Skulpturen

...

Affortunato Gory, Mädchenfigur Theater

Anfang 20. Jh., verso signiert ”A. Gory”, Alabaster, sitzender Mädchenhalbakt, die Beine angewinkelt, Ellbogen auf ein Knie gestützt und eine Theatermaske präsentierend, auf einer getreppten ovalen Plinthe, minimal bestoßen und Hand geklebt, L 41 cm, H 44 cm. Künstlerinfo: Affortunato Gory (früher Fortunato Gori) (1895 Florenz bis 1925 ebenda), studierte an der Academy of Fine Arts unter Augustus Rivalta, wirkte in Paris, stellte 1902–1923 im Salon des Artistes Francais aus. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3784
Limit: 3300,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Rothmund Bronzeplakette ”Schlafende”

Wien, Ende 19. Jh., signiert ”Rothmund”, Gießerstempel ”K. K. Kunst-Erzgießerei Wien”, Bronze leicht grünlich patiniert, Bronzeplakette am Rand, mit nackter, halb unter einer Decke verborgener schlafender Schönheit, ihr langes Haar und die Decke sich wellenartig zu einer Schale ausweitend, geringe Altersspuren, D ca. 14 cm. Künstlerinfo: Albert Rothmund (1861 Inzigkofen bis ?), Wiener Bildhauer, lernte unter Edmund Hellmer und Kaspar von Zumbusch an der Wiener Akademie. Quelle: Thieme/Becker.

Katalog-Nr.: 3735
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Totila, ”Leiden”, ”Ringen”, ”Denken” und ”Schaffen”

vier Plastiken, 1917–1921, unsign., Entwürfe zu einem Denkmal für die Görlitzer Landeskrone, sog. Hügelfrauen, welches niemals realisiert werden konnte, die ursprünglich fünf Figuren sollten als Tempel errichtet werden, der jeweils in einem anderem kulturellen Kontext stand: Musikhalle, Vorlesungssaal, Tanzsaal, usw., Stukko grau gefasst, stilisierte sitzende Frauenfiguren in unterschiedlichen Haltungen, gezeichnet von weichen, fließenden Formen, eine Sockelplatte geklebt, Altersspuren, dazu: Ausstellungskatalog von 1924 mit Abbildungen der vier Objekte, H 56 cm, Künstlerinfo: Albert Totila, 1892–1967, chilenischer Bildhauer und Lyriker dt. Abstammung, lebte und arbeitete in München, Berlin und Chile, Quelle: Totila Albert, Escultura, Casa Editora Julius Bard, Berlin 1924.

Katalog-Nr.: 3768
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 1600,00 €

Mehr Informationen...

...

Alexander Archipenko, ”Flat Torso”

wohl posthumer Nachguss, Bronze mit galvanischem Überzug aus Bleilegierung (Materialanalysegutachten von Dr. K. P. C. Spath von der Johannes Gutenberg-Universität/Mainz vorhanden), elegant-abstrakte, überschlanke Aktfigur, recto auf der Plinthe bezeichnet ”Archipenko 1914”, auf quadratischem Onyxsockel, dieser verso mit Schild: ”Klein 38, B[oulevar]d des Italiens Paris” minimal bestoßen, H Bronze 35,5 cm, H gesamt 40 cm.

Katalog-Nr.: 3769
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 1500,00 €

Mehr Informationen...

...

Antikisierende Tänzerin

unsigniert, auf dem Boden Metallplatte mit Prägemarke ”RvM”, Tänzerin im Stil einer antiken griechischen Schönheit, mit Haarband und fließendem Gewand, minimal bestoßen, H 53 cm.

Katalog-Nr.: 3785
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Arno Breker, Junge Venus

Entwurf 1979, am rechten Unterschenkel signiert: A. Breker, gest. 271/300 (Stück/Auflage) sowie Gießerstempel venturi arte, Bronze rotbraun patiniert, junge Venus, erotisch ausgestreckter Damenakt mit nach hinten geneigtem Oberkörper und rückseitig abgestützten Armen, fein herausgearbeitete Gesichtspartie mit verzücktem Ausdruck, H 20 cm. Künstlerinfo: (1900 Elberfeld bis 1991 Düsseldorf) dt. Bildhauer und Architekt, 1920–25 Studium Kunstakademie Düsseldorf, 1929 bis 1936 auf verschiedenen Ausstellungen, 1937 Weltausstellung Paris: Skulpturen für den Deutschen Pavillon, 1937–45 Professur an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, 1940 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste Berlin, 1945 Zerstörung seiner Ateliers in Berlin, Jäckelsbruch und Wriezen/Oder, Werkverlust von etwa 90 %, danach völlige Zurückgezogenheit in Wemding/Bayern, ab 1960 Atelier in Paris, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3771
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 1500,00 €

Mehr Informationen...

...

Artemis als Akt mit Mondsichel und Pfau

Ende 19. Jh., unsigniert, Bronze mehrteilig gegossen, dunkel patiniert, Darstellung der Diana, als Attribut eine Mondsichel, Akt, nur spärlich von einem Tuch verhüllt, mit einem Pfau zu ihren Füßen, auf ovaler, naturalistischer Plinthe, gute altersgemäße Erhaltung, H 26,5 cm.

Katalog-Nr.: 3706
Limit: 1800,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Arthus Waagen, Pferdebändiger

um 1900, auf der Plinthe signiert ”Waagen”, recto mit Schild ”Der Reitclub s. l. Praesidenten Adolpf Stumpff, Paris Dezember 1901” Bronze dunkel patiniert, kleiner Junge, mühevoll einen temperamentvollen Hengst bändigend, auf naturalistischer, ovaler Plinthe mit Eichenast, minimal berieben, sonst gute Erhaltung, L 35,5 cm, H 25,5 cm.

Katalog-Nr.: 3715
Limit: 680,00 €, Zuschlag: 680,00 €

Mehr Informationen...

...

Auguste Louis Moreau, Putto mit Helm

Ende 19. Jh., auf der Plinthe sign. Aug. Moreau, Bronze rotbraun patiniert, vollplastische Darstellung eines kleinen unbekleideten Knaben, einen reich verzierten Helm vor sich tragend, auf floral gestalteter Plinthe, auf runden getreppten, roten Marmorsockel montiert, Patina partiell berieben, H Bronze 15 cm, H gesamt 17,5 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1834 in Dijon bis 1917 Malesherbes), Schüler von Mathurin Moreau, in Paris tätig, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3762
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 170,00 €

Mehr Informationen...

...

Augustin Courtet, Seilspringer

2. Hälfte 19. Jh., auf der Plinthe gestempelt ”Courtet”, verso mit Gießereisignet ”Victor Thiebaut 10.”, Männerakt beim Seilspringen, frei auf seinem Seil schwingend, geringe Altersspuren, auf getreppter runder Plinthe, diese etwas gedellt, H gesamt 36,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Xavier Marie Benoît Auguste, (1821 Lyon bis 1891 ebenda), Pariser Bildhauer, Schüler der École des Beaux-Arts Lyon und Paris, studierte unter James Pradier, Auguste Dumont und Jules Ramey, stellte im Lyoner und Pariser Salon aus. Quelle: Thieme/Becker.

Katalog-Nr.: 3704
Limit: 1600,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

A. Vêtu, Bacchus und Ariadne

Frankreich, Ende 19. Jh., sign., Bronze dunkel patiniert, antikisierende Bruststücke der griechischen Gottheiten Ariadne, mit aufwendigst gebundenem Haar und Bacchus, das Haupt von Weinreben bekrönt, in Sockel auslaufend, Altersspuren, H max. 26 cm.

Katalog-Nr.: 3703
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Badende

um 1930, rückseitig undeutlich signiert L?D Kaufmann?, Stukko goldfarben bronziert, vollplastische erotisierende Darstellung einer unbekleideten jungen Frau, den Kopf seitlich nach links geneigt, das zu Boden gleitende Tuch lediglich noch die Rückseite ihrer Beine bedeckend, auf unregelmäßig geformter Plinthe, fachmännisch restauriert, H ca. 72 cm.

Katalog-Nr.: 3772
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

B. C. Zheng, Löwengruppe

Ende 20. Jh., auf der Plinthe signiert ”B. C. Zheng”, Bronze dunkel patiniert, ein junger Löwe, spielerisch eine liegende Löwin anfallend, mit stark bewegter Oberfläche, auf einen rechteckigen Onyxsockel montiert, L Bronze 30 cm, L gesamt 32,5 cm.

Katalog-Nr.: 3800
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

B. C. Zheng, Pavianskulptur

2.H.20. Jh., auf der Plinthe signiert ”B. C. Zheng”, Bronze dunkel patiniert, fein nachziselierte Darstellung eines Pavians auf allen Vieren, auf flachen Onyxsockel montiert, gute Erhaltung, L 31 cm, H Figur 25 cm, H gesamt 28,5 cm.

Katalog-Nr.: 3801
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 800,00 €

Mehr Informationen...

...

Beck, Bronze Richard Wagner

Anfang 20. Jh., verso signiert ”Beck.”, recto bezeichnet ”Wagner”, Bronze dunkel patiniert, stehendes Abbild des Dichters Wagner im Gehrock, Spazierstock fehlt, auf mehrteiligem grauen Marmorsockel, dieser minimal bestoßen, geringe Altersspuren, H Bronze 25 cm, gesamt 32 cm.

Katalog-Nr.: 3745
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Anna selbdritt

19./20. Jh., unsigniert, Bronze schwarz-braun patiniert, Darstellung der heiligen Anna, Mutter Mariens, mit dieser und dem Jesuskind auf dem Arm, leicht berieben und Altersspuren, H 36 cm.

Katalog-Nr.: 3837
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzebüste der Kleopatra VII.

wohl Frankreich, 2. H. 19.Jh., unsigniert, Bronze braun patiniert und fein ziseliert, stilisierte Brustdarstellung der Königin und Pharaonin im Prachtgewand, Attribute und Kopfschmuck mit abstrahierten Tierdarstellungen, wie Skarabäus und Kobra, auf gekehltem, quadratischem Bronzesockel, zwei oberflächliche Gussfehler?, sonst gute Erhaltung, H gesamt 33 cm.

Katalog-Nr.: 3823
Limit: 1500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Dornauszieher

Anfang 20. Jh., auf der Plinthe mit Gießereisignet, leicht unleserlich ”Ernst Kraas Bildgießerei Berlin S 236?”, Bronze dunkelgrün, schwarz scheinend patiniert, nach dem Vorbild des „Kapitolinischen Dornausziehers“ (im Konservatorenpalast in Rom) gearbeitet, auf runder Plinthe, auf einen runden grauen Marmorsockel montiert, Verschraubung locker, partiell berieben, H Bronze 18 cm, H gesamt 20 cm.

Katalog-Nr.: 3702
Limit: 280,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Figurengruppe mit Pferd

Ende 19. Jh., undeutlich signiert ”R. Welternik”? ligiert, Bronze dunkel patiniert, mit einem Tuch spärlich bedeckter Damenhalbakt zu Pferde, die Haare offen über den Rücken wallend, nur von einem Haarband gehalten, vor dem Pferd ein Edelmann mit Harfe kniend, den Hut auf dem Boden, auf naturalistischer Plinthe, auf einen starken, eckigen, vorn gerundeten Marmorsockel montiert, minimal berieben, L gesamt 54 cm, H Bronze 36 cm, H gesamt 43 cm.

Katalog-Nr.: 3716
Limit: 2000,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze ”Metallgießer”

Anfang 20. Jh., unsigniert, Bronze dunkel bräunlich patiniert mit martellierter Oberflächenstruktur, Metallgießer in Schürze bei der Arbeit, auf grünlich und weiß durchzogenen Marmorsockel montiert, rs. min. Kratzer, H Bronze 30 cm, H gesamt 35 cm.

Katalog-Nr.: 3746
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzerelief mit Engeln

wohl um 1920, verso mit Gießereisignet Fonderia Artistica Carrano Napoli, recto mit Schriftzug ”riproduzione vietata (Reproduktion verboten)”, Bronze patiniert, vier reliefierte Engel mit Blumengirlanden, zweiteilig verschweißt, H 24,5 x B 49 cm.

Katalog-Nr.: 3833
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Brunnenfigur ”Manneken Pis”

1920er/1930er Jahre, verso signiert Y. Larsen, unleserlicher Gießereistempel, Bronze dunkel patiniert, stehende Darstellung eines Knaben auf quadratischer Plinthe, minimale Altersspuren, H 68 cm. Info: Manneken Pis bedeutet „wasserlassendes Männlein“ und wird auch le Petit Julien genannt, die berühmteste Brunnenfigur eines urinierenden Knaben steht in der belgischen Hauptstadt Brüssel und ist deren Wahrzeichen.

Katalog-Nr.: 3763
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Büste Apollon von Belvedere

um 1900, unsigniert, verso mit Gießereisignet ”F. P. Sanson Succ Neuer Wall Hamburg”, Bronze braun patiniert, Antikenrezeption nach dem Apollon de Belvédère Rome, idealisierte Darstellung des griechischen Gottes Apollon mit stark reliefiertem Haar und Mantel, gute Erhaltung, H 46 cm. Quelle: Website Auktionshaus Bergmann/Signaturendatenbank, Gießerstempel Info: Die Büste wurde nach einer im 15. Jahrhundert entdeckten Marmorstatue gefertigt, diese war wiederum eine Kopie einer griechischen Statuette, die ca. 350 bis 325 vor Chr. gefertigt wurde. Die Marmorstatue wurde auf Anweisung von Papst Julius II. im Jahr 1511 im Innenhof des Belvedere ausgestellt. Große Männer, wie Goethe (”Mein ganzes Ich ist erschüttert, das können Sie denken, Mann, und es fibrirt noch viel zu sehr, als daß meine Feder stet zeichnen könnte. Apollo von Belvedere, warum zeigst du dich uns in deiner Nacktheit, dass wir uns der unsrigen schämen müssen?”) und Johann Joachim Winckelmann (”Das höchste Ideal der Kunst unter allen Werken des Altertums”) fanden für dieses Werk schon bewundernde Worte. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3705
Limit: 750,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Büste Beethoven

um 1900, seitl. monogrammiert K im Hufeisen sowie TosCA?, Bronze braun patiniert, Kopfstück des Komponisten Ludwig van Beethoven (1770–1827) mit ernstem Gesichtsausdruck, fein herausgearbeitete Gesichtszüge, auf hohen Serpentinsockel montiert, H Bronze 17,5 cm, H gesamt 33 cm.

Katalog-Nr.: 3824
Limit: 450,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Büste der Eva mit der Schlange

1. Hälfte 20. Jh., verso unleserlich signiert ”Lalf”?, recto bezeichnet ”Eva”, Metallguss dunkel patiniert, Kopfbildnis einer modernen Eva mit Bob-Haarschnitt, den Kopf nach unten geneigt, eine Schlange sich an ihrem Hals empor windend, auf runden Sockel montiert, geringe Altersspuren, H Büste 16 cm, H gesamt 18 cm.

Katalog-Nr.: 3825
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion