Jugendstil

...

Sechs Stängelgläser Theresienthal

um 1900, hoher, leicht gebauchter Stiel auf flachem Scheibenfuß, flache und leicht bauchige Kuppa, umlaufend mit Weinlaubdekor verziert, von Schwarzlot konturiert, Mündungsrand und Stand mit Goldkante, Mündung mit winzigem Chip, sonst guter Zustand, H 20 cm.

Katalog-Nr.: 2438
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Zehn Werbevignetten Wiener Werkstätte

Entwurf von C. O. Czeschka um 1911, Siebdruck auf Papier, quadratische Vignetten in Briefmarkenform, anlässlich der Tapeten-Ausstellung Hamburg, auf Karton montiert, Maße je 3,5 x 3,5 cm.

Katalog-Nr.: 2553
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Vier Vorlegeteile Silber Franz Bahner

Werksentwurf vor 1914, gestempelt Halbmond, Krone, 800, die Griffe mit geometrischem Muster verziert, vergoldete Stahlklingen und -zinken, Butter- und Käsemesser sowie zwei Wurstgabeln, im Etui A. C. Tschientschy, Inhaber Alfred Gäbler, Silberwarenfabrik Dresden, etwas korrodiert und Gebrauchsspuren, G total ca. 189 g.

Katalog-Nr.: 2359
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Glas Ludwig Hohlwein

Entwurf um 1910, Ausführung Theresienthal, klares blasiges Glas, zylindrischer Korpus mit polychromer Emaillemalerei, Umschrift "Waidmanns Heil!", guter Zustand, H 12 cm.

Katalog-Nr.: 2436
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Fliesenbild

bestehend aus vier Jugendstilfliesen um 1900, im reliefierten Seerosendekor, später gerahmt, eine Fliese mit winzigem Chip, Maße 36 x 36 cm.

Katalog-Nr.: 2497
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Jugendstilvase mit Kupferfarbe

Entwurf wohl Oskar Schröder um 1900, unterglasurblaue Knaufschwertermarke 1860-1924, viermal gestrichen, geritzte Modellnummer T.117., weitere Ritznummer 157. sowie Prägenummer 98, schlanke Kolbenform mit kurzer ausgestellter Mündung, umlaufender Kranzdekor aus Beeren in kupferoxydulroter und grauer Unterglasurbemalung mit schwarzer Aufglasurstaffage und vier füllenden Blattmotiven in Goldmalerei, seltene Vase mit Herstellungsfehlern und Gebrauchsspuren, im Boden werkseitig reparierter Brandriss, Wandung kratzspurig und Standring bestoßen, H 26 cm.

Katalog-Nr.: 2468
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Jugendstilbroschen

vier St., Anfang 20. Jh., bestehend aus zwei Silberbroschen mit Steinbesatz, einer Goldbrosche mit Edelopal und Perle sowie einer Brosche mit teils transluzidem Grubenemaille, leichte Tragespuren, L max. 52 mm, G gesamt ca. 23,7 g.

Katalog-Nr.: 2402
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Gürtelschließe

um 1900, Silber gestempelt 800 und weitere Marke, aufwendig, durchbrochen gearbeitete geschwungene Form mit Blütenmotiv, Gegenstück fehlt, Maße ca. 45 x 90 mm, G ca. 31 g.

Katalog-Nr.: 2410
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Künstlerschale Elisabeth Schmidt-Pecht

um 1920, Ritzsignatur S., rot-brauner Scherben, blau und weiß glasiert, mit geritztem stilisierten Floraldekor, tief gemuldet mit vier Stegen, Beschriftung: "Mich machte schlecht und recht, Elisabeth Schmidt-Pecht", mehrere Farbabplatzer, vor allem am Rand und etwas brandrissig an den Stegen innen, D 43 cm.

Katalog-Nr.: 2501
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Böhmen kleine Vase

Oscar & Edgar Gutherz Altrohlau, grüne Stempelmarke 1899-1918, reliefierte Modellnummer 3217., gepinseltes Malermonogramm A.J.R. und Nummer V.117, konische Form mit eingezogenem Stand- und Mündungsbereich, umlaufend rapportierender Dekor aus stilisierten und farbenfroh staffierten Floralmotiven, guter Zustand, H 16 cm.

Katalog-Nr.: 2445
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 70,00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal Marmeladendose "Donatello"

Formentwurf Hans Günther Reinstein/Philipp Rosenthal 1904, Dekorentwurf Julius v. Guldbrandsen 1909, grüne Stempelmarke mit Zusatz Donatello Unterglasur Pâte sur Pâte um 1910, Deckeldose mit zylindrischer abgerundeter Wandung, abgekantetem Henkel, Löffelaussparung sowie Kirsch-Reliefdekor in Pâte sur Pâte-Technik und pastelltoniger Unterglasurbemalung, Mündung mit winzigem Chip, sonst guter Zustand, H 11 cm.

Katalog-Nr.: 2481
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Wandteller Fachschule Landshut

rückseitig Prägestempel der Kunstfachschule Landshut, geritztes Monogramm LM 42 HG, um 1905, sandfarbener Scherben, braun glasiert, mit stilisiertem Floraldekor, D 38 cm.

Katalog-Nr.: 2502
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Stoltenberg-Lerche, Kleine Vase

um 1900, Bronze gegossen und vergoldet, seitlich signiert "H. St. Lerche", Wandung verziert mit Frauenkopf im Relief, die Haare mit einem Rosenkranz geschmückt, rückseitig Glockenblumendekor, Altersspuren, H 11,5 cm.

Katalog-Nr.: 2387
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Tablett Wächtersbach

gemarkt mit grünem Farbstempel, Holzmontierung mit Prägestempel "gesetzlich geschützt", Dekorentwurf wohl Josef Maria Olbrich, um 1905, heller Steingutscherben mit blau schabloniertem Dekor, Holzmontierung mit Altersspuren, Maße 46 x 27 cm.

Katalog-Nr.: 2492
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Schmuckschatulle Jugendstil

um 1905, gestempelt I/O Straußmarke OX, Messing versilbert, verziert mit reliefierten Bändern, Blattranken und Oliven, Schlüssel fehlt, berieben, L 18,5 cm.

Katalog-Nr.: 2351
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Jugendstilbrosche

um 1910, Silber gestempelt 925, strenge Form, durchbrochen gearbeitet, Oberfläche teils ziseliert, belegt mit einem Feld aus schwarzem Grubenemaille, auch als Anhänger zu tragen, D ca. 35 mm, G ca. 8,5 g, leichte Tragespuren.

Katalog-Nr.: 2401
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Gutschein Wiener Werkstätte

um 1920er Jahre, Farblithografie auf Papier, gegilbt, Maße 15 x 20 cm.

Katalog-Nr.: 2545
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Jugendstilkrug Westerwald

ungemarkt, um 1905, Modellnummer 181, graues Steinzeug salzglasiert, blau bemalter Reliefdekor, H 29 cm.

Katalog-Nr.: 2511
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kralik Vase Fadendekor

um 1900, hellblaues Glas formgeblasen, mit violettem Faden unregelmäßig umsponnen, irisiert, bauchige Mündung in Knospenform, diese minimal bestoßen, H 14,5 cm.

Katalog-Nr.: 2422
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Glas Ludwig Hohlwein

Entwurf um 1910, Ausführung Theresienthal, klares blasiges Glas, zylindrischer Korpus mit polychromer Emaillemalerei, Umschrift "Waidmanns Heil!", Dekor mit Altersspuren, H 12 cm.

Katalog-Nr.: 2437
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Pfeffer Gotha Vase mit Eisvogelmotiv

nach einem Dekorentwurf von Bruno Mauder um 1919 für Zeh, Scherzer & Co., grüne Stempel- und Prägemarke 1910-1934, Pinselzusatz Handmalerei sowie geritzte Modellnummer 4593., Keulenform mit schauseitigem Vogeldekor in farbenfroher Aufglasurbemalung sowie schwarzer Randlinie, guter Zustand, selten, H 16 cm. Quelle: Ellen Mey, Kunst-Stücke, S. 86/87.

Katalog-Nr.: 2478
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Blankorechnungsformular der Wiener Werkstätte

um 1900, Blaudruck auf Papier, mit Briefkopf und Tabelle, Wasserzeichen Bank Post Hallein 1891 sowie rückseitig gestempeltes Monogramm AS, Maße 29,5 x 21 cm.

Katalog-Nr.: 2550
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Briefbogen der Wiener Werkstätte

Anfang 20. Jh., Drucksache auf Papier, für die Niederlassung Australien, bezeichnet Australian Agency Rob. M. Tritsch321 Flindars Lane, rückseitig gestempeltes Monogramm AS, min. gegilbt, Maße 29,5 x 21 cm.

Katalog-Nr.: 2552
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Vase Kranich

ungemarkt, Amphora-Werke Thurn-Teplitz, um 1900, Modellnummer 704, mattierte Oberfläche, Bemalung in Grau und Gold, Stand mit geklebtem Chip, H 23 cm.

Katalog-Nr.: 2509
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Burgau Vase ”Gerippt”

Porzellanmanufaktur Ferdinand Selle, Entwurf Erich Kuithan um 1910, grüne Stempelmarke 1901-1929, Ausführung in Weißporzellan, konkave, vertikal gerippte Wandung mit abgesetztem Mündungsbereich, minimal brandfleckig und Standfläche an einem Randbogen bestoßen, innen reinigungsbedürftig, H 24 cm.

Katalog-Nr.: 2448
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion