Sächsische Künstler

...

Ansicht Bad Elster

Blick auf das heutige Bad Elster im Vogtland, mit Figurenstaffage in der Mode der Zeit im Vordergrund, aus Gustav Adolph Poenicke: Album der Schlösser und Rittergüter im Königreiche Sachsen, Lithographie mit Tonplatte, um 1860, unten mittig betitelt "Elster" und rechts unter der Darstellung bezeichnet "Druck v. L. Blau & Co. i. Leipzig", Papier gegilbt, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ohne Schrift ca. 18 x 23,5 cm.

Katalog-Nr.: 4006
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Richard Sachs, Sommer im Vogtland

Blick von einer Anhöhe in die weite, sanft bewegte Kuppenlandschaft des Vogtlandes, flott erfasste, pastose Landschaftsmalerei unter Einbeziehung der Farbigkeit des Malgrundes, Öl auf Karton, um 1940, rechts unten signiert "Rich. Sachs", rückseitig Plauener Rahmungsetikett "Kunsthandlung Fritz Geyer ...", Malgrund gebräunt, reinigungsbedürftig, in Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 51 x 70,5 cm.

Katalog-Nr.: 4069
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Herbst im Gebirge

Blick über weite sonnige Wiese mit äsendem Reh auf leuchtend bunt gefärbten Laubwald, im Hintergrund schlängelt sich ein im hellen Gelb leuchtender Fluss durchs Gebirge und bildet mit dem lichtgelben Himmel einen effektvollen Kontrast zu dem blau und violett schimmernden Gebirgsmassiv am Horizont, pastose Landschaftsmalerei in kraftvoller Farbigkeit, um 1930, rechts unten im Falz undeutlich lesbar signiert, laut Vorbesitzerangabe sächsischer Künstler aus Reudnitz, Craquelure, gerahmt, Bildmaße ca. 74,5 x 100,5 cm.

Katalog-Nr.: 4082
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Gerold Schwenke, "Moritzburger Teichlandschaft"

Blick vom bewaldetem Ufer über einen See mit kleinen Inseln, großformatige Arbeit, Farblinolschnitt von mehreren Platten, unter der Darstellung in Blei recht signiert und datiert "G. Schwenke (19)75" sowie links nummeriert, betitelt und bezeichnet "6/15 "Moritzburger Teichlandschaft" Linolschnitt", etwas braunfleckig, Darstellungsmaße ca. 54 x 71 cm, Blattmaße ca. 59 x 81 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker und Keramiker (geboren 1944), Lehre als Dreher, Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Walter Womacka, Arno Mohr, Fritz Dähn und Günther Brendel, Mitglied im VBK der DDR, Quelle: Eisold „Künstler in der DDR“.

Katalog-Nr.: 4074
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

C. Meltzer, Ansicht von Treuen

Blick auf die Stadt im Vogtland mit Figurenstaffage im Vordergrund, unter der Darstellung betitelt "Ansicht der Stadt Treuen im Voigtlande", kolorierte Radierung, um 1830, unter der Darstellung rechts bezeichnet "gez. u. gest. v. C. Meltzer", Erhaltungsmängel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ohne Schrift ca. 34 x 47,3 cm. Künstlerinfo: dt. Zeichner und Kupferstecher, Anfang 19. Jh., Quelle: Thieme-Becker.

Katalog-Nr.: 4007
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Theodor Emil Auerswald, Spätsommerliche Waldlichtung

Blick entlang eines Waldbaches, zwischen Bäumen hindurch, auf kleine Lichtung im flirrenden Licht eines Sommertags, der Künstler bedient sich in seinem Gemälde der Technik des Divisionismus, bei der mittels punktuellem Farbauftrag durch additive Farbmischung das Motiv entsteht, pastose impressionistische Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, um 1950, rechts unten signiert "Auerswald", original gerahmt, Falzmaße ca. 60 x 80 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Musiker (1905 Aue bis 1982 Aue), galt als Auer Original und Multitalent, Kindheit in Alberoda, Ausbildung und Tätigkeit als Klempner, parallel künstlerisch freischaffend, unterhielt Freundschaft zu Ernst Hecker, Kurt Teubner und Hans Weiß-Auer, tätig in Aue im Erzgebirge, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 4008
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 75,00 €

Mehr Informationen...

...

Siegfried Henze, Spätsommer im Vogtland

Blick von einer Waldwiese über Felder, Wiesen und Wälder auf die Höhenzüge des Vogtlandes, unter wolkenlosem Himmel, leicht pastose Landschaftsmalerei in warmer, freundlicher Farbigkeit, Öl auf Hartfaserplatte, rechts unten ligiertes Monogramm und datiert "SH (19)75", gerahmt, Falzmaße ca. 39,5 x 60 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1933 Falkenstein bis 2020), 1948–51 Lehre als Textilzeichner, 1956–59 als Textilzeichner tätig, 1959–63 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst Leipzig, 1963–65 Besuch der Spezialschule für Malerei im Kreiskulturkabinett Auerbach, 1963–90 als Textildesigner tätig, war tätig in Falkenstein, Quelle: „Zeitgenössische Kunst aus dem Vogtland“ und Internet.

Katalog-Nr.: 4048
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Hirschberger, Mühltroff im Vogtland

frühlingshafter Blick, entlang eines Bachlaufs, auf Mühltroff mit seinem Schloss, Farbholzschnitt, Mitte 20. Jh., auf Unterlagekarton in Blei rechts signiert "R. Hirschberger" und links bezeichnet "Farbholzschnitt", im Stock ligiertes Monogramm "RH", in Passepartout freigestellt und hinter Glas gerahmt, Blattmaße ca. 28,5 x 20 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1906 Plauen bis nach 1992), ab 1924 Besuch der Staatlichen Kunstschule in Plauen bei Walther Löbering und Karl Hanusch, Meisterschüler von Otto Lange, 1933 und 1939 Ausstellungen an der Dresdner Kunstgewerbeakademie, 1941 Dienstverpflichtung zu den Junkers Flugzeug- und Motorwerken, 1952–54 Tätigkeit als Werbemaler in Langenbach, 1978 Umgestaltung des Sanatoriums Bad Lobenstein, bis ins hohe Alter künstlerisch tätig, Quelle: Zeitungsartikel der Freien Presse.

Katalog-Nr.: 4054
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Lothar Rentsch, Zwei Druckgraphiken

"Warnemünder Mole", Radierung von 1979 und "Die Wolke", Linolschnitt von 1988, je rechts unter der Darstellung in Blei signiert und datiert, Radierung nummeriert "46/50" und rückseitig mit Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft versehen, Darstellungsmaße ca. Radierung 15 x 20,6 cm und Linolschnitt 8,5 x 11,5 cm. Künstlerinfo: dt. Graphiker und Zeichner (1924 Plauen bis 2017 Plauen), studierte 1939–41 an der Staatlichen Kunst- und Fachschule für Textilindustrie in Plauen bei Reinhard Metz, 1941–43 Lehre zum Entwerfer für Dekostoffe in den Industriewerken Plauen, 1943–45 Kriegsdienst, 1946–47 Schüler der Textilschule Chemnitz, 1947–52 Entwerfer für Dekostoffe in Plauen, 1950–90 Mitglied im Verband Bildender Künstler (VBK) der DDR, seit 1952 freischaffend, 1961 Gründer und bis 1991 Leiter der „Plauener Graphikgemeinschaft“, ab 1991 Mitglied des Sächsischen Künstlerbundes und 2009 Gründungsmitglied des BBKV e. V., unternahm zahlreiche Studienreisen, unter anderem UdSSR, Polen, CSSR, Türkei und USA, Arbeitsaufenthalte auf Hiddensee, erhielt zahlreiche Ehrungen, unter anderem 1994 die Ehrenbürgerschaft von Plauen, beschickte Ausstellungen wie die Mittelsächsische Kunstausstellung Karl Marx Stadt, Kunstausstellungen der DDR, 2002 „Beispiele zeitgenössischer Kunst aus den Neuen Bundesländern“ im Bundeskanzleramt Berlin, tätig in Plauen, Quelle: Vollmer, Eisold „Künstler in der DDR“, Frank Weiß „Malerei im Vogtland“, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 4068
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Emil Fröhlich, Landschaft bei Hohburg

Blick über eine baumbestandene Wiese mit Heugarben, auf eine Stadt im Hintergrund, pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Pappe, um 1930, links unten signiert „E Fröhlich“, rückseitig bezeichnet „Hohburg“ und maschinenschriftliche Biographie, gerahmt, Falzmaße ca. 21,5 x 27,5 cm. Künstlerinfo: dt. Portrait- und Landschaftsmaler (1862 Leipzig bis 1950 Hohburg), ab 1890 Studium an der Akademie in München bei Gabriel von Hackl und Wilhelm von Diez, stellte unter anderem auf der Großen Berliner Kunstausstellung und im Münchner Glaspalast aus, Quelle: Thieme-Becker und Matrikeln der Akademie in München.

Katalog-Nr.: 4014
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Georg Bernkopf, Segler im Wind

ruhig in Küstennähe dahingleitender Dreimaster, gekonnt erfasste, teils stark pastose, impressionistische Marinemalerei, Öl auf Karton, 1920er Jahre, rechts unten signiert "Georg Bernkopf", rückseitig mit altem Plauener Rahmungsetikett, in silberbronzierter Leiste gefasst, Falzmaße 39 x 48 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Radierer und Architekt (1892 Dresden bis 1967 Dresden-Loschwitz), Sohn des Bildhauers Wilhelm Karl Georg Bernkopf, 1908–11 Ausbildung zum Kunstmaler und Architekten an der Städtischen Gewerbeschule Dresden, anschließend bis 1945 Mitarbeit im Atelier des Dresdner Architekten Rudolf Schilling, dann bis 1947 freischaffend,1948–57 Dozent für technisches Zeichnen und Freihandzeichnen für Architekten an der Staatsbauschule Dresden und parallel von 1951–57 an der Ingenieurschule für Verkehrstechnik Dresden, wurde am 24.04.1925 in die Freimaurerloge "Zum goldenen Apfel" in Dresden als Lehrling angenommen, ab 1947 in Dresden-Loschwitz ansässig, Quelle: "Künstler am Dresdner Elbhang" und Freimaurer-Wiki.

Katalog-Nr.: 4009
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Friedrich Goedsche, "Alt-Dresden"

Blick über die Elbe mit Augustusbrücke auf Dresden mit Frauenkirche, Hausmannsturm und Hofkirche sowie die Brühlsche Terrasse, Holzstich, um 1920–30, unter der Darstellung in Blei mittig signiert "Friedrich Goedsche", links betitelt "Alt Dresden" und rechts bezeichnet "Hd 10", weiterhin rechts unten im Stock signiert "Goedsche", unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 23,7 x 29,6 cm. Künstlerinfo: dt. Gebrauchsgraphiker (1893 Dresden bis 1976 Dresden), Studium an der Kunstakademie Dresden, anschl. in Dresden freischaffend, Quelle: Eisold „Künstler in der DDR“.

Katalog-Nr.: 4037
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 45,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansicht von Treuen

Blick auf einen Hügel mit Rittergut, aus Gustav Adolph Poenicke: Album der Schlösser und Rittergüter im Königreiche Sachsen, Lithographie über Tonplatte, unten mittig bezeichnet und datiert "Treuen. Obern Theils 1838" sowie unter der Darstellung rechts bezeichnet "Druck v. L. Blau & Co. Leipzig", Erhaltungsmängel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ohne Schrift ca. 18 x 24 cm.

Katalog-Nr.: 4004
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Leipziger Bilderbogen

Gemeinschaftsarbeit der Künstler Egbert Herfurth, Christa Jahr, Volker Wendt und Karl-Georg Hirsch, Holzstiche, von jedem Künstler in Blei signiert und von Karl-Georg Hirsch gewidmet und datiert "Für Herrn Päßler (19)89", Größe der Holzschnitte je 7,9 x 5 cm, Blattmaße 48 x 34 cm.

Katalog-Nr.: 4083
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Carl August Anton Müller, Ansicht von Treuen

Blick auf Treuen mit der Kirche St. Bartholomäus, im Vordergrund bäuerliche Figurenstaffage, aus Saxonia – Museum für sächsische Vaterlandskunde, Lithographie von Carl August Anton Müller nach Carl Wilhelm Arldt, um 1840, etwas braunfleckig, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 12 x 19 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner und Lithograph (1813 Meißen bis 1885 Freiberg), Schüler von Adrian Ludwig Richter, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 4005
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Christel Blume-Benzler, "Auf dem See"

von Möwen umkreiste Bootsfahrer auf einem See, Radierung mit schönem Plattenton, unter der Darstellung in Blei rechts datiert und signiert "(19)63 Christel Blume Benzler" sowie links betitelt "Auf dem See", leicht gebräunt, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 27 x 35,5 cm. Künstlerinfo: dt. Malerin und Graphikerin (geboren 1925 in Leipzig), 1947–52 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig bei Walter Arnold, Max Schwimmer und Kurt Masslow, 1953–55 Aspirantur, 1974–85 Lehrtätigkeit an der Abendschule der HGB in Leipzig, anschließend freischaffend, 1958–77 Teilnahme an allen Deutschen Kunstausstellungen der DDR, war verheiratet mit dem Maler und Graphiker Harry Blume. Quelle: Wikipedia und Eisold „Künstler in der DDR“.

Katalog-Nr.: 4011
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Bruno Héroux, "Gebrochene Schwingen"

mit Steinen und Knüppel bewaffnete Männer, ein Adlernest angreifend, umlaufend Remarque, Radierung, 1918, unten mittig in der Platte signiert „Heroux“, erschienen in einer Mappe der Freunde Graphischer Kunst e.V. Leipzig, unter originalem Passepartout mit Prägestempel, Plattenmaße ca. 41,5 x 31 cm, Blattmaße ca. 54 x 36 cm. Künstlerinfo: eigentlich Louis Carl Bruno Héroux, auch Heroux, dt. Maler, Graphiker, Illustrator und Verleger (1868 Leipzig bis 1944 Leipzig), studierte 1886-92 an der Akademie Leipzig, unternahm zahlreiche Studienreisen durch Deutschland, ab 1903 Dozent an der Leipziger Akademie, 1900-1910 in Paris tätig, beschickte den Salon des Artistes Français, 1910 Rückkehr nach Leipzig und Professur an der Leipziger Akademie, erhielt zahlreiche Ehrungen, unter anderem 1906 Mention honorable in Paris, 1910 Silberne Staatsmedaille Salzburg und das Ritterkreuz 1. Klasse des Sächsischen Albrechtsordens, Mitglied der Leipziger Gelehrtenvereinigung "Leoniden", der Allgemeinen deutschen Kunstgenossenschaft, des Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands und der freien Vereinigung der Graphiker zu Berlin, Ehrenmitglied des Leipziger Kunstvereins, tätig in Leipzig, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Katalog-Nr.: 4050
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Hanns Georgi, Zwei Arbeiten

Radierung mit Schriftzug "Einen Neujahrsgruss Hanns Georgi" unter der Darstellung in Blei signiert "Georgi" und unleserlich datiert sowie Studienblatt mit der Darstellung einer sitzenden Frau, unter der Darstellung signiert und datiert "Georgi (19)60", leicht gebräunt, je unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt max. ca. 19 x 12,5 cm. Künstlerinfo: eigentl. Curt Johannes Georgi, dt. Maler, Graphiker und Illustrator (1901 Dresden bis 1989 Malschendorf) 1915–22 Ausbildung zum Lehrer, Studium an der Kunstgewerbeschule Dresden, 1926 Teilnahme an der Internationalen Kunstausstellung in Dresden, ab 1927 Mitglied im Deutschen Künstlerbund, 1926–31 Studium der Philosophie, Deutsch, Geschichte und Pädagogik an der Technischen Hochschule Dresden, 1939 zum Kriegsdienst eingezogen, ab 1940 wieder als Lehrer tätig, seit 1952 Mitglied im VBK der DDR, es folgten zahlreiche Studienreisen, Quelle: Vollmer, Eisold „Künstler in der DDR“ und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 4029
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Max Heiland, Saale bei Wettin

sonniger Blick entlang des Saaledamms, mit am Ufer liegendem Boot, Aquarell, rechts unten signiert und datiert "B. R. Max Heiland 1912", auf alter Rückwand Klebeetikett "Grosse Berliner Kunstausstellung 1914" und Nummer 2394, weiterhin teils unleserlich bezeichnet "...land Leipzig Saale/Wettin 20 Aug(ust)", leichte Altersspuren, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 24 x 33,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Bernhard Robert Max Heiland, dt. Landschaftsmaler und Graphiker (1862 Leipzig bis 1915 Leipzig), Studium an den Akademien in Leipzig und Dresden und an der Kunstschule in Weimar, 1908 Teilnahme an der Ausstellung im Glaspalast München, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 4040
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Günther Blechschmidt, Südliche Landschaft

Blick auf ein Kloster vor imposanter Bergkulisse, Tuschezeichnung, teils laviert, Mitte 20. Jh., rechts unten monogrammiert "Bl", leicht gebräunt, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 24,7 x 33,7 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1891 Sohra bei Freiberg bis 1971 Oppach), 1919–23 Studium an der Akademie in Dresden bei Prof. Erler und Max Feldbauer, ab 1949 freischaffend in Oppach tätig, Studienreisen nach Südfrankreich, Italien und Spanien, Quelle: Vollmer und Internet.

Katalog-Nr.: 4010
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Fritz Fröhlich, attr., Abstrakte Komposition

stark pastoser Farbauftrag in leuchtender Farbigkeit, Öl auf Plexiglasplatte, um 1980, unsigniert, Provenienz: Nachlass des Künstlers, ungerahmt, Maße ca. 88 x 50 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Grafiker (1928 Zeitz bis 2006 Sofia/Bulgarien), 1942–44 Lehre als Farblithograf, 1944–45 Soldat und Kriegsgefangenschaft, 1945–47 Mitglied der Studentischen Arbeitsgemeinschaft um Max Schwimmer, 1947–51 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) bei Max Schwimmer und Ernst Hassebrauk, 1956–59 Aspirantur und Diplom an der HGB in Leipzig, 1960–61 Assistent an der Hochschule für Graphik und Buchkunst (HGB), 1963–1992 Lehrauftrag an der HGB, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, tätig in Leipzig, Quelle: Vollmer, Eisold „Künstler in der DDR“ und Bildatlas Kunst in der DDR.

Katalog-Nr.: 4015
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Bernhard Heisig, Selbstbildnis

Selbstportrait des Künstlers, mit zum Betrachter gerichtetem Blick, Lithographie, um 1995, unter der Darstellung rechts in Blei signiert "Heisig", leicht knitterspurig, Darstellungsmaße ca. 29,5 x 22 cm, Blattmaße ca. 53 x 39 cm. Künstlerinfo: bedeutender dt. Maler, Graphiker und Illustrator (1925 Breslau bis 2011 Strodehne), zunächst Schüler seines Vaters, des Freizeitmalers Walter Heisig, 1941–42 Studium an der Kunstgewerbeschule Breslau, 1942–45 freiwilliger Kriegsdienst, ab 1948 Studium an der Fachschule für Angewandte Kunst Leipzig, ab 1949 an der Akademie für graphische Kunst und Buchgewerbe, 1954 zum Dozent und 1961 zum Professor und Rektor der Hochschule für Graphik und Buchkunst (HGB) Leipzig berufen, zeitweise Vorsitzender des VBK der DDR, gehört neben Mattheuer und Tübke zu den Begründern der „Leipziger Schule“ und zu den bedeutendsten Künstlern der DDR, schuf 1986 Portrait von Helmut Schmidt für die Galerie der ehemaligen Bundeskanzler im Bundeskanzleramt, tätig in Leipzig, ab 1992 in Strodehne, Quelle: Vollmer, Eisold „Künstler in der DDR“ und Internet.

Katalog-Nr.: 4044
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Richard Heinmann, Sommertag

an einer Mauer entlang führender, von Bäumen gesäumter Weg, Mischtechnik, Anfang 20. Jh., hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 35,5 x 33 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1875 Gardelegen bis 1947 Altenberg), 1895–99 Studium der Malerei an der Kunstakademie in Dresden bei Friedrich Preller, lebte ab 1908 in Altenberg – hier fand er seine Themen wie Handwerk, Bergbau Wiesen und Wälder, Studienreisen in die Alpen, Tirol und Dolomiten, 1922 Illustration des Märchenbuchs Vom guten König Quirlequitsch und anderen lustigen Gesellen von Gertrud Reinhold, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 4042
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Bruno Héroux, "Dünenlandschaft"

Schäfer, seine kleine Herde durch mächtige Dünen treibend, Radierung, um 1930, unter der Darstellung in Blei signiert "BHéroux" und in der Platte nochmals signiert "BHéroux", rückseitig Klebeetikett und hierauf beschriftet "Orig.-Radierung von Prof. B. Heroux: Dünenlandschaft", rückseitig Spuren alter Montage, Darstellungsmaße ca. 19 x 28,5 cm, Blattmaße ca. 27 x 35 cm. Künstlerinfo: eigentlich Louis Carl Bruno Héroux, auch Heroux, dt. Maler, Graphiker, Illustrator und Verleger (1868 Leipzig bis 1944 Leipzig), studierte 1886–92 an der Akademie Leipzig, unternahm zahlreiche Studienreisen durch Deutschland, ab 1903 Dozent an der Leipziger Akademie, 1900–1910 in Paris tätig, beschickte den Salon des Artistes Français, 1910 Rückkehr nach Leipzig und Professur an der Leipziger Akademie, erhielt zahlreiche Ehrungen, unter anderem 1906 Mention honorable in Paris, 1910 Silberne Staatsmedaille Salzburg und das Ritterkreuz 1. Klasse des Sächsischen Albrechtsordens, Mitglied der Leipziger Gelehrtenvereinigung "Leoniden", der Allgemeinen deutschen Kunstgenossenschaft, des Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands und der freien Vereinigung der Graphiker zu Berlin, Ehrenmitglied des Leipziger Kunstvereins, tätig in Leipzig, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Katalog-Nr.: 4049
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Hanns Georgi, Drei Neujahrsgraphiken

jeweils mit der Darstellung von an Land liegenden Booten und Schriftzug "Einen Neujahrsgruß von Hanns Georgi", unter der Darstellung in Blei rechts signiert "Georgi" und datiert "(19)61/68/69", teils braunfleckig, je unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße max. ca. 9,5 x 14,5 cm. Künstlerinfo: eigentl. Curt Johannes Georgi, dt. Maler, Graphiker und Illustrator (1901 Dresden bis 1989 Malschendorf) 1915–22 Ausbildung zum Lehrer, Studium an der Kunstgewerbeschule Dresden, 1926 Teilnahme an der Internationalen Kunstausstellung in Dresden, ab 1927 Mitglied im Deutschen Künstlerbund, 1926–31 Studium der Philosophie, Deutsch, Geschichte und Pädagogik an der Technischen Hochschule Dresden, 1939 zum Kriegsdienst eingezogen, ab 1940 wieder als Lehrer tätig, seit 1952 Mitglied im VBK der DDR, es folgten zahlreiche Studienreisen, Quelle: Vollmer, Eisold „Künstler in der DDR“ und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 4028
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion