarbenen "Ghost" erzeugt, Boden tongrundig mit konzentrischen Firniskreisen, wulstförmiger Fuß, die Henkel leicht nach oben geneigt, geringe Sinteranlagerungen, eine Seite mit neuzeitlichen Retuschen, auf dem Boden ebenso Lackspuren, wohl angefangenes Graffito, schönes, großes Exemplar, H 15,8 cm, D Mündung 19,3 cm, D max. Henkel 29,2 cm, D Fuß 12,7 cm, vgl. einen nur leicht kleineren Skyphos in Gießen (CVA Gießen 1, Taf. 45,5.6, Fig. 1 (Beilage 10), Inv. KIII-53).

Lot-No.: 7
Limit: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Elfenbeinschnitzerei

wohl Erbach, um 1910, Elfenbein aufwendig beschnitzt, vollplastisch gearbeiteter junger Knabe mit einem Bündel Zeitungen, auf Palisandersockel montiert, etwas gegilbt, H 26,5 cm.

Lot-No.: 8
Limit: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Elfenbeinschnitzerei

wohl Erbach, um 1900, ungemarkt, Mariengestalt mit Christusknaben auf einer Kugel über getrepptem Rundsockel montiert, winz. best., Altersspuren, H 17 cm.

Lot-No.: 9
Limit: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleine Elfenbeinschnitzerei

wohl Erbach, um 1920, ungemarkt, naturalistisch gestalteter Onyxsockel mit Skifahrer aus Elfenbein, Altersspuren, H 7,5 cm.

Lot-No.: 10
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Elfenbeinschnitzereien

wohl Erbach, Ende 19. Jh., Elfenbein aufwendig beschnitzt, vollplastische Darstellungen eines Violinisten sowie eines Dirigenten, jeweils auf gedrechseltem Holzsockel in Fassform montiert, Altersspuren, H 15,5 und 16 cm.

Lot-No.: 11
Limit: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Fächer Historismus

um 1890, ungemarkt, Gestänge aus Bein, verziert von ornamentalen Durchbrucharbeiten, taupefarbene Seidenbespannung mit zarter handbemalter Szene in Gouache, Darstellung einer jungen Frau in Landschaft, hinter Glas gefasst, Erhaltungsmängel, L ges. 65 cm.

Lot-No.: 12
Limit: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Etui für Schreibutensilien

19. Jh., zylindrischer, lederummantelter Korpus mit Zierelementen aus Bein, graviertes Initial S mit Krone, mit kleiner Petschaft und Federhalter, Substanzverluste, Altersspuren, L 17 cm.

Lot-No.: 13
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Elfenbeinstoßzahn als Trinkhorn

um 1900, ca. 60 cm langer Stoßzahn, die Spitze separat aufgeschraubt, in goldbronzierter, neoklassizistischer Halterung, Rissbildung beim Elfenbein an den Schmalseiten, kleine Bestoßungen, H ges. ca. 59,5 cm.

Lot-No.: 14
Limit: 390.00 €

Mehr Informationen...

...

Beschnitzter Stoßzahn

um 1920, ungemarkt, aus dem Zahn eines Waldelefanten gearbeitetes Kunstobjekt, durchbrochen gefertigt in Form einer Elefantenherde zwischen vegetabilen Motiven, Sockel aus geschnitztem Tropenholz in naturalistischer Formensprache, kleinste Verluste, Altersspuren, L 75 cm.

Lot-No.: 15
Limit: 400.00 €

Mehr Informationen...

...

Feiner Brieföffner

1920er Jahre, Griffstück aus Silber, gestempelt 835, der Abschluss aus beschnitztem Bernstein mit Frauenportrait im Profil, die Klinge aus Elfenbein, trocknungsrissig, Altersspuren, L 33 cm.

Lot-No.: 16
Limit: 400.00 €

Mehr Informationen...

...

Miniaturrelief Meerschaum

19. Jh., überaus fein beschnitztes Medaillon, durchbrochen gearbeitet, mit Darstellung einer mittelalterlichen Szenerie mit Reiterin und Galant, vor angedeuteter Landschaft, hinter Glas in geschwärztem Rahmen gefasst, Maße 11 x 12 cm.

Lot-No.: 17
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Elfenbeinminiatur

Anfang 20. Jh., undeutlich signiert Dauty?, Gouache auf Elfenbein, Bruststück einer jungen Frau, im blütengeschmückten Gewand, vor Himmelszelt, hinter Glas in zartem Messingrahmen im Empirestil gefasst, D innen 4,5 cm. BITTE BEACHTEN: VERSAND ERFOLGT NUR INNERHALB DER EU - SHIPPING TO EU MEMBER COUNTRIES ONLY.

Lot-No.: 18
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Elfenbeinminiaturen

Anfang 20. Jh., eine bezeichnet n. Kawitzky, Gouache auf Elfenbein mit partieller Weißhöhung, mit spitzem Pinsel festgehaltene genrehafte Szenen einer Schabatfeier bzw. einer Schachpartie, hinter Glas in messingverziertem Rahmen in Boullétechnik, Altersspuren, Maße je 11,5 x 14 cm.

Lot-No.: 19
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Elfenbeinminiatur

Anfang 20. Jh., undeutlich signiert, Gouache auf Elfenbein, im Empirestil gearbeitetes Portrait einer jungen Schönheit im wallenden Gewand, vor monochromem Fond, in geschwärzter Holzleiste gefasst, Altersspuren, Maße 15 x 12 cm.

Lot-No.: 20
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Vier Elfenbeinminiaturen

Anfang 20. Jh., teils bezeichnet, Gouache auf Elfenbein mit partieller Weißhöhung, miniaturhafte Reproduktionen klassischer Vorbilder, alle hinter Glas in gravierten Elfenbeinrahmen gefasst, unterschiedliche Maße und Erhaltungen, Maße max. 12 x 15 cm.

Lot-No.: 21
Limit: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Miniatur

1. Viertel 19. Jh., unsigniert, rückseitig teils undeutlich bezeichnet Mein Großvater Ernst Binder geb. 6. April 1798?..., Gouache auf Papier, Bruststück eines jungen Mannes im hochgeschlossenen Gehrock vor monochromen Fond, in geschwärzter Leiste hinter Glas gefasst, Altersspuren, Maße 9 x 7,5 cm.

Lot-No.: 22
Limit: 70.00 €

Mehr Informationen...

...

Gipsbildnis

eines Unbekannten, im Relief undeutlich signiert "Modellirt v. C. Juch[?] 1860", kartoniert hinter Glas, Umrandung bestoßen, sonst gut erhalten, D ca. 33,7 cm, Stärke ca. 4,5 cm.

Lot-No.: 23
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Marmorrelief Giuseppe Andreoni

signiert und datiert 1875, fein ausgearbeitetes Marmorrelief mit musizierenden und spielenden Putten bzw. Faunen, in einem stark reliefierten Goldstuckrahmen, rückseitig mit altem Zeitungspapier beklebt, Rahmen etwas restaurierungsbedürftig, Gesamtmaß 22 x 28 x 6 cm.

Lot-No.: 24
Limit: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Spazierstock Bein

19. Jh., Bein beschnitzt, reliefierter Knauf mit Darstellung zweier Nereiden, gerahmt von Floralelementen und Ornamentik, Schuss aus Malakkarohr, Nickelzwinge, alt repariert, Knauf nicht ganz komplett, Altersspuren, H 85 cm.

Lot-No.: 25
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work