Asiatika

...

Vase China

1. Hälfte 20. Jh., am Boden gemarkt, Weißporzellan in kobaltblauer Unterglasurbemalung, Balusterkorpus mit zylindrischem Hals, Front verziert mit Floraldekor, H 18 cm.

Katalog-Nr.: 457
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Vier Zierteller

China, um 1920, ungemarkt, Weißporzellan in überaus reicher Emailbemalung und Goldstaffage, verziert mit figürlichen Darstellungen, Vogel, Insekten und Floralmotive sowie üppigen Ornamenten, einer gesprungen, die anderen mit leichten Erhaltungsmängeln, D 18 cm.

Katalog-Nr.: 468
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Zierteller

19. Jh., ungemarkt, Weißporzellan in kobaltblauer und grauer Unterglasurbemalung, Darstellung eines springenden Löwen in Landschaft, gerahmt von vegetabilen Elementen, min. bestoßen, brandfleckig, D 40 cm.

Katalog-Nr.: 455
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

Kugelvase

wohl China, Mitte 20. Jh., ungemarkt, heller Scherben mit heller Glasur, teils olivgrün abgesetzt und in kobaltblauer Unterglasurbemalung verziert, leicht profilierter gebauchter Korpus mit stilisiertem Dekor, brandfleckig, D ca. 24 cm.

Katalog-Nr.: 477
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Japanische Hinterglasmalerei

um 1920, ungemarkt, collagenhaft gestaltetes Wandbild, auf zwei Ebenen farbig staffiert und mit Perlmuttsegmenten sowie Fotografieelementen erweitert, Landschaftsdarstellung mit spazierenden Geishas vor der Silhouette des Berges Fuji, in geschwärzter Leiste gerahmt, Altersspuren, kleinere Erhaltungsmängel, Maße 50 x 69 cm.

Katalog-Nr.: 574
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Reisschale und Vase China

19. Jh., beide gemarkt, Weißporzellan in polychromer Emailbemalung, gebauchte Vase mit weit ausschwingender Mündung, verziert mit Blütenbuketts und Ornamentdekor, die tief gemuldete Reisschale verziert mit Drachenmotiven, beide alt rep., mit Erhaltungsmängeln, H 43 cm und D Schale 18 cm.

Katalog-Nr.: 461
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 45,00 €

Mehr Informationen...

...

Blumentisch und Cachepot

wohl Japan, um 1900, aus dem Nachlass Brauerei Scheidmantel Coburg, aufwendig beschnitztes Piedestal aus dunkel gebeiztem Tropenholz, vier säbelartig ausgestellte Beine, im oberen Bereich mit durchbrochen gearbeitetem Zierblattwerk, Platte mit eingesetztem Marmorsegment, Altersspuren, etwas rest.bed., dazu Cachepot aus Bronze gegossen und dunkel patiniert, am Boden sign., allseitig mit halbplastisch gearbeiteten Vogelreliefs und Zweigen, Innenseite mit Korrosionsspuren, H 63 und 30 cm.

Katalog-Nr.: 546
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

...

Zierteller China

um 1920, Boden mit Präge- und Pinselmarke, Weißporzellan in polychromer Emailbemalung mit Goldstaffage, Spiegel mit genrehafter Szene einer jungen Mutter mit ihren Kindern in Gartenlandschaft, Fahne umlaufend mit Floralmotiven, Vögeln und Schmetterlingen verziert, unfachmännisch restauriert, D 36,5 cm.

Katalog-Nr.: 469
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Teller China

1. Hälfte 20. Jh., Weißporzellan in polychromer Aufglasurbemalung, Spiegel verziert mit stilisierten Vogelmotiven in Landschaft, Fahne umlaufend ornamental dekoriert, Altersspuren, D 23,5 cm.

Katalog-Nr.: 463
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Porzellanbild China

um 1920, Weißporzellan partiell unglasiert bzw. in polychromer Aufglasurmalerei, seitlich mit Pinselmarke, zentrales Motiv eines Singvogels zwischen Floralmotiven, in schlichter Hartholzleiste gerahmt, Maße 22 x 27 cm.

Katalog-Nr.: 473
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Räuchergefäß Satsuma

Japan, 1. Hälfte 20. Jh., am Boden rote Pinselmarke, cremefarbenes Feinsteinzeug mit reicher Emailbemalung sowie Goldstaffage, über drei figürlichen Füßen kugeliger Korpus mit ornamentalen Verzierungen und umlaufenden Portraitdarstellungen, vollplastische Handhaben in Form zweier Wächterlöwen, gewölbter, durchbrochen gearbeiteter Deckel, dessen Knauf ebenfalls in Form eines Löwen, eine Handhabe restauriert, Vergoldung berieben, H 36 cm.

Katalog-Nr.: 478
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Seidenstickerei

China, um 1900, hochrechteckiger blauer Seidendamast mit feiner polychromer Stickerei, Darstellung junger Mädchen in Landschaft, gesäumt von heller Bordüre mit floraler Stickerei in Blautönen, hinter Glas gerahmt, etwas fleckig, IM 58,5 x 20 cm.

Katalog-Nr.: 554
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Zierteller Imari

China, 1. Hälfte 20. Jh., Weißporzellan in kobaltblauer Unterglasur sowie polychromer Aufglasurbemalung und reicher Goldstaffage, Spiegel mit Ikebana, geschweifte Fahne, umlaufend verziert mit Kartuschen, diese gefüllt mit Vogeldarstellung und Blütenbuketts, etwas berieben, D 33 cm.

Katalog-Nr.: 465
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 70,00 €

Mehr Informationen...

...

Teller Imari

um 1920, ungemarkt, Weißporzellan in kobaltblauer Unter- und korallroter Aufglasurbemalung sowie Goldstaffage, im Spiegel gemaltes Ikebana, die gerippte Fahne verziert mit Ornamentik und Floralmotiven, brandfleckig, berieben, kurze Rissbildung, D 30 cm.

Katalog-Nr.: 466
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Utagawa Kuniyoshi, Lesende

junge Japanerin, in einem Buch lesend, im Hintergrund Imker bei der Honigernte, japanischer Farbholzschnitt, um 1852, links unten in roter Flaschenkürbiskartusche signiert, rückseitig Etikett ”Kuniyoshi (b. 1797, d. 1861) A court waiting-woman reading a book. Date of issue, Dec. 1852” sowie aufgeheftete Visitenkarte von ”Hiromu Takebayashi, M. D. – Prof. of Surgery a Neurosurgery, Wakayama Med. College, Wakayama, Japan”, hier auch handschriftlich dediziert ”Herrn Prof. H. Köbcke zum Andenken H. Takebayashi 14. Juli (19)57”, geringe Altersspuren, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 35 x 24,5 cm. Künstlerinfo: Sohn des Seidenfärbers Yanagiya, als Kind Yoshizo oder Yoshisaburo genannt, mit bürgerlichem Namen Ikusa Magosaburo, nannte sich auch Ichiyusai, Chooro, Saihosha oder Wafutei Kuniyopshi, japanischer Maler, Illustrator und Holzschnittzeichner (1798 Edo/Tokio bis 1861 Edo), gehört mit Kunisada und Hiroshige zu den drei bedeutendsten Holzschnittmeistern der Edo-Zeit, zunächst Zeichenschüler von Katsukawa Shun’ei, 1811–14 Lehre bei Utagawa Toyokuni I., erhielt nach Beendigung der Lehre 1814 von Toyokuni den Künstlernamen Kuniyoshi, nach beschwerlichen Anfangsjahren ab 1827 zunehmend Erfolge als Holzschnittzeichner und Maler, 1842 Höhepunkt seiner Karriere und als Holzschnittlehrer tätig, mit den Tenpo-Reformen 1842 zunächst erzwungener Verzicht auf die Darstellung der Prostituierten, Kurtisanen und Geishas sowie des Kabuki-Theaters, Ende der 1840er Jahre zunehmend Lockerung des Verbots und Rückkehr zu den alten Themen, ab 1855 gesundheitliche Beeinträchtigung und weitgehende Beschränkung auf die Arbeit als Illustrator, tätig in Edo (heute Tokio), Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 569
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Wandbilder

China, Anfang 20. Jh., hochrechteckige Tafeln aus braun lackiertem Tropenholz, partiell ornamental bzw. floral beschnitzt bzw. durchbrochen gearbeitet, mit jeweils zwei eingesetzten Porzellanbildplatten, diese signiert und in polychromer Aufglasurbemalung verziert, alle mit figürlichen Darstellungen im Interieur bzw. in Landschaft, Altersspuren, Maße je 92 x 16 cm.

Katalog-Nr.: 472
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Deckeldose Indien

Anfang 20. Jh., langrechteckiger Korpus, allseitig mit Horn verkleidet, reich verziert mit gravierten bzw. durchbrochen gearbeiteten Elfenbeinsegmenten, Deckeloberseite mit Darstellungen Krishnas mit der Schlange sowie mit Vishnus Reittier Garuda, auf vier Löwentatzenfüßen aus Bein montiert, Fehlstellen, Erhaltungsmängel, Maße 9 x 26 x 13 cm.

Katalog-Nr.: 588
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Zierteller Imari

China, im 1920, ungemarkt, Weißporzellan in kobaltblauer Unterglasur sowie polychromer Aufglasurbemalung und reicher Goldstaffage, Spiegel mit Ikebana, die geschwungene Fahne mit üppigem Blütendekor, etwas berieben, restauriert, D 30 cm.

Katalog-Nr.: 464
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Miniaturvase

um 1920, Unterseite gemarkt sowie Wandung signiert, Bronze schwarz patiniert und partiell vergoldet, facettierter, leicht gebauchter Korpus mit schlankem Hals, umlaufend reliefierte Landschaftsmotive und vegetabile Elemente, auf pass. geschnitztem Holzsockel, H ges. 11 cm.

Katalog-Nr.: 532
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Wächterlöwen

China, 20. Jh., heller Scherben jadegrün glasiert, typische Darstellung eines männlichen Parts mit Ball und eines weiblichen Parts mit Löwenjungen unter der vorderen Pranke, Löwen sollen die Macht und Kraft haben, schlechte Einflüsse jeglicher Art fernzuhalten, üblicherweise flankieren die Paare Hauseingänge, schützenswerte Räume oder öffentliche Anlagen, Altersspuren, Maße je 57 x 53 x 20,

Katalog-Nr.: 450
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei chinesische Lackarbeiten

1. Hälfte 20. Jh., ungemarkt, zylindrische Deckeldose sowie zwei untersch. große Pinselbecher, außen schwarz und innen rot lackiert, die Wandungen allseitig mit feinen figürlichen Szenen staffiert, Oberfläche partiell berieben, Altersspuren, H max. 11,5 cm.

Katalog-Nr.: 544
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Teekanne China

Mitte 20. Jh., am Boden gemarkt, Weißporzellan in polychromer Emailbemalung, zylindrischer Korpus mit Darstellungen der acht Unsterblichen, Oberseite floral verziert, vollplastisch gearbeiteter Knauf in Form einer Rübe, H 16 cm.

Katalog-Nr.: 462
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 25,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Vase China

Ende 19. Jh., am Boden mit Prägemarke, Weißporzellan in kobaltblauer Unter- und brauner Aufglasurbemalung, Balusterkorpus mit schlankem zylindrischen Hals, umlaufend fein verziert mit Pfauenmotiv zwischen floralen Elementen, Craquelure, Hals mit Rissbildung, H 42 cm.

Katalog-Nr.: 453
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Grillenkäfig Bein

China, 19. Jh, zylindrischer Korpus aus fein graviertem Bein, schwarz gefasst, umlaufende figürliche Szenen mit jungen Damen in Landschaft, abnehmbarer, durchbrochen gearbeiteter Deckel mit Drachenmotiv, Altersspuren, H 8 cm.

Katalog-Nr.: 501
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Snuffbottle

um 1930, Horn geschnitzt, teils gedrechselt, in Form eines Hundehauptes mit eingesetzten Glasaugen, Stopfen und Boden verziert mit Perlmutt, Altersspuren, H 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 516
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 70,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion