Grafik - Fotografien

Katalog-Nr. 3922

Hubert Jaillot, Karte Spanisch Gelderland

rechts oben barocke Titelkartusche mit Putti, das Wappen der Provinz Gelderland tragend, hier frz. betitelt und signiert ”Gueldre Espagnole ou Quartier de Ruremonde dans le Duché de Gueldere ... Par le Sr. Sanson Geographe ordinäire du Roy, A Paris chez H. Iaillot joignant les grands Augustins aux deux Globes avec Privilege du Roy pour vingt Ans. [dt.: Spanisch-Gelderland oder Roermond Bezirk im Herzogtum Gueldere ... Von Sr. Sanson, gewöhnlicher Geograph des Königs, In Paris bei H. Iaillot, Mitglied der großen Augustiner zu den beiden Globen, seit 20 Jahren mit königlichem Privileg]”, kolorierter Kupferstich auf Bütten, um 1700, nach einer Zeichnung des frz. Kartographen Nicolas Sanson des Älteren (1600–1667), geringe Altersspuren, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Plattenmaß ca. 44 x 56,5 cm. Künstlerinfo: auch Alexis Humbert Jailloteau oder Iaillot, frz. Kartenstecher und Elfenbeinschnitzer (ca. 1632 Avignon bei St.-Claude bis 1712 Paris), Bruder und Schüler des Pierre Simon Jaillot, ab 1657 mit diesem in Paris, 1664 Schüler der Académie de St.-Luc, heiratete 1665 als “sculpteur du roi (königlicher Kupferstecher)” die Tochter eines Kupferstichkartenhändlers und betätigte sich fortan als Kartenstecher, führt ab 1678 den Titel “sclpteur et géographe ordinaire du Roi (Kupferstecher und einfacher Geograph des Königs)” und ab 1697 ein eigenes Wappen, tätig in Paris, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Limit:
20,00 €
Zuschlag:
30,00 €

Wie funktioniert eine Auktion