Skulpturen & Bronzen

...

Henry Naudé, große Plakette Jugendstil

um 1900, vs. sign., Metallguss bronziert, reliefierte Darstellung einer jungen geflügelten Frau mit Posaune (wohl Personifikation der Siegesgöttin Viktoria), beim Überreichen eines Palmzweigs an den vor ihr auf einem Podest sitzenden nackten Knaben, mit umlaufendem Spruchband: La Renommee Proclame le Merite, drei kleine Bohrungen, D 25 cm. Künstlerinfo: frz. Medailleur (geb. 1859), Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3677
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 45,00 €

Mehr Informationen...

...

Hermann Eichberg, allegorische Frauenstatuette

rs. an der Plinthe sign. und dat. (18)90, Bronze braun patiniert, lediglich mit einem Tuch um die Hüften bekleidete elfenhafte Schönheit mit Flügeln, in der linken Hand eine Rosenblüte und in der rechten den Lorbeerkranz haltend, auf kleiner, naturalistisch gestalteter Plinthe, auf dreiteilig zusammengesetzten, getreppten Marmorsockel montiert, linke Flügelspitze nicht ganz komplett, Riss im Tuch, Oberfläche mit Altersspuren, H Bronze 21 cm, H gesamt 28,8 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer, tätig um 1900 in Berlin, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3603
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Jäger, „Tanz der Salomé“

wohl Gotthilf Jaeger, um 1900, rs. am Rocksaum sign., Bronze vergoldet, vollplastische Darstellung einer jungen Schönheit, in den hinter dem Rücken verschränkten Armen einen Reif haltend, den Kopf ekstatisch in den Nacken geworfen, den Körper mit morgenländischem Schmuck verziert, später mit Golbronze überstrichen, auf hohen, schön gemaserten Steinsockel montiert, dieser minimal bestoßen, Haarschmuck mit kleiner Fehlstelle, H Bronze 33 cm, H gesamt 48 cm.

Katalog-Nr.: 3664
Limit: 680,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Jean Baptiste Carpeaux, Büste Bacchus

19. Jh., seitl. am Sockel sign. Carpeaux sowie 83, Gipsguss, Bruststück des jungen Weingottes mit lächelndem Gesichtsausdruck, das Haar mit üppigem Weinlaub und Reben geschmückt, zur Seite blickend, in Sockel auslaufend, auf flachen, schön geäderten Marmorsockel montiert, Altersspuren, zwei Weinlaubblätter alt geklebt, Oberfläche gereinigt mit Resten alter Patina, Sockel minimal bestoßen, H Büste 56,5 cm, H gesamt 59 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1827–1875), lernte an der Ecole des Beaux-Arts unter Francisque Joseph Duret u. Francois Rude, Auszeichnung mit dem Prix de Rome, längerer Aufenthalt in Italien, wo er die antiken Meister studierte, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3652
Limit: 1800,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Jean Baptiste Daniel Dupuis, kleine Jugendstilplakette

sign. Daniel Dupuis und dat. 1899, seitl. gem. Bronze, braun patiniert, vs. zwei Frauen in langen, weich fallenden Gewändern, ein Bäumchen beschneidend, rs. ein kleines, an einen Baum gelehntes, sitzendes Mädchen beim Blumen pflücken, feinst ausgearbeitete Reliefarbeit, L 6,1x 4,7 cm.

Katalog-Nr.: 3675
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Jef Lambeaux, Büste Bacchantin ”Marcia”

um 1900, auf der rechten Schulter sign., am Stand Annotation in Blei: Bruxelles Aout 1951, Alabaster, äußerst dekoratives Bruststück einer Jugendstilschönheit mit lächelndem Gesichtsausdruck, den Blick zur Seite gerichtet, das lange Haar weich über die linke Schulter fließend und mit Weinreben verziert, leichte Altersspuren, H 22,5 cm. Künstlerinfo: belgischer Bildhauer (Antwerpen 1852 bis Brüssel 1908), studierte an der Akademie Antwerpen, Schüler von Jean Geefs, sein erstes Werk ”Krieg” wurde 1871 ausgestellt, ging später nach Paris, wo er 1881 die Arbeit ”Der Kuss” veröffentlichte, welches heute als sein Hauptwerk gilt, nach einem Italienaufenthalt, wo er sich besonders durch die Werke Jean Boulognes beeindruckt zeigte, entwickelte er eine Vorliebe für Darstellungen, die Kraft und Stärke widerspiegeln, Quelle: Internet sowie Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. II., S. 345 Abb. 1258 (dort in Bronze).

Katalog-Nr.: 3654
Limit: 380,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Joseph Beuys, ”Holzpostkarte”

1974, vorderseitig Titel-, Künstler- und Herausgeberangabe, Edition Staeck Heidelberg, Siebdruck auf Nadelholz, in Form einer Postkarte bedrucktes Holzstück, min. berieben und fleckig, rs. Trocknungsriss, Maße 10,5 x 14,5 x 3,5 cm. Künstlerinfo: dt. Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf (1921 in Krefeld bis 1986 in Düsseldorf), Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3711
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Karl-Hans, Bernewitz, Blumenpflückerin

um 1900, auf der Plinthe sign. Prof. Bernewitz, Alabaster, vollplastische Darstellung eines kleinen gebückten Mädchens, mit der rechten Hand nach den Blumen vor sich greifend und in der linken Hand ihren bereits gepflückten Strauß haltend, das Haar mit einem blütenverzierten Band geschmückt, fein ausgearbeitete Gesichtszüge, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, minimale Altersspuren, Stirn mit kleiner Fehlstelle, H 19,5 cm. Künstlerinfo: auch Carl Hans Bernewitz, deutscher Bildhauer (1858 Blieden/Kurland bis 1934 Kassel), tätig in Berlin, erste Ausbildung erhielt er in Riga durch den Bildhauer August Volz, einem Schüler von Albert Wolff, 1880 trat er in die Berliner Akademie ein, als Schüler, Gehilfe und schließlich 1883 bis 1886 als Meisterschüler war er eng mit Reinhold Begas verbunden, nach einem Rom-Aufenthalt 1887 wurde er von Begas bei der Ausführung seiner Großaufträge, wie des Neptunbrunnens auf dem Berliner Schlossplatz oder des Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals vor dem Eosanderportal des Berliner Schlosses beigezogen, neben seiner Tätigkeit bei Begas, die bis 1897 dauerte, entstanden im eigenen Atelier vorwiegend Bronzen, B.arbeitete auch als Kunsthandwerker und entwarf Vasen für die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin, 1903 wurde er an die Kunsthochschule Kassel berufen und erhielt 1908 den Professorentitel, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3673
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Kleinbronze Elefant

Anfang 20. Jh., unsign., Bronze dunkelbraun patiniert, naturalistische Darstellung eines afrikanischen Dickhäuters mit erhobenem Rüssel, fein ausgearbeitete Oberflächengestaltung, auf zweifach getreppten Serpentinsockel montiert, Patina minimal berieben, H Bronze 7 cm, H gesamt 13 cm.

Katalog-Nr.: 3637
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Kleinbronze weiblicher Akt mit Trinkschale

um 1910, unsign., Bronze braun patiniert, stehende, unbekleidete junge Frau, in der rechten Hand eine Schale haltend, das Haar kunstvoll zusammengebunden, auf kleiner flacher, runder Plinthe, auf hohen, zweiteilig zusammengesetzten Serpentinsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, Patina partiell winzigst berieben, H Bronze 11 cm, H gesamt 22 cm.

Katalog-Nr.: 3667
Limit: 220,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Wiener Bronzen

wohl Anfang 20. Jh., unsign., Bronze in polychromer Kaltbemalung, Rehbock und gesatteltes Pferd, fein ziselierte Oberflächengestaltung, Farbfassung etwas berieben, Altersspuren, H max. 8,2 cm.

Katalog-Nr.: 3648
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Wiener Bronzen

um 1900, unsign., Bronze in polychromer Kaltbemalung, kleines laufendes Äffchen, Rehbock (Hörner fehlen) und Hündchen mit Fes und Zigarre, Farbfassung partiell minimal berieben, H max. 3 cm.

Katalog-Nr.: 3647
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Kopfstück Goethe

wohl 1930er Jahre, unsign., Stukko partiell farbig gefasst, Kopfstück des berühmten deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) mit charakteristischen Gesichtszügen, auf hohem quadratischen Sockel, Altersspuren, H gesamt 39,5 cm.

Katalog-Nr.: 3615
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Krutsay, figürliche Visitenkartenschale

um 1900, vs. sign., Bronze braun patiniert, sitzende Frau in bäuerlicher Tracht und mit langem geflochtenen Zopf, die Beine gespreizt und ein angedeutetes Tuch zwischen ihren Beinen festhaltend, diese in flach gemuldete, geschweifte Schale auslaufend, fein ziselierte Oberflächengestaltung, L max. 26 cm.

Katalog-Nr.: 3616
Limit: 440,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Löwe

um 1900, unsign., Bronze dunkelbraun, partiell grünlich patiniert, naturalistische Darstellung einer majestätischen Raubkatze mit prachtvoller Mähne in schreitender Pose, fein herausgearbeitete Fellstruktur, am linken Vorderlauf alt restauriert, auf getreppten, zweiteilig zusammengesetzten grünlichen Marmorsockel montiert, H Bronze 23,5 cm, H gesamt 28 cm.

Katalog-Nr.: 3639
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Ludwig Eisenberger, weiblicher Akt mit Muschelschale

um 1910, seitl. an der Plinthe sign. L. Eisenberger, Bronze dunkelbraun patiniert, stehende unbekleidete Schönheit, den Oberkörper leicht nach vorn geneigt und mit ihrer Schale, in Form einer Muschel, Wasser schöpfend, auf naturalistisch als vom Wasser umspülter Fels ausgearbeiteter Plinthe, auf oktogonal facettierten, schön geäderten Marmorsockel montiert, rs. am Halsansatz und am Steiß je ein herstellungsbedingtes kleines Loch, eine Hand mit kurzem Riss, H Bronze 27 cm, H gesamt 30 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer, tätig um 1895 bis 1920, Quelle: Internet und Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. III, S. 542, Abb. 1976.

Katalog-Nr.: 3661
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 650,00 €

Mehr Informationen...

...

Marta Freystadt, tanzender Frauenakt

um 1910, auf der Plinthe sign., Bronze grünlich-braun patiniert, bewegte Darstellung einer jungen unbekleideten Schönheit, das Haar seitlich kunstvoll zu Schnecken gedreht, den Blick zu Boden gesenkt und sich in ekstatisch versunkener Pose grazil bewegend, auf flacher runder Plinthe, auf oktogonal facettierten, cremefarbenen Marmorsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, winzige Risse am linken Handgelenk, H Bronze 30,5 cm, H gesamt 35,5 cm.

Katalog-Nr.: 3662
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 550,00 €

Mehr Informationen...

...

Maurice Bouval, figürliches Tintenzeug

um 1900, seitl. sign. M. Bouval sowie rückseitig Gießereimarke Thiébaut Frères, Fumière & Gavignot Successeurs, vs. auf geschweifter Kartusche bez. Scripta Manent Verba Volant, Bronze, partiell vergoldet und dunkel patiniert, mehrteilig gegossen und verschraubt, auf sechsfüßiger, floral verzierter Basis aufgesetzter Sockel, mit sitzender Jugendstilschönheit, in nachdenklicher Körperpose die Hände ineinandergeschlungen, die Brüste entblößt, lediglich ein Tuch über ihre Beine und Hüfte gelegt, flankiert von zwei eingelassenen, mit Lorbeerlaub verzierten Tintenfässern, Patina partiell minimal berieben, kleine Unebenheit am Halsansatz, H gesamt 25,5 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1863 Toulouse bis 1916), Schüler von Alexandre Falguière, fertigte ab 1880 bis zum 1. Weltkrieg zahlreiche Bronzeskulpturen, aber auch kunsthandwerkliche Arbeiten wie Leuchter, Tischlampen oder Schreibgarnituren, Teilnahme an der Pariser Weltausstellung 1900, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3660
Limit: 980,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Maurice Prost, Ziege

seitl. an der Plinthe sign. M. Prost sowie dat. 1921, Bronze dunkelbraun patiniert, dynamische Darstellung eines springenden Ziegenbocks in expressionistischer Formensprache, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, herstellungsbedingter Gussfehler am Maul, H 20 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1894 Paris bis 1967 ebenda), Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3635
Limit: 700,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Max Kruse, ”Der Siegesbote von Marathon”

um 1890, seitl. an der Plinthe sign. sowie Gießereisignet Gladenbeck G.m.b.H., vs. bez. Nenikhkamen (Wir haben gesiegt), Bronze dunkelbraun patiniert, laufender, unbekleideter Jüngling mit an die Rippen gelegter linker Hand, den rechten Arm nach oben erhoben und in triumphierender und zugleich erschöpfter Pose einen Lorbeerzweig haltend, dieser nicht komplett, auf dreifach getreppter Plinthe, auf hohen rechteckigen Marmorsockel montiert, H Bronze 16 cm, H gesamt 22,5 cm. Künstlerinfo: dt. Bildhauer, (1854 Berlin bis 1942 Bad Kösen), stud. 1877 bis 1879 a. d. Kgl. akad. Hochschule der bildenden Künste in Berlin unter Fritz Schaper u. Albert Wolff, 1881 errang er auf der Akademieausstellung den ersten Erfolg mit der Statue des ”Siegerboten von Marathon” und erhielt den Rompreis (Holzmodell in Berliner Privatbesitz; verschiedene Ausformungen und Reduktionen in div. Materialien erhalten, u.a. Berlin/Theater des Westens und Berlin/ehem. Olympia-Stadion), 1907 Ernennung zum Kgl. Professor, 1908 Eintritt i. d. Berliner Secession, dort bis 1910 als 2. Vorsitzender, verheiratet mit der Puppenbildnerin Käthe Kruse, Lit. vgl. Th.B./Vollmer.

Katalog-Nr.: 3604
Limit: 330,00 €, Zuschlag: 330,00 €

Mehr Informationen...

...

M. Bauer, Bisons im Kampf

um 1900, auf der Plinthe sign. sowie Monogramm FWB?, Bronze dunkelbraun patiniert sowie eingesetzte Hörner aus Elfenbein, beeindruckende Darstellung zweier kämpfender, wuchtiger Wildrinder, detailliert ausgearbeitete Fellstruktur, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, auf flachen rechteckigen, schön geäderten Marmorsockel montiert, dieser minimal bestoßen, eine Ecke mit geklebter Bruchstelle, zwei Hörner fehlen, H Bronze ca. 22,5 cm, L 82 cm.

Katalog-Nr.: 3632
Limit: 750,00 €, Zuschlag: 620,00 €

Mehr Informationen...

...

Mechanische Wiener Bronze Erotika

1950er Jahre, auf der Plinthe bez. NamGreb, Bronze in polychromer Kaltbemalung, phantasievolle erotisierende Darstellung von Adam und Eva unter dem Baum der Erkenntnis, die auf dem Baum sitzende Eva kann sich mittels Knopfdruck und Federzug auf Adam zubewegen, auf runder, naturalistisch gestalteter Plinthe, minimale Altersspuren, H gesamt 15,5 cm. Quelle: Wiener Bronzen von Dietmar E. Seiler/Peter Stauber, S. 71, dort fast ident. Abb.

Katalog-Nr.: 3645
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Moderne Bronze Athlet

20. Jh., auf der Plinthe monogr. NB, Bronze schwarz patiniert, dynamische Darstellung eines Sportlers in stark stilisierter Formensprache, auf flacher rechteckiger Plinthe, H gesamt 22,5 cm.

Katalog-Nr.: 3709
Limit: 300,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Moderne Plastik

20. Jh., unsign., polychromer Kunstguss, abstrahierte Darstellung in organischer Form, auf zweifach getreppten runden Holzsockel montiert, H gesamt 38 cm.

Katalog-Nr.: 3715
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Modernes Kopfstück

2. H. 20. Jh., unsigniert, Gipsguss dunkel gefasst, abstrahierendes Kopfstück eines Mannes mit karikativ überspitzten Gesichtszügen, Oberfläche mit Farb- und kleineren Substanzverlusten, H 45 cm.

Katalog-Nr.: 3710
Limit: 560,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion