Jugendstil

...

Albin Müller Bodenfliese

Entwurf um 1910 für Villeroy & Boch Mettlach, rückseitig Herstellermarke, eingefärbtes Steinzeug mit geometrischem Dekor, zwei Ecken minimal bestoßen, 17 x 17 cm. Quelle: Musterbuch B, Villeroy & Boch.

Katalog-Nr.: 2523
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller drei Teile Jugendstil

Entwurf um 1903 bis 1904, Ausführung Metallwarenfabrik Eduard Hueck Lüdenscheid, becherförmige Vase mit Künstlermonogramm, Herstellermarke und Modellnummer 1846, Zuckerdose mit abnehmbarem Deckel, Herstellermarke und Modellnummer 1818 sowie ein Sahnekännchen ungemarkt, jedoch mit Künstlersignet an der Wandung, alles aus Zinn gegossen, Vase stark korrodiert, sonst normale Altersspuren, H max. 23 cm. Quelle: Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Institut Mathildenhöhe, S. 171, Nr. 250 (Zuckerdose und Sahnegießer) sowie S. 175, Nr. 262 (Vase).

Katalog-Nr.: 2363
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller Kerzenleuchter

Entwurf um 1904, Ausführung Fürstlich Stollberg'sches Hüttenamt Ilsenburg am Harz, Eisenguss geschwärzt, reliefierter Gießerstempel, gravierte Modellnummer 4017 A, über ovaler Standplatte einflammiger Leuchter auf hohen stegartigen Füßen, diese und die Halterung für Streichholzschachtel verschraubt, normale Alters- und Gebrauchsspuren, H 20 cm. Quelle: Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Institut Mathildenhöhe, S. 178 Nr. 273.

Katalog-Nr.: 2364
Limit: 450,00 €, Zuschlag: 500,00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller seltener Pfefferstreuer

Entwurf 1908, Ausführung Reinhold Merkelbach Grenzhausen, Modellnummer 2141, graues Steinzeug salzglasiert, kobaltblaue Bemalung, geometrischer Dekor aus reliefierten Dreiecken und Rauten, an der Mündung Umschrift ”Pfeffer”, abnehmbarer perforierter Zinndeckel, normale Gebrauchs- und Altersspuren, H 10 cm. Quelle: Jürgen Schimanski, Westerwälder Steinzeug des Jugendstils, S. 82 Nr. 100, dort Senftopf mit Modellnummer 2140, gleicher Dekor.

Katalog-Nr.: 2519
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller Tablett mit Likörflasche

um 1905, ungemarkt, Ausführung Gerhardi & Cie. Lüdenscheid, reliefierte Modellnummer 690, Zinn gegossen, rechteckiges Tablett mit seitlichen Handhaben, mittig runde Aussparungen zum Einsetzen der Likörflasche, diese mit gezacktem Reliefdekor, scharnierter Klappdeckel, dieser und Henkel mit Mittelgrat, Flasche etwas gedellt, sonst normale Altersspuren, reinigungsbedürftig, Gläser fehlen, L 27 x H 24 cm. Quelle: Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Institut Mathildenhöhe, S. 173, Nr. 258.

Katalog-Nr.: 2365
Limit: 250,00 €, Zuschlag: 330,00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller Vorlegelöffel

aus dem Besteck Musternummer 183, Entwurf um 1909, Ausführung Silberwarenfabrik Wilkens & Söhne Hemelingen, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Vertriebsstempel M. Hansen, der Stil mit Mittelgrat, am Griffende beidseitig eine Olive als Monogrammkartusche, rückseitig Gravur ”Dunkelsdorf Weihnachten 1913”, Laffe beidseitig vergoldet, geringe Gebrauchsspuren, L 18 cm, G ca. 48 g. Quelle: Reinhard W. Sänger, Das Deutsche Silberbesteck, Arnoldsche 1991, S. 164, Nr. 45.

Katalog-Nr.: 2352
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Ätzglasvase Jugendstil

um 1900, ungemarkt, farbloses Glas formgeblasen, geätzt und farbig emailliert, stark gebauchte Form, verziert mit Gräsern und Farnen, an der Mündung eine kleine Beschädigung, H 11 cm.

Katalog-Nr.: 2395
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Aufsatzbuffet

deutsch, um 1905, Eiche furniert, rotbraun gebeizt, die Türen mit intarsiertem Schachbrettmuster und Perlmuttintarsien verziert, massive Messingbeschläge, der Aufsatz mit facettgeschliffenen Scheiben, guter unrestaurierter Originalzustand mit Gebrauchsspuren, Maße 213 x 134 x 74 cm.

Katalog-Nr.: 2300
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Aufsatzschrank Richard Riemerschmid

um 1905, Eiche massiv, hellbraun gebeizt, das Unterteil aus den Seitenteilen eines Schreibtischs, der Aufsatz ebenfalls aus Originalteilen umgebaut, unter Verwendung der originalen Platte, normale Gebrauchsspuren, H 182 x 81 x 69 cm.

Katalog-Nr.: 2302
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 600,00 €

Mehr Informationen...

...

Beistelltisch Jugendstil

deutsch, um 1900, Eiche massiv, partiell gekalkt, elegant geschwungenes Gestell mit profilierten Kanten, Platte mit passig geschweiftem Rand und originaler Glasscheibe, guter unrestaurierter Originalzustand, Maße 78 x 81 x 55 cm.

Katalog-Nr.: 2308
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bierkrug Jugendstil

um 1900, gemarkt Reinhold Merkelbach Grenzhausen, Modellnummer 2197, graues Steinzeug kobaltblau bemalt, schauseitig bunt bemalte zechende Ritter, Aufschrift ”Ergo. Bibamus” (lateinisch: „Also lasst uns trinken!“), partielle Vergoldung, gewölbter Zinndeckel mit graviertem Besitzermonogramm ED, dieser etwas gedellt, sonst guter Zustand mit geringen Bereibungen, H 19 cm.

Katalog-Nr.: 2514
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Bierkrug München

um 1900, ungemarkt, gepinselte Dekornummer D.33. I, graues Steinzeug salzglasiert, farbig bedruckt und emailliert, schauseitig trinkender Bursche, im Hintergrund die Frauenkirche, Spruch: ”Ich kann suchen des Vaters Krug hin und her, ist immer leer.”, gewölbter Zinndeckel, Wandung mit unbedeutenden kleinen Brandflecken, H 22 cm.

Katalog-Nr.: 2515
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Bierkrug München

um 1900, ungemarkt, gepinselte Dekornummer I 1468, graues Steinzeug salzglasiert, farbig bedruckt und emailliert, schauseitig Trinker mit Schild, darauf die Münchner Frauenkirche, seitlich Schleifenbänder, gewölbter Zinndeckel, H 24 cm.

Katalog-Nr.: 2516
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Blumensäule Jugendstil

um 1910, Nussbaum auf Mahagoni gebeizt, quadratische Platte mit vier Säulen, Messingkapitelle und Basen, restauriert, Maße 106 x 31 x 31 cm.

Katalog-Nr.: 2316
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Blumenständer

am Boden Reste alten Klebeetiketts, um 1910, Buche massiv auf Mahagoni gebeizt, konisch zulaufendes Gestell mit zwei runden Ablagen, unter Dampf gebogenes Geländer, Ring der unteren Etage etwas deformiert, restauriert, H 115 cm.

Katalog-Nr.: 2317
Limit: 290,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Blumensteckvase Jugendstil

Böhmen, um 1910, grünes Glas formgeblasen, starker verlaufender Lüster, abnehmbare Messingmontierung, durchbrochen geometrisch gestaltet, geringe Gebrauchs- und Altersspuren, H 14 cm.

Katalog-Nr.: 2396
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Brillantcollier

um 1910 bis 1920, Weiß- und Gelbgold geprüft 750/1000, Mittelteil besetzt mit einem Altschliffbrillant von ca. 0,25 ct, in guter Qualität sowie zwölf Diamantrosen bzw. Altschliffdiamanten, an Silberkette mit Kastenschloss und einer Sicherheitsacht, L ca. 37 cm, G ca. 3,1 g, im Etui der Zeit.

Katalog-Nr.: 2380
Limit: 300,00 €, Zuschlag: 420,00 €

Mehr Informationen...

...

Bruckmann sechs Mokkalöffel Jugendstil

um 1900, Silber gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Bruckmann & Söhne Heilbronn, die Griffe verziert mit Rosenranken, im original Etui, geringe Altersspuren, G ca. 50 g.

Katalog-Nr.: 2353
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bruno Mauder attr. Krug ”Stehende Herzen”

Entwurf um 1908 für Simon Peter Gerz/ Höhr Grenzhausen, Prägemarke mit Schriftzug ges. gesch., Modellnummer 1330, graues Steinzeug salzglasiert, die vertieften Herzen kobaltblau bemalt, hoher Zinndeckel mit Gravur 10.11.47., guter altersgemäßer Zustand, H 14,5 cm. Quelle: Jürgen Schimanski, Westerwälder Steinzeug des Jugendstils, S. 171, Nr. 392-395, mit den Modellnummern 1337, 1340 und 1342, ähnliche Dekore, gleiche Deckel.

Katalog-Nr.: 2520
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Bruno Paul siebenflammige Girandole

Entwurf 1901 bis 1904, Ausführung K. M. Seifert Dresden für die Vereinigten Werkstätten München, Messing gegossen und gedreht, drehbar gelagerte Arme, schraubbare Kerzentüllen, Gebrauchsspuren, leicht gedellt, L 60 cm. Quelle: Edition Minerva, Jugendstil in Dresden, Ausstellungskatalog 1999, S. 332 Nr. 405 bis 407, dort ähnlich; Gabriele Fahr-Becker, Jugendstil, H. F. Ullmann, 2004, S. 230, dort identische Abbildung.

Katalog-Nr.: 2370
Limit: 800,00 €, Zuschlag: 2200,00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Klimt großer Blütenputto

österreichischer Keramiker 1876–1945, Entwurf um 1910, unsigniert, Ausführung Bernhard Bloch Eichwald, grüne Stempelmarke, Modellnummer 9389, gepinselte Dekornummer 1194, Steingut bemalt und farblos glasiert, Putto auf einem Rundsockel mit überquellender Blütenranke stehend, die Glasur unbedeutend altersrissig und minimalste herstellungsbedingte Flecken, sonst sehr guter Originalzustand ohne Beschädigungen oder Restaurierungen, H 50 cm.

Katalog-Nr.: 2469
Limit: 2900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Osswald Besteckset

Entwurf vor 1906, Ausführung August Wellner Söhne, sächsische Metallwarenfabrik Aue, Musternummer 88, gestempelt WELLNER 48, Alpacca versilbert, originale Stahlklinge, asymmetrisch bewegte Griffform mit zugespitztem Griffende und innenseitiger Kehlung, Griffe von Gabel und Löffel oberhalb der Laffe gerundet verdickt, normale Gebrauchs- und Altersspuren, L Messer 25 cm. Quelle: Jochen Amme, Historische Bestecke, Arnoldsche, S. 406/617 Nr. 713.

Katalog-Nr.: 2354
Limit: 450,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

C. Lindeberg, Urkunde Ausstellung Kötzschenbroda

Verleihungsurkunde über die Silberne Medaille in der Abteilung Kartonagen an die Lößnitzer Kartonagen-Fabrik Radebeul auf der Ausstellung der Lössnitzortschaften zu Kötzschenbroda 1909, im Druck signiert und datiert C. Lindenerg 09, in Passepartout montiert, Altersspuren, Passepartoutausschnitt ca. 42 x 30 cm.

Katalog-Nr.: 2526
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Damenring mit Brillantbesatz von ca. 1 ct

um 1900, Weiß- und Roségold geprüft 585/1000, elegant geschwungene Ringschiene, besetzt mit einem Brillanten von ca. 0,45 ct, Farbe Top Wesselton, Reinheit very small inclusion sowie einem Altschliffdiamanten von ca. 0,33 ct, Farbe Wesselton, Reinheit very small inclusion und sechs Achtkantdiamanten, minimale Tragespuren, RW 18,5 mm, G ca. 3,2 g.

Katalog-Nr.: 2383
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 1200,00 €

Mehr Informationen...

...

Daum Nancy Ätzglasvase Jugendstil

um 1900, farbloses Glas opalin unterfangen, plangeschliffener Stand, am Boden bezeichnet Daum Nancy mit Lothringerkreuz, gelbe, braune und grüne Pulveraufschmelzungen, die Oberfläche geätzt mit unregelmäßiger Struktur, das Blattdekor poliert und graviert, frei geformter angesetzter Henkel, waagerechte Mündung, perfekter Zustand, H 20 cm.

Katalog-Nr.: 2397
Limit: 1450,00 €, Zuschlag: 1450,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion