Gemälde

...

Niederländische Hafenszene

Stadthafen mit Segelbooten vor Häuserkulisse, am Kai und auf den Booten reges Treiben, Öl auf Holz, undatiert um 1900, rechts unten undeutlich signiert, in breiter Leiste gerahmt, geringe Retuschen im Bereich des Himmels und des rechten Bootes, Falzmaß ca. 31 x 25 cm, Rahmen ca. 43 x 36,5 cm.

Katalog-Nr.: 4281
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Willi Bauer, Ausritt zur Fuchsjagd

weite herbstliche Waldlandschaft mit vier Reitern im roten Kostüm, pastose Genremalerei, teils in Spachteltechnik, Öl auf Leinwand, um 1970, links unten undeutlich signiert "W. Bauer", beigegeben originaler Kaufbeleg von 1972 und Fotos des Gemäldes, gerahmt, Falzmaße ca. 61 x 100,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (geboren 1923 in Waldaschaff Kreis Aschaffenburg), studierte am Städelschen Kunstinstitut, tätig in Keilberg/Bessenbach im Spessart, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 4232
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 400,00 €

Mehr Informationen...

...

Monogrammist H.O., Tränke auf der Weide

Wiese mit Forstweg am Wald, im Hintergrund Bauernhäuser, Öl auf Malpappe, rechts unten monogrammiert und datiert (19)35, Rückseite in Blei bezeichnet: "Fischerhude 66. im Bröcken gefunden", in stark mit Blattwerk reliefierter vergoldeter Leiste mit weißer Innenkante gerahmt, Falzmaß 25 x 32 cm.

Katalog-Nr.: 4421
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 360,00 €

Mehr Informationen...

...

Das Geschwisterpaar

zwei sich an den Händen haltende Kinder bei einem kleinen Teich, umgeben von drei Lämmern, poesievolle Genremalerei, Öl auf Leinwand, um 1900, Craquelure, gerahmt, Falzmaße ca. 40,5 x 30,5 cm.

Katalog-Nr.: 4413
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Max Pistorius, Gebirgslandschaft

teils zerklüftete Bergkuppen mit Schneeresten, unter locker bewölktem Himmel, leicht pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, links unten signiert und datiert „M. Pistorius (19)54“, reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 56 x 69 cm. Künstlerinfo: eigentlich Maximilian Pistorius (1894 Wien bis 1960 Wien), Besuch der Kunstgewerbeschulen in Wien und München, ab 1927 autodidaktische Beschäftigung mit der Malerei, entwarf 1936 das Altarbild für die Kirche im 16. Wiener Gemeindebezirk, Mitglied der Gemeinschaft bildender Künstler, Quelle: Vollmer, Dressler und Internet.

Katalog-Nr.: 4339
Limit: 130,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Am Bergdorf

Blick auf ein an einem Hang gelegenes Dorf, Öl auf Leinwand, um 1920-30, rechts unten unleserlich signiert „H. Leriger“, winzige Verluste in der Malschicht, Maße ca. 50 x 60 cm.

Katalog-Nr.: 4435
Limit: 130,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Am Parkeingang

Blick auf ein von prächtigen Säulen flankiertes Parktor und im Hintergrund teils herbstlich gefärbter Baumbestand, pastose Landschaftsmalerei in freundlicher Farbigkeit, Öl auf Pappe, um 1930, leicht wellig und Ecke links unten restauriert, gerahmt, Falzmaße ca. 48,5 x 69,5 cm.

Katalog-Nr.: 4441
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 450,00 €

Mehr Informationen...

...

Randolf Wehn, südländische Straßenszene

stimmungsvoller Sommertag im farbenfrohen Städtchen, mit Passanten an einer Bar, Öl auf Leinwand, rechts unten signiert und bezeichnet München, Rahmen der Zeit, Falzmaß 59 x 48 cm. Künstlerinfo: (1911 München bis 1998 München).

Katalog-Nr.: 4386
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Ernst Müller, Blumenstillleben

bunter Sommerblumenstrauß, neben Buch auf Tisch, im Stubeninterieur, gering pastose Malerei, Öl auf Leinwand und Karton, um 1930, links oben signiert "E. Müller", rückseitig aufgeklebte Visitenkarte "Ernst Müller - Zürich 8 - Paulstrasse 3 - Telephon 245688", hier handschriftlich betitelt und bepreist "Stilleben 400,-" weiterhin handschriftliche Nummer auf der Rückseite "459", im schönen Goldstuckrahmen, Falzmaße ca. 55,5 x 43,5 cm. Künstlerinfo: genannt Ernst Müller-Göls, schweizerischer Landschafts-, Bildnis- und Stilllebenmaler, Zeichner und Lithograph (1902 Zürich bis 2001 Zürich oder Bern), 1917-21 Schüler der Kunstgewerbeschule Zürich, ab 1921 Studium an der Akademie München, bis 1924 weitergebildet an der Akademie Dresden, 1922-24 Studienreisen durch Deutschland, Studienaufenthalte in München, Florenz, Mailand und Paris, Mitglied der Gesellschaft Schweizer Maler, Bildhauer und Architekten und Mitglied der Züricher Künstlervereinigung, Bürgerort Boltigen Kanton Bern und Zürich, tätig in Zürich, Quelle: Saur "Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon", Huber "Lexikon der zeitgenössischen Schweizer Künstler", Matrikel der Münchner Akademie und Sikart.

Katalog-Nr.: 4325
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Straden, Niederländische Küstenszene

Fischerboote am Kai vor holländischer Stadtkulisse, lasierende Malerei, Öl auf Leinwand, um 1900, links unten signiert "v. Straden", Craquelure, gering reinigungsbedürftig, original in prächtiger, 14 cm breiter Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaße ca. 50,5 x 82 cm.

Katalog-Nr.: 4165
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 260,00 €

Mehr Informationen...

...

Banbury, Pfingstrosen Stillleben

pastos erfasster wilder Rosenstrauch in einer dunklen Kugelvase, Öl auf Hartfaserplatte, rechts unten signiert, 1980er Jahre, in gekehlter Holzleiste gerahmt, Falzmaß 60 x 50 cm.

Katalog-Nr.: 4228
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kopie nach Karl Spitzwegs "Aschermittwoch"

Darstellung eines Harlekins als büßender Gefangener, Öl auf Malkarton, unten rechts unleserlich signiert, Anfang 20. Jh., auf der Rückseite ein Schwarzwälder Bauernhaus in herbstlicher Landschaft, im aufwendigen Goldstuckrahmen mit durchbrochenen Ecken gerahmt, gering restaurierungsbedürftig, Falzmaß 36 x 25 cm.

Katalog-Nr.: 4164
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

...

August Fricke, Der Tanz

mit einem Geißbock und Blumengirlanden tanzende junge Frau, mit lockerem Pinselstrich ausgeführte Malerei in warmer Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 1910, rechts unten signiert "A. Fricke", kleiner Einriss in Leinwand, gerahmt, Falzmaße ca. 70 x 55 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1875 Grünnigfeld bis 1948 Bremen), studierte ab 1903 an der Akademie München bei Ludwig von Herterich, unternahm Studienreisen nach Holland und England, beschickte ab 1906 unter anderem die Ausstellungen der Münchner Sezession und den Glaspalast, tätig zunächst in München, später in Bremen, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Matrikel der Münchner Akademie, Dressler und Internet.

Katalog-Nr.: 4267
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 400,00 €

Mehr Informationen...

...

G. Lange, Jagdstillleben mit Früchten

dekoratives Arrangement aus Weingläsern und erlegtem Fasan, neben Früchteplatte mit Weintrauben, Pfirsichen, Ananas, Granatfrucht und Kürbis, effektvolle, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand, 1. Hälfte 20. Jh., rechts unten signiert "G. Lange", Craquelure, gering farbschwundrissig, etwas restauriert, sehr schön in ca. 10 cm breiter Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaße ca. 65 x 95 cm.

Katalog-Nr.: 4311
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

Anton Brieschi, Altstadtwinkel

kleiner Platz mit mächtiger grüner Linde und ein geöffnetes Tor gibt den Blick in einen Hof frei, Gouache, rechts unten nicht eindeutig lesbar signiert und datiert "Anton Brieschi 1904", in Passepartout montiert (dies stockfleckig), Passepartoutausschnit ca. 25 x 39 cm.

Katalog-Nr.: 4243
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

F. Brandt, Im Hafen

in einem kleinen Hafen in Holland liegende Segelboote, mit gehissten Segeln, im Licht des allmählich zur Neige gehenden Tages, teils pastose Malerei, Öl auf Leinwand. Mitte 20. Jh., rechts unten signiert "F. Brandt", retuschiert und hinterlegte Fehlstellen, Maße ca. 71 x 91 cm.

Katalog-Nr.: 4241
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Pietro Armati, Ansicht Amsterdam

Blick über einen Kanal, auf den "Munttoren", mit vorbeifahrender Straßenbahn, rechts das Hotel de l'Europe, minimal pastose Malerei, Öl auf Sperrholz, um 1950, links unten signiert "P Armati", reinigungsbedürftig, Maße ca. 34,5 x 26 cm. Künstlerinfo: ital. Maler (1898 Endine bis 1976 Solbiate), 1914-21 Studium in Bergamo, anschl. Studium in Rom, 1922-29 in Mailand freischaffend, Ende der 1920er Jahre Bekanntschaft mit dem Fotografen Gerrit Hendrik Heinen, 1930 Reise nach Aalten, 1930 Umzug nach Winterswijk, 1933 Ausstellung in Arnheim, 1942 und 1944 Teilnahme an Ausstellungen im Rijksmuseum in Amsterdam, 1945 Rückkehr nach Italien, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 4217
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Autorennen

Szene mit Formel 1-Wagen aus den 1970er Jahren, drei Fahrer auf der Strecke im Duell, Öl auf Leinwand, unsigniert, Rahmen der Zeit, Falzmaß 49 x 60 cm.

Katalog-Nr.: 4404
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

...

Trauriges Geschwisterpärchen

vorm Haus kniendes Mädchen mit Jungen im abendlichen Licht, lasierende Genremalerei, Öl auf Leinwand, um 1880, unsigniert, Craquelure, Leinwand etwas wellig, gering restaurierungsbedürftig, in wuchtiger, ca. 24 cm breiter schwarzer Holzleiste gerahmt, Falzmaße ca. 113 x 86 cm.

Katalog-Nr.: 4114
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Feuer am Haus

zwei sich an einem vorm einsamen Haus entzündeten Feuer wärmende Männer, im Dämmerlicht des zur Neige gehenden Tages, Öl auf Leinwand und auf alter Eichenplatte in Zweitverwendung doubliert, Ende 19. Jh., im Bereich des Rahmenfalzes Abriebspuren, gerahmt, Falzmaße ca. 15 x 14,5 cm.

Katalog-Nr.: 4118
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Friedrich Kunitzer, Mädchenportrait

Bildnis eines den Betrachter anblickenden Mädchens mit blonden Haaren, vor dunklem Grund, leicht pastose Portraitmalerei, Öl auf Papier (?), rechts unten signiert und datiert "F. Kunitzer 1948.", minimale Verluste in der Malschicht, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 37,5 x 30,5 cm. Künstlerinfo: dt.-poln. Maler, Zeichner, Graphiker, Illustrator und Schriftsteller (1907 Predecz bis 1998 Stift Katzenelnbogen im Taunus), Vertreter der “Verschollenen Generation”, ab 1909 Kindheit in Jaroslawl an der Wolga, 1918 in Zuge der Revolutionsereignisse Flucht nach Lodz, studierte ab 1926 an der Akademie in Krakau bei Fryderyk Pautsch und W. Jaraocki, 1929 kurzzeitig an der Akademie in Berlin und anschließend Studienaufenthalt in Worpswede, 1930 Studium an der Filiale der Krakauer Akademie in Paris bei Jozef Pankiewitsch, studierte ab 1936 mit Stipendium an der Akademie in München und Meisterschüler bei Karl Caspar, 1937 in Brannenburg am Inn, nach Kriegsdienst und -gefangenschaft 1946–49 in Alsfeld, 1949–59 in Wiesbaden, ab 1954 Mitglied der Künstlergilde Esslingen, 1959 Übersiedlung nach Kördorf, 1970 Gründer und langjähriger Vorsitzender der Künstlergemeinschaft Westerwald–Taunus–Lahn, ab Herbst 1996 im Stift Katzenelnbogen im Taunus, Quelle: Vollmer, R. Zimmermann und Internet.

Katalog-Nr.: 4305
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bischofsportrait

älterer bärtiger Bischof mit Mitra und Bischofsstab und in die Ferne gerichtetem Blick, leicht pastose Portraitmalerei, Öl auf Leinwand, um 1900, partiell farbschwundrissig, gerahmt, Falzmaße ca. 54 x 40,5 cm.

Katalog-Nr.: 4408
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

E. v. Wolfskeel, attr., Zwei Jugendstil-Architekturentwürfe

Wandgestaltungen mit allegorischen Darstellungen der Künste und der Künstler, welche von engelgleichen Musen inspiriert werden, gering pastose Malerei, Öl auf Leinwand, um 1900, unsigniert, rückseitig je Stempel einer Pariser Malutensilienhandlung "Toiles et Couleurs Fines – L. Aube – 9. Rue Bréa", laut Vorbesitzerangabe aus dem Nachlass der Malerin Emmy von Wolfskeel, partiell Fehlstellen in der Leinwand, etwas restaurierungsbedürftig, original als Pendants gerahmt, Falzmaße je ca. 30 x 120 cm.

Katalog-Nr.: 4396
Limit: 160,00 €, Zuschlag: 280,00 €

Mehr Informationen...

...

Franz Aumer, Paar Mädchenportraits

jeweils Bildnis eines Mädchens mit braunem langen Haar, vor hellem Grund, Öl auf Papier und auf Pappe kaschiert, eine Arbeit rechts unten signiert "F. Aumer" und rückseitig auf Etikett bezeichnet und datiert "Franz Aumer München Kurfürstenstr. 13/41 Kinderkopfstudie – 1930 –", etwas altersspurig, eine Arbeit mit leichten Kratzspuren, Maße max. ca. 44 x 36 cm. Künstlerinfo: dt. Bildnis-, Landschafts- und Stilllebenmaler sowie Grafiker (1896 Obing bis 1983 Grabenstätt), zunächst Schüler einer Privatzeichenschule, ab 1920 Studium an der Akademie München, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft und des Reichsverbandes Bildender Künstler, beschickte 1925–30 die Ausstellungen im Münchner Glaspalast, tätig in München, Quelle: Vollmer, AKL, Saur "Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon", Matrikel der Münchner Akademie, Dressler, Bruckmann "Münchner Maler des 19./20. Jh.", Glaspalastkataloge und Internet.

Katalog-Nr.: 4220
Limit: 160,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

...

Georg Winkler, "Gummibaum"

Stillleben aus Zinnkrug und drei Äpfeln, neben Gummibaum, vor lichtem Grund, lasierende, partiell gering pastose, neusachliche Stilllebenmalerei, Öl auf Karton, rechts unten signiert und datiert "Winkler 1937", rückseitig auf dem Rahmen Etikett der Großen Deutschen Kunstausstellung 1937 im Haus der Deutschen Kunst München, daneben Etikett mit Titel und Künstleranschrift "Gummibaum – Georg Winkler, Nürnberg, Herrnscheidstraße 8", etwas retuschiert, gering restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 74,5 x 49,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Freskant (1879 in München geboren), studierte ab 1898 an der Akademie München bei Johann Caspar Herterich, Carl von Marr und Wilhelm von Diez, 1906 Studienaufenthalt in Italien, Weiterbildung bei Josef Huber-Feldkirch in Düsseldorf, anschließend in Düsseldorf-Oberkassel tätig, 1911–30 Mitglied im Düsseldorfer Künstlerverein "Malkasten", beschickte die Düsseldorfer Kunstausstellungen, um 1937 in Nürnberg ansässig, später in Regensburg, Quelle: Thieme-Becker, Saur "Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon", Matrikel der Münchner Akademie und Bruckmann "Lexikon der Düsseldorfer Malerschule".

Katalog-Nr.: 4394
Limit: 160,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion