Grafik - Fotografien

Katalog-Nr. 3903

Jacques Philippe Lebas, ”Vue de Skervin”

Küstenszene mit Figuren am Strand und der ”Oude Kerk [dt.: Alten Kirche]” von Scheveningen im Hintergrund, unter der Darstellung mittig frz. betitelt ”Vue de Skervin – promenade a un quart lieue de la Haye [dt.: Ansicht von Scheveningen – eine Viertelstunde von Den Haag entfernt]” und weiterer frz. Text, Kaltnadelradierung auf Bütten, nach einem Gemälde von Ruysdael, links unter der Abbildung bezeichnet ”Ruisdail pinx.” (meint wohl Salomon van Ruysdael, 1600 Naarden bis 1670 Haarlem) und rechts in der Platte signiert ”Jac. Ph. Le Bas Sculp.”, unten mittig Verlagsangabe ”A Paris chez Jac. Ph. Le Bas Graveur du Cabinet du Roy rue de la Harpe”, auf Karton aufgeklebt, partiell gebräunt, hinter Glas in Berliner Leiste (Erhaltungsmängel) gerahmt, Abbildung ca. 32,5 x 47 cm. Künstlerinfo: auch Le Bas, frz. Kupferstecher und Verleger (1707 Paris bis 1783 Paris), Schüler von Antoine Hérisset in Paris, später bei Nicolas Tardieu, gefördert von Crozat, 1743 Mitglied der Pariser Akademie, 1744 zum königlichen Hofkupferstecher ernannt, gilt als bedeutender Lehrer der besten französischen Kupferstecher der 2. Hälfte des 18. Jh., tätig in Paris, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia

Limit:
50,00 €

Wie funktioniert eine Auktion