Art deco

...

Loetz Wwe. Vase Michael Powolny

Entwurf 1920, Produktionsnummer 1034, farbloses Glas orange unterfangen, Streifendekor aus dunkelviolettem, schwarz scheinendem Glas, von der Herstellung etwas blasig, sonst guter unbeschädigter Zustand, H 26,5 cm. Quelle: Lötz, Katalog der Musterschnitte, Prestel-Verlag 1989, S. 240 Nr. 1034 und Band I, S. 281.

Katalog-Nr.: 2502
Limit: 1500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Bodenvase Paul Börner

Dekor ”stilisierte Rosenmalerei”, Entwurf um 1925, blaue Schwertermarke Pfeifferzeit (1924-1934), bauchige Vase mit wulstigem Halsansatz, Goldstreifendekor und ungewöhnlicher floraler Bemalung, am Stand schlecht ausgebesserte und übermalte Ausbrüche (restaurierungsbedürftig), H 56 cm.

Katalog-Nr.: 2524
Limit: 1800,00 €, Zuschlag: 1800,00 €

Mehr Informationen...

...

Acht Speisezimmerstühle

wohl Wien um 1910, Eiche massiv, schwarz gebeizt, Hochlehnstühle mit u-förmig verstrebten Beinen, Lehne mit vier flachen Ziersprossen, restauriert, Bezug erneuert, zwei Stühle mit etwas breiterem Kopfbrett, H 107 cm, SH 47 cm.

Katalog-Nr.: 2408
Limit: 1900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Herta Bucher, Wasserträgerin

um 1925, signiert, ziegelroter Scherben, expressive Darstellung in farbenfroher verlaufender Glasur in Weiß, Schwarz, Hellblau, Uranrot, Türkis und Gelb, zweiteilig handmodellierte Aufbaukeramik, Wasserträgerin als Halbakt einen Henkelkrug auf dem Kopf balancierend, rückseitig mit Klebespuren von Wandmontage, partiell leicht bestoßen, auf einer Seite eine größere Fehlstelle (5 cm), H gesamt ca. 105 cm. Künstlerinfo: Wiener Bildhauerin (1898 Leverkusen - 1960 Wien), studierte an der Kunstgewerbeschule in Wien, wo sie unter anderem unter Franz Cižek, Oskar Strnad und Michael Powolny lernte, verkaufte ihre Keramiken über die Künstlerwerkstätten der Wiener Werkstätte, nahm an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland teil, wurde mit dem Alfred-Roller-Preis ausgezeichnet, arbeitete unter anderem zusammen mit Josef Hoffmann oder Liane Zimbler sowie mit zahlreichen namhaften Firmen, wie beispielsweise Wienerberger, Augarten oder Goldscheider, war Vorstandsmitglied des Österreichischen Werkbundes und der ”Wiener Frauenkunst”. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 2576
Limit: 2200,00 €, Zuschlag: 3600,00 €

Mehr Informationen...

...

Josef Hoffmann ”Blumenschale”

Entwurf vor 1923, Ausführung Moser Karlsbad, im Fuß Ätzstempel der Wiener Werkstätte, massives violettes Glas, zwölffach facettiert, Glockenform, auf ausgestelltem Stand, minimale Altersspuren, sehr guter unbeschädigter Zustand, H 22,8 cm. Quelle: MAK Museum für angewandte Kunst Wien, Entwurfszeichnung Inventarnummer KI 11968-2. Sammlung: Archiv der Wiener Werkstätte, Entwurfszeichnungen der Wiener Werkstätte.

Katalog-Nr.: 2499
Limit: 3000,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion