Militaria

...

01a Reservistenkrug Artillerie Karlsruhe 1909-11

Reservistenkrug Artillerie-Regiment Karlsruhe bezeichnet 3. Batt. 3. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 50 Karlsruhe 1909-11, Namensangabe Kanonier Dahlmann, Porzellan weiß glasiert, polychromer Umdruckdekor partiell handbemalt, schauseitig zwei Portraitmedaillons, umgeben vpn vier militärischen Szenen, verso zwei Namensleisten, Bodenlithophanie als Abschiedsszene, Eichmaß 0,5 L, hoher Zinndeckel in Form eines Granatenabschlusses mit gravierter Skala und Reliefband, Daumenrast als Soldat, mehrfach repariertes Stück mit durchgehender Bodenspinne, H 26 cm.

Katalog-Nr.: 750
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

01a Reservistenkrug Infanterie Rastatt 93/95

Reservistenkrug Infanterie-Regiment Rastatt, bezeichnet 7. Comp. Inf. Rgt. Markg. Ludw. Wilh. 3. Bad. N. 111 Rastatt 93/95, Namensangabe Reserv. Kammgiesser, Porzellan weiß glasiert, polychromer Umdruckdekor partiell handbemalt, schauseitig Portrait Kaiser Wilhelm II. über Symbolik, flankiert von je einer Namensleiste und militärischen Szene, Bodenlithophanie als Abschiedsszene, Eichmaß 0,5 L, hoher reliefierter Zinndeckel mit ornamentaler Daumenrast, min. Alters- und Gebrauchsspuren, H 32 cm.

Katalog-Nr.: 756
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Ärmelschild Demjansk

2. WK, ohne Tuchunterlage, Spinthe abgebrochen, Korrosionsspuren, Z 3, L 9 cm.

Katalog-Nr.: 779
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Artillerie-Offizierssäbel Sachsen

für das (ab 1854 dem König unterstellte) 1. Königlich Sächsische Feldartillerie-Regiment Nr. 12, Stiftungstag 1.7.1873, Bronze-Löwenkopfbügelgefäß mit eingesetzten roten Augen und erhabenem sächsischen Rautenwappen mit Krone am Bügel, Löwenfratze auf dem Parierstangenende und äußeren Grifflappen, anstatt der gekreuzten Kanonenrohre aufsitzendes silbernes Ciffre ”A.R.” (für König Albert), Faustriemenschlitz, Fischhaut-Griffhülse mit Silberwicklung, blanke Steckrückenklinge mit Schör, geätzt und fein vergoldet, terzseitig königl. Chiffre mit Krone sowie Schriftzug ”Eisenhauer”, querzseitig Löwen flankiertes Wappen mit Devise des sächs. Hausordens und Schriftzug ”Damaststahl”, auf Klingenrücken gemarkt Rich. Döhler Dresden, geschwärzte Eisenscheide mit zwei beweglichen Ringen, Gebrauchsspuren am Griff, sonst Z 1, L ges. 98 cm, mit der Monogrammauflage von größter Seltenheit!

Katalog-Nr.: 786
Limit: 800,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Aushilfsseitengewehr

1. WK, gekehlte Klinge, Metallgriff mit offenem Laufring, mit Scheide und Koppelschuh, feldgraue Fabfassung verputzt, sonst Z 1, L ges. 46 cm.

Katalog-Nr.: 803
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Ausrüstung eines Gebirgsjägers

III. Reich, Tragegestell aus Holz mit Riemen, Leinenrucksack, Kartentasche aus Leder sowie Fernglas, starke Gebrauchsspuren, Z 3.

Katalog-Nr.: 820
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bajonett Schweiz

Mitte 20. Jahrhundert, mit Kammernummer und Herstellerangabe E.L.Mener Schwiyz, zweischneidige Klinge mit Mittelgrad, Holzgriffschalen, saubere, blanke Klinge, Gefäß leicht korrodiert, saubere Scheide mit Koppelschuh, Z 1-2, L ges. 45 cm.

Katalog-Nr.: 806
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bayrisches Militärverdienstkreuz

des Militärverdienstordens, voll emailliert, mit Schwertern, am Bandrest, drei Arme sträker gechipt, im orig. Etui, Z 3.

Katalog-Nr.: 764
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bicak

osmanisch, 19. Jh., min. geschwungene Rückenlinie mit Zickzackband ornamentiert, blanke Klinge gemarkt, Messinggriff mit Beinschalen und Stiftverzierungen aus versch. Materialien, Messing ummantelte Holzscheide mit einfachem Dekor, Z 2, L ges. 38 cm.

Katalog-Nr.: 791
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bildband Propaganda III. Reich

Die neue Reichskanzlei, Architekt Albert Speer, Verlag Franz Eher Nachf., München (um 1940), Gr. 4°, 131 S., mit zahlr., teils farbigen und vorw. ganzseitigen Abb., Auf- und Grundrissen, in orig. Leineneinband mit Goldprägung und Exlibris, kaum Alters- und Gebrauchsspuren, lediglich vier Abb. aufgrund von Feuchtigkeitseinwirkung oberflächlich lädiert.

Katalog-Nr.: 836
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Djambia Jemen

Krummdolch, 1. Hälfte 20. Jh., zweischneidige Klinge mit Mittelgrad, Horngriff mit Silberziernägeln, belederte Holzscheide schauseitig mit filigraner Silberzier besetzt, versilbertes Griffband lädiert, Scheide und Dolch wohl passend ergänzt, Z Scheide 2, Griff 3, L ges. 31 cm.

Katalog-Nr.: 801
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Dolch für NS-Fliegerkorps

Fliegermesser, Neusilbermonturen, scharzblauer Griff- und Scheidenüberzug zart genoppt, zweischneideige Klinge mit Mittelgrad, gemarkt Oskar Julius Krabes Solingen, Griffknopf fehlt, Z 2, L ges. 33 cm.

Katalog-Nr.: 797
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Dolch mit oberem Klingenteil

Gala-Kurzdegen, wohl Frankreich, 17./18. Jh., Eisengefäß mit Personenstaffage, ein Fangbügel unter der Parierstange fehlt, Restklinge dreikantig und hohlkehlig gearbeitet, Mittelgrad auf der Terzseite, komplett graviert, Vorderseite der Scheide ornamental geprägt sowie Darstellungen von Rittern u.a. Personen, Mundstück fehlt, Z 4, L 57 cm.

Katalog-Nr.: 798
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Auszeichnungen

zweimal KVK mit Schwertern am Band und Verwundetenabzeichen in Schwarz, jeweils mit Verleihungsurkunde, Z 2.

Katalog-Nr.: 774
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Auszeichnungen Sachsen

des königl. sächs. Militärvereins Leipzig Gohlis und Stormthal & Umgebung, sowie Auszeichnung für 25 Jahre, am Band, Z 2.

Katalog-Nr.: 770
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Bajonette mit Scheide

Aushilfsseitengewehr, gefertigt für Argentinien, Hersteller Weyersberg Kirschbaum & Co. Solingen, Ganzmetallgriff, L ges. 54 cm, sowie zwei Seitengewehre M98/05, kurze Ausführung, Hersteller Erfurt bzw. Walter & Co. Mühlhausen, vorw. Z 1-2, L ges. 47 und 44 cm.

Katalog-Nr.: 809
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Bajonette mit Scheide

Schweden M1896/38, mit Koppelschuh, Jugoslawien K98 sowie Deutschland M98/05, lange breite Ausführung, gem. Waffenfabrik Mauser Oberndorf/IV, dieses stärker korrodiert, sonst Z 1-2, L ges. 52 bzw. 40 cm.

Katalog-Nr.: 808
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Krummdolche

ein Djambia Jemen, Anfang 20. Jh., typische zweischneidige Klinge beidseitig gegratet und poliert, HOrngriff mit Neusilberbeschlägen, Leder beschlagenen Holzscheide, schauseitig mit aufwendigsten Neusilber-Zierelementen belegt, Z 1-2, L ges. 31 cm sowie zwei Koummya Marokko, Neufertigungen, zweiseitig angeschliffene Klinge, schwarz gefärbter Griff, Griffkappe und Basisfassung Neusilber, übergehend in die Neusilber ummantelte Holzscheide, verziert und zwei Trageösen, L ges. 32 und 40 cm.

Katalog-Nr.: 802
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Pickelhauben

Requisiten für Theater bzw. Fasching, Kartonglocken mit Goldprägepapier und Schuppeketten aus Blech, alle mit starken Gebrauchsspuren und ohne Pickel, Z 4.

Katalog-Nr.: 782
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Silberteile Luftwaffe

datiert 1939/40, 800er bzw. 835er Silber, mehrfach gepuntzt, gedrungener, gedreht gerippter Kerzenleuchter mit beschwertem Fuß und Gravur: Offizier Korps der Flugzeugfüherschule der Luftkriegsschule Dresden ..., sowie zwei Schnapsbecher mit Gravur Fähnrichslehrgang ... bzw. Flugzeugführerschule A/B der LSK I, einer zusätzlich mit Luftwaffenadler, Alters- und Gebrauchsspuren, H 9 und 4,5 cm.

Katalog-Nr.: 815
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Erinnerungsplakette III. Reich

signiert Prof. Poertzel, Zinn versilbert, Kopfstück A.H. im Profil, auf geschwärzter, ovaler Holzplatte montiert, Messingschild mit Widmungsgravur: Gew. v. D. Truppenkameraden, Versilberung berieben, L Platte 37 cm. Künstlerinfo Prof. Otto Poertzel: dt. Bildhauer (1976 in Scheibe bis 1963 in Coburg).

Katalog-Nr.: 818
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Eugen Friedrich Berner, Bildnis eines Leutnant

Halbfigurenbildnis eines jungen Mannes mit Paradesäbel in der Uniform des 127. badischen Infanterie-Regiments, fein lasierende, akademische Portraitmalerei in kraftvollen Kolorit, Öl auf Leinwand, rechts oben signiert und datiert ”Berner (18)87”, Craquelure, sehr schön neuzeitlich gerahmt, Falzmaß 78,5 x 58,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner und Kunstgewerbler (1865 Bruchsal bis 1948 Santiago de Chile), 1884-89 Studium an der Akademie Stuttgart bei Jakob Grünenwald und Friedrich Keller, 1889-1902 in München tätig, ab 1896 Hinwendung zur künstlerischen Metallarbeiten und bis 1904 einer der ersten Mitarbeiter der Vereinigten Werkstätten für Kunst und Handwerk in München, unternahm Studienreisen nach Istrien, Italien, Slowenien (Krain), Österreich und Island, 1902-04 Leiter der Fachschule für Metallarbeiter Schwäbisch-Gmünd und Lehrer an der Lehr- und Versuchswerkstätte Stuttgart, 1905 Übersiedlung nach München und später nach Hechendorf am Pilsensee, 1921 Auswanderung nach Chile, Mitglied im Deutschen Künstlerbund Weimar sowie im Verein für Angewandte Kunst München, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, AKL, Dressler, Saur und Amtsblatt Bruchsal.

Katalog-Nr.: 830
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Fackelhalter XI. Olympiade 1936

Erinnerungsfackel für die Träger des Olympischen Feuers, Entwurf W. Lemcke und P. Wolf, Ausführung Krupp AG, Edelstahl, polierte Oberfläche mit Ätzdekor, auf der Tülle bezeichnet: als Dank dem Träger - Organisations-Komitee für die XI. Olympiade Berlin 1936, auf der Unterseite: KruppNirosta V2A Stahl - Stiftung der Fried. Krupp A.G. Essen, Schaft mit Bezeichnung Fackel-Staffel-Lauf Olypia-Berlin 1936 unter Adler mit den olympischen Ringen sowie stiliesierte Darstellung der Route mit Ortsangaben, wohl orig. Brennkartusche im Schaft, Oberfläche min. berieben, H 27,2 cm, D Tülle 15,5 cm. Info: Carl Diem und Theodor Lewald waren für die Planung und Durchführung des ersten Olympischen Fackellaufs im Sommer 1936 von Griechenland zur Austragungsstätte Berlin über eine Strecke von 3187 Kilometer mit 3331 Läufern zuständig, seit dem ist der Fackellauf zeremonieller Auftackt der Olympischen Spiele.

Katalog-Nr.: 814
Limit: 1500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Faschinenmesser der Artillerie Frankreich

M 1832, Klinge mit Manufakturnamen und Prüfgravur, Kammernummer 387, in der Art der röm. Kurzschwerter gestaltet, Bronzegriff, Z 2, L 64 cm.

Katalog-Nr.: 793
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Faschinenmesser Russland

1878, nach frz. Vorbild, Messinggefäß in einem Stück, zweischneidige Klinge mit Mittelgrad, , ohne Scheide, stärker korrodiert, Z 3-, L 62 cm.

Katalog-Nr.: 792
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion