Porzellan

...

Meissen vier Jahresbecher

unterglasurblaue Schwertermarken, 1. Wahl, Prägenummern, jeweils konische Formen über reliefiertem Standring, schauseitig die versch. Meissener Markenzeichen in Unterglasurblau, einmal als Jubiläumsbecher 1710–1960 sowie dreimal aus der goldstaffierten und bezeichneten Edition ”Freunde des Meissener Porzellans” 2000, 2002 und 2003, Modellnummer 55464, Zusatz Aquatinta, H ca. 10 cm bzw. dreimal 8,5 cm.

Katalog-Nr.: 3158
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal ”Froschkönigin”

Entwurf Lore Friedrich-Gronau 1948, grüne Stempelmarke mit Zusatz Germany Kunstabteilung Selb, 1950er Jahre, Modellnummer 1793/1, Stempel Handgemalt, Pinselnummer H. 1333, signiert, naturalistische Ausformung mit sparsamer Aufglasurbemalung und Goldstaffage, Prinzessin in langem faltenreichen Kleid, auf den Froschkönig mit Ball zu ihren Füßen herabblickend, ein Froschschenkel fachmännisch restauriert, H 20,5 cm.

Katalog-Nr.: 3192
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen sechs Speiseteller ”Zwiebelmuster”

unterglasurblaue Knaufschwertermarke 1818–1924, 1. Wahl, Präge- und Pinselnummern, Form ”Neuer Ausschnitt”, kobaltblaue Unterglasurmalerei, D 24,5 cm.

Katalog-Nr.: 3103
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Kaffeetasse ”B-Form”

unterglasurblaue Schwertermarke Knaufzeit 1860–1924 und Pfeifferzeit 1924–1934, 1. Wahl, Modellnummer B154, Präge- und Pinselnummern, Reliefdekor, Goldbronze und Goldrand, komplett mit Untertasse, H gesamt 8,5 cm.

Katalog-Nr.: 3121
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen zwei Figuren aus der Affenkapelle

Kapellmeister und Dudelsackpfeifer, Entwurf Johann Joachim Kaendler und Peter Reinecke 1753 bis 1765, unterglasurblaue Schwertermarke mit Jahreszeichen für 1982 bzw. 1978, 1. Wahl, Modellnummer 60001 und 60008, Bossierer- und Malernummer, naturalistische Ausformung mit polychromer Aufglasurbemalung und Goldstaffage, vermenschlichter, liebenswürdig-skurriler Affe auf rocaillenverziertem Sockel, als Karikatur auf das höfische barocke Leben, beide an den Gliedmaßen bestoßen, H 17 und 14,5 cm.

Katalog-Nr.: 3174
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Vitrinentasse im Wiener Stil

wohl Firma Erdmann Schlegelmilch Suhl, um 1900, unterglasurblaue Bindenschildmarken, Tasse und orig. Untertasse in Empire-Form, kobaltblauer Fond, reiche floral-ornamentale Vergoldung und mythologische Szenen in polychromem Druckdekor, jeweils auf Wandung, innerem Tassenboden und Tellerspiegel Darstellung dreier antik gekleideter Damen mit Amor, Widmung: Von deinem Sohn ”Adalbert”, Vergoldung minimalst berieben, H gesamt 6,5 cm.

Katalog-Nr.: 3051
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Konvolut Teller ”Zwiebelmuster”

unterglasurblaue Schwertermarken 1818–1980er Jahre, tlw. ein oder zwei Schleifstriche, Präge- und Pinselnummern, vereinzelt Jahreszeichen, Form ”Neuer Ausschnitt”, kobaltblaue Unterglasurmalerei, bestehend aus dreimal sechs sowie einmal vier, drei und einem Vorspeisen-, Dessert- und Kuchenteller, dazu Beilagenschale, D 16 bis 27 cm.

Katalog-Nr.: 3097
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 260,00 €

Mehr Informationen...

...

Gotha Ansichtentasse ”Reinhardsbrunn”

Henneberg & Co., braune Stempelmarken 1835–1883, polygonale Glockenform mit eingerolltem Henkel und Goldrändern, schauseitig bezeichnete Rechteckkartusche in feiner polychromer Aufglasurmalerei, Ansicht des Schlosses bei Friedrichroda/Thüringen, orig. Untertasse mit zusätzlicher Prägemarke und -nummern, kaum Gebrauchsspuren, H gesamt 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 3003
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Gotha Vitrinentasse Biedermeier

Pinselmarken 1805–1835, zylindrische Form, Ohrenhenkel, schauseitig Blumenmotiv in feiner polychromer Aufglasurbemalung, Goldrand, orig. Untertasse mit gleichem Hortensiendekor, minimalst brandfleckig, H gesamt 7 cm.

Katalog-Nr.: 3008
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Mokkatasse ”B-Form”

unterglasurblaue Schwertermarken nach 1934, 1. Wahl, Modellnummer B154, Präge- und Pinselnummern, kobaltblauer Teilfond, Reliefdekor, Goldbronze und Goldrand, komplett mit Untertasse, H gesamt 5,5 cm.

Katalog-Nr.: 3120
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Konvolut Pfeifenköpfe

unterglasurblaue Schwertermarken Pfeifferzeit 1924–1934, vier Schleifstriche, Ausführung in Weißporzellan, bestehend aus fünf kleinen und einem größeren Pfeifenkopf, einmal mit schauseitiger Hummeldarstellung in polychromer Aufglasurbemalung bzw. Dekor ”Voller grüner Weinkranz” in Unterglasurbemalung, dazu kleiner Saftsack, unterer Abschluss tlw. herstellungsbedingt lädiert, L ca. 5,5 und 9 cm.

Katalog-Nr.: 3159
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Zuckerdose ”B-Form”

unterglasurblaue Schwertermarken nach 1934, 1. Wahl, Modellnummer C154, Präge- und Pinselnummern, Reliefdekor, Dekor ”Gestreute Blümchen” in polychromer Aufglasurmalerei, Goldbronze und Goldrand, Vergoldung am Knauf minimalst berieben, H 11,5 cm.

Katalog-Nr.: 3122
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 260,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse ”Walhalla”

wohl Gotha, um 1850, ungemarkt, polygonale Glockenform mit spitz geschweiftem Henkel und Goldrändern, schauseitig bezeichnete Rechteckkartusche in feiner polychromer Aufglasurmalerei, Ansicht der Ruhmeshalle bei Regensburg mit Figurenstaffage, orig. Untertasse mit undeutlichem Ritzzeichen g, Vergoldung berieben, H gesamt 7 cm.

Katalog-Nr.: 3009
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Wandteller mit Offiziersabbildung

unterglasurblaue Zeptermarke und rote Reichsapfelmarke mit Jahreszeichen für 1941, Präge- und Pinselnummern, glatte Form, im Spiegel Darstellung eines jungen Offiziers in feiner polychromer Aufglasurmalerei, verso bezeichnet: 34tes Infanterie Regiment Unteroffizier, Goldrand, etwas reinigungsbedürftig, D 26 cm.

Katalog-Nr.: 3090
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse Biedermeier

wohl Christian Fischer Zwickau, um 1840, ungemarkt, Ritznummer 25, glockenförmige Tasse mit Ohrenhenkel und reliefiertem, geschweiftem Rand sowie Goldstaffage, schauseitig Rechteckkartusche mit baumbestandener Ortsansicht vor Bergkulisse in feiner polychromer Aufglasurmalerei, komplette Innenvergoldung, komplett mit orig. Untertasse, im Spiegel datiert 1850, Vergoldung leicht berieben, H gesamt 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 3027
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse ”Ilmenau”

wohl Gotha, um 1850, ungemarkt, polygonale Glockenform mit spitz geschweiftem Henkel und Goldrändern, schauseitig bezeichnete Rechteckkartusche in feiner polychromer Aufglasurmalerei, Panoramaansicht des Thüringer Ortes, komplett mit orig. Untertasse, Standring dieser minimalst gechipt, Vergoldung minimal berieben, H gesamt 7 cm.

Katalog-Nr.: 3010
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Portraittasse Biedermeier

um 1840, ungemarkt, Ritznummer 102, große Löwentatzentasse mit hochgezogenem Volutenhenkel und reicher Goldstaffage, schauseitig Rechteckkartusche mit Herrenportrait in feiner polychromer Aufglasurmalerei, rückseitig Goldrankendekor, dazu ergänzte KPM Berlin Untertasse mit unterglasurblauer Stempelmarke 1849–1870, Goldränder des Tellers berieben, H Tasse 12 cm, D Teller 15 cm.

Katalog-Nr.: 3031
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Vitrinentasse Biedermeier

um 1840, ungedeutetes Pinsel- und Ritzzeichen, zylindrische Form mit Goldranddekor, schauseitig Rechteckkartusche mit feiner polychromer Aufglasurbemalung, Blumenbukett mit Weintraube und goldenem Wappenschild in angedeuteter Landschaft, orig. Untertasse mit Schriftzug: Erinnerung an Altenburg, Vergoldung partiell berieben, H gesamt 7 cm.

Katalog-Nr.: 3034
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Vitrinentasse Biedermeier

um 1840, geritzter Buchstabe D und Pinselbuchstabe M, zylindrische Form mit Ohrenhenkel, Innenvergoldung und Goldranddekor, umlaufende Blütenranke in feiner polychromer Aufglasurbemalung, orig. Untertasse mit Ritzzeichen und gleichem Dekor, Vergoldung partiell berieben, H gesamt 7 cm.

Katalog-Nr.: 3036
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Pfeifenkopf Erotika

Ende 19. Jh., undeutlich in Unterglasurblau gemarkt, schauseitig Darstellung einer teilentblößten jungen Dame vor violettem Grund, in feiner polychromer Aufglasurbemalung, L 13,5 cm.

Katalog-Nr.: 3039
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Chodau Ansichtentasse ”Annaberg”

um 1850, Prägenummer VI, polygonale, konisch ansteigende Tassenform mit spitz geschweiftem Henkel und Goldrändern, schauseitig bezeichnete Rechteckkartusche in feiner polychromer Aufglasurmalerei, Panorama der sächsischen Stadt mit Figurenstaffage, orig. Untertasse mit V.P.-Pressmarke, minimal brandfleckig, Vergoldung leicht berieben, H gesamt 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 3001
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 45,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Jubiläumsteller 1898

zum 25-jährigen Regierungsjubiläum König Albert von Sachsen, unterglasurblaue Knaufschwerter 1860–1924, zwei Schleifstriche, Präge- und Pinselnummer, Form ”Neuer Ausschnitt”, kobaltblaue Unterglasurbemalung, im Spiegel bekröntes Sachsenwappen mit AR-Monogramm (Augustus Rex) und Jahreszahlen 1828–1898 sowie 1873–1898, Lorbeerkranz, D 25,5 cm.

Katalog-Nr.: 3107
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 75,00 €

Mehr Informationen...

...

Gotha Portraittasse Evangelist Johannes

braune Stempelmarken 1834–1883, Ritz- und Prägenummer, glockenförmige Tasse mit geschweiftem Henkel und reliefiertem Rand, Goldstaffage, Goldränder, schauseitig Rocaillenkartusche mit feiner polychromer Aufglasurbemalung, Darstellung des Evangelisten mit seinen Attributen nach einem Gemälde des italienischen Malers Domenichino (1581–1641), komplett mit orig. Untertasse, minimale Gebrauchsspuren, H gesamt 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 3005
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Gotha Ansichtentasse

Gebr. Simson, Untertasse mit Pressmarke 1860–1883, Ritz- und Prägenummer 123, glockenförmige Tasse mit Ohrenhenkel, reliefiertem und geschweiftem Rand sowie Goldstaffage, schauseitig Rechteckkartusche mit feiner polychromer Aufglasurmalerei, Panoramaansicht des Heidelberger Schlosses, komplett mit orig. Untertasse, diese mit Dedikation von 1869, Vergoldung minimal berieben, H gesamt 8,5 cm.

Katalog-Nr.: 3002
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal ”Junger Dackel”

Entwurf Theodor Kärner 1933, grüne Stempelmarke mit Zusatz handgemalt, 1960er Jahre, ein Schleifstrich, Modellnummer 1247, signiert und monogrammiert E, naturalistische Ausformung mit Unterglasurbemalung in Brauntönen, Darstellung eines sitzenden und zur Seite blickenden Welpen, H 15,5 cm.

Katalog-Nr.: 3201
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion