Grafik

...

Prof. Gerhard Böhm "Vernetzt"

Komposition aus untereinander verbundenen Menschen, Farbsiebdruck, unter der Darstellung in Blei signiert „Böhm“ rechts nummeriert „11/25“ und mittig betitelt „Vernetzt“, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 49,5 x 36,5 cm, Blattmaße ca. 59 x 41,5 cm. Künstlerinfo: dt. Künstler (1930 in Cralisheim/Württemberg geboren), Studium an der Akademie in Stuttgart bei Gerhard Gollwitzer, Willy Baumeister und Karl Rössing, 1956 Staatsexamen, 1971-93 Professor für industrielles Design an der Fachschule Coburg, Abteilung Münchberg, tätig in Himmelkron, Quelle: Kopie auf Rückseite.

Katalog-Nr.: 3677
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Gerhard Böhm "Yellow Cyan Magenta"

Komposition aus verschiedenen Farbtönen mit teils fließenden Übergängen, Farbserigraphie, unter der Darstellung in Blei rechts signiert und datiert „Böhm 2.2002“, rechts nummeriert „5/12“ und mittig betitelt „Yellow Cyan Magenta“, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 39,7 x 39,7 cm. Künstlerinfo: dt. Künstler (1930 in Cralisheim/Württemberg geboren), Studium an der Akademie in Stuttgart bei Gerhard Gollwitzer, Willy Baumeister und Karl Rössing, 1956 Staatsexamen, 1971–93 Professor für industrielles Design an der Fachschule Coburg, Abteilung Münchberg, tätig in Himmelkron.

Katalog-Nr.: 3678
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Adolf Fleischmann, Plakat

originalgraphisches Plakat, erschienen anlässlich einer Ausstellung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart im Jahr 1966, Farbsiebdruck auf schwarzem Papier, ein Blattrand leicht lädiert, Blattmaße ca. 83,5 x 58,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1892 Esslingen bis 1968 Stuttgart), ab 1908 Besuch der Kunstgewerbeschule in Stuttgart, ab 1911 Studium an der Kunstakademie Stuttgart, hier Bekanntschaft mit Robert Poetzelberger und Adolf Hölzel, ab 1914 Kriegsdienst, 1917–27 mit Unterbrechungen wissenschaftlicher Zeichner und Moulageur in Zürich, 1921 Teilnahme an der Ausstellung der Münchner „Neuen Sezession“ und starke Beeinflussung durch Franz Marc, ab 1925 entstehen kubistische Arbeiten, 1933–36 Aufenthalte in Mallorca und Paris, 1936–38 Reise durch Italien, nachfolgend schloss er sich in Paris der Gruppe „l´Équipe“ an, hier Begegnung mit Robert Delaunay und Albert Gleizes, während des 2. Weltkriegs mehrfache Internierung, 1944 Rückkehr nach Paris, aufgrund seiner starken Abneigung zu Deutschland unterzeichnete er seine Arbeiten mit dem Pseudonym „Richard“, 1952 Übersiedlung nach New York, 1963–64 Aufenthalt in Stuttgart, nach schwerem Schlaganfall endgültige Rückkehr nach Stuttgart, in zahlreichen Museen und Sammlungen vertreten, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3679
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Vier barocke Bibelillustrationen

Illustrationen zu verschiedenen Bibelpassagen, je mit prachtvoller Einrahmung, Kupferstiche, Mitte 18. Jh., rechts unten verschiedene Stecherangaben „I. G. Pintz“, (Johann Georg Pintz, 1697–1767) „G. D. Heümann“ (Georg Daniel Heumann, 1691–1759) und zweimal „M. Tyroff“, (Martin Tyroff, 1704–1759), leichte Erhaltungsmängel, je unter Passepartout montiert, Darstellungsmaße ohne Schrift max. 29,5 x 20 cm, Blattmaße max. 37,5 x 24 cm.

Katalog-Nr.: 3616
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 25,00 €

Mehr Informationen...

...

Heinz Kreutz, Plakatentwurf

entstand anlässlich einer Ausstellung im Jahre 1974, Zeichnung auf Transparentpapier über Farbsiebdruck, montierte Schriftzüge „Galerie Heseler“ und Heinz Kreutz“ sowie in Faserschreiber beschriftet „Zeichnungen, Aquarelle Skizze 1962-1974“, Darstellungsmaße ca. 51 x 46 cm, Blattmaße ca. 56 x 50 cm. Künstlerinfo: dt. Fotograf, Maler, Glasmaler und Graphiker (1923 Frankfurt am Main bis 2016 Penzberg), Vertreter des Informel, 1938-40 Ausbildung zum Fotografen, künstlerisch Autodidakt, 1940-43 Kriegsdienst im 2. Weltkrieg und schwere Verwundung in Stalingrad, 1943-44 Rekonvaleszenz im Lazarett Marburg, ab 1944 künstlerisch schaffend, nach 1945 als Anstreicher (Weißbinder) tätig, ab 1948 Hinwendung zur abstrakten Malerei, schuf 1950 die Glasmalereien der Fenster der Kirche Ochshausen, 1950 in Ahrenshoop, 1951 mit Privatstipendium Aufenthalt in Paris, 1952 Aufenthalt in Gagnes-sur-mer an der Côte d’Azur, 1952 mit Bernard Schultze, Karl Otto Götz und Otto Greis Gründer der Künstlergruppe "Quadriga", 1960 und 1967 erneut Studienaufenthalte in Paris, 1971-73 Dozent an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main, ab 1976 in Antdorf in Oberbayern tätig, 2002 Ehrung mit dem „Binding-Kulturpreis“ der Stadt Frankfurt, Quelle: Vollmer, Saur "Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon", Kürschners Handbuch bildender Künstler, Bütow "Europäisches Künstlerlexikon - Deutschland" und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3684
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 75,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Hans Thoma, "Bernauer Hirten"

fünf ins Gespräch vertiefte Hirten auf einer Wiese und im Hintergrund Schafe, Radierung, unter der Darstellung rechts in Blei signiert „Hans Thoma“ und in der Platte ligiertes Monogramm und datiert „HTH 1913“, rückseitig betitelt und datiert „Bernauer Hirten 1913“, leicht braunfleckig, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 15 x 21 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1839 Bernau bis 1924 Karlsruhe), zunächst zeitweise Lehre als Lithograph und Stubenmaler in Basel sowie Uhrenschildermacher in Furtwangen, parallel autodidaktische Mal- und Zeichenstudien, studierte 1859–66 an der Kunstschule Karlsruhe bei Ludwig Des Coudres und Johann Wilhelm Schirmer, anschließend kurzzeitig in Basel und Düsseldorf, 1868 Aufenthalt in Paris, hier beeinflusst von Gustave Courbet und der Schule von Barbizon, 1870–76 in München, 1874 erste Italienreise mit Aufenthalt in Rom, ab 1878 tätig in Frankfurt am Main, 1899–1901 in Kronberg und Mitglied der Kronberger Malerkolonie, freundschaftlich verbunden und angeregt durch Arnold Böcklin, Wilhelm Leibl, Wilhelm Steinhausen und Wilhelm Trübner, 1899 zum Professor ernannt, 1899–1920 Direktor der Kunsthalle Karlsruhe, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Katalog-Nr.: 3670
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut mit Fahrrad- und Hochräderdarstellungen

sieben Blatt, verschiedene Raddarstellungen, meist kolorierte Xylographien, um 1880–1890, teils signiert, Blattmaße max. 37 x 27,5 cm.

Katalog-Nr.: 3625
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 25,00 €

Mehr Informationen...

...

Gottfried Honegger, Plakat

originalgraphisches Plakat anlässlich einer Ausstellung der Galerie Heseler im Jahre 1968, Siebdruck, leichte Altersspuren Maße ca. 70,5 x 50 cm. Künstlerinfo: schweizerischer Maler, Graphiker und Plastiker (1917 Zürich bis 2016 Zürich), ab 1938 Tätigkeit als Werbegraphiker, 1944 Übernahme des Ateliers von Eduard Zimmermann in Zollikon, 1958 Entschluss freier Künstler zu werden, ab 1960 lebte er in Cannes, Paris und Zürich, war verheiratet mit der schweizerischen Illustratorin Warja Lavater, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3651
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 25,00 €

Mehr Informationen...

...

Rolf Möllenhoff, Plakat

originalgraphisches Plakat, erschienen anlässlich einer Ausstellung in der Galerie Boisseree/Köln, um 1970, Farbsiebdruck, Blattmaße ca. 63 x 49 cm. Künstlerinfo: dt. Künstler (geboren 1939 in Chemnitz), Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3687
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Sammlung Graphik

26 Blatt, unterschiedliche Techniken, 19.–20. Jh., unterschiedliche Erhaltung, Blattmaße max. 39 x 32 cm, beigegeben einige Kunstdrucke.

Katalog-Nr.: 3699
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Korab, "Fragment"

Komposition aus verschiedenen Farben und Formen, Farbsiebdruck auf Aluminiumfolie, unter der Darstellung von Hand rechts signiert und datiert „K. Korab (19)78“ und links nummeriert „54/99“, rückseitig typografischer Text zum Blatt, partiell etwas fleckig, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 45,5 x 39,5 cm, Blattmaße ca. 66,5 x 50 cm. Künstlerinfo: österr. Maler und Graphiker (geboren 1937 in Falkenstein/Österreich), 1957-64 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Sergius Pauser, verschiedene Nationale Auszeichnungen, lebt und arbeitet in Sonndorf bei Maissau, Quelle: Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3683
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Horst Janssen, "Heinrich Schwartz n. Dürer"

Halbfigur von der Seite eines hageren Mannes, unter der Darstellung, in der Platte betitelt „Heinrich Schwartz n. Dürer 1514“, weiterhin unterhalb der Platte in Blei signiert und datiert „Janssen (19)77“, leicht braunfleckig, in rahmenlosen Bilderhalter gerahmt, Darstellungsmaße ca. 34,5 x 27,2 cm, Blattmaße ca. 48 x 32 cm. Künstlerinfo: bedeutender dt. Graphiker und Maler (1929 Hamburg bis 1995 Hamburg), studierte 1946-52 an der Kunsthochschule Hamburg, Meisterschüler von Alfred Mahlau, 1952 Lichtwark-Stipendium, zahlreiche Preise und Ehrungen, unter anderem Großer Preis der Biennale Venedig 1968 und 1992 Ehrenbürger von Oldenburg, tätig in Oldenburg und Hamburg-Blankenese, Quelle: Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3652
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 95,00 €

Mehr Informationen...

...

Johanna Metzner, "Bunter Mohn"

Arrangement aus verschiedenfarbigen Mohnblüten vor dunklem Grund, Farbholzschnitt, um 1930, unter der Darstellung in Blei rechts signiert „Johanna Metzner“ sowie links betitelt und nummeriert „Bunter Mohn 44-100“, Papier gebräunt, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 34 x 30 cm. Künstlerinfo: um 1904–08 Studium an der Großherzoglich Sächsischen Kunstschule in Weimar, 1920 Ausstellungsbeteiligung im Kunstsalon Wolfsberger/Zürich, um 1920 tätig in Berlin, auch als Druckerin für Lyonel Feininger tätig, Quelle: Hauptstaatsarchiv Weimar, MOMA New York und Hamburger Kunstverein.

Katalog-Nr.: 3655
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 70,00 €

Mehr Informationen...

...

Piero Dorazio, Plakat

originalgrafisches Plakat entstanden anlässlich einer Ausstellung in der Galerie Heseler/München im Jahr 1966, Farbsiebdruck, im Randbereich leichte Verluste durch Montage, Blattmaße ca. 72 x 49,5 cm. Künstlerinfo: ital. Maler und Grafiker (1927 Rom bis 2005 Perugia/Umbrien), ab 1945 Architekturstudium, 1947–48 Studium an der École National supérieure des Beaux Art in Paris, 1950 Gründung des Galerieforums "Age d'Or" in Rom und Florenz, 1953–54 Aufenthalt in den USA, vertreten auf den documenten II und III in Kassel, Mitglied der Mailänder Gruppe "Movimento d'Arte Concreta", 1964 erneut in den USA und als Dozent tätig, danach ansässig in Rom, ab 1974 im verlassenen Kloster von Todi in Umbrien und auf Rhodos tätig, Quelle: Vollmer und Internet.

Katalog-Nr.: 3636
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Arno Breker, Weiblicher Akt

stehende nackte Frau, den Betrachter anblickend, Lithographie auf hellgrauem Papier, rechts unten im Stein signiert und datiert „A. Breker (19)30“, Erhaltungsmängel, Blattmaße ca. 47,5 x 31 cm. Künstlerinfo: dt. Bildhauer, Zeichner und Graphiker (1900 Elberfeld bis 1991 Düsseldorf), zunächst Steinbildhauerlehre und Besuch der Kunstgewerbeschule Elberfeld, studierte von 1920–25 an der Düsseldorfer Akademie bei Hubert Netzer, 1927–33 in Paris ansässig, 1933 Rompreis und 8-monatiger Aufenthalt an der Deutschen Akademie Rom (Villa Massimo), 1937–45 Professur für Bildhauerei an der HBK Berlin, unter anderem tätig in Wemding, Paris und Düsseldorf, Quelle: Vollmer, Dressler und Internet.

Katalog-Nr.: 3629
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 70,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Reichsdrucke

sieben Blatt, enthält unter anderem Arbeiten nach Canaletto, Rembrandt und Bolswert, Radierungen, 1. Hälfte 20. Jh., unterschiedliche Erhaltungen, Blattmaße max. ca. 47,5 x 57 cm.

Katalog-Nr.: 3617
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Vier Ansichten Thüringen

jeweils betitelt „Dornburg“, „Schwarzburg“, „Camsdorf und die Saalbrücke bey Jena“ und „Rudelsburg und Saaleck“, drei Blatt Kupferstich/Stahlstich und eine kolorierte Lithographie, teils mit Figurenstaffage, teils signiert „L. Hess“ (2 x), „W. Arldt“, unterschiedliche Erhaltungen, Blattmaße max. 15,5 x 24 cm.

Katalog-Nr.: 3624
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Bachmann, Blumenstillleben

prachtvoller Blumenstrauß in einer Vase, Farbholzschnitt, um 1930, unter der Darstellung in Blei rechts teils unleserlich signiert „… Bachmann“ und links bezeichnet „Orig. Holzschnitt“, etwas braunfleckig, unter Passepartout und hinter Glas montiert, Darstellungsmaße ca. 27,5 x 20 cm.

Katalog-Nr.: 3626
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Holzmüller, Waldstück

Blick auf teils herbstlich gefärbte Sträucher und Bäume, Farblithographie, Anfang 20. Jh., auf Unterlagekarton montiert und hierauf in Blei signiert und bezeichnet „Hans Holzmüller, Gärting“, unter Passepartout montiert, Darstellungsmaße ca. 31 x 24,7 cm.

Katalog-Nr.: 3650
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Rheinkarte

links unten Wappenkartusche und hierin betitelt “The Circle and electorate of the Rhine Subdivided into all the States that it´s Composed of 1740“, Darstellung des Gebiets zwischen Münster im Norden, Kassel im Osten, Straßburg im Süden und Luxemburg im Westen, grenzkolorierter Kupferstich, mittig Faltlinien, leichte Altersspuren, Darstellungsmaße ca. 85 x 54,5 cm, Blattmaße ca. 98,5 x 63,5 cm.

Katalog-Nr.: 3605
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Tilemann Stella, Karte Mannsfelder Land

rechts oben Kartusche und hierin bezeichnet „Comitatvs Mansfeldiae descriptio Auctore Tilemann Stella Sig.“, Darstellung des Gebiets zwischen Bernburg im Norden, Halle im Osten, Nebra im Süden und Stollberg/Harz im Westen, grenzkolorierter Kupferstich, um 1640, rückseitig Text in Deutsch, mittig Bugfalte, minimal braunfleckig, Darstellungsmaße ca. 38 x 49 cm, Blattmaße ca. 49,5 x 57 cm. Info: eigentl. Tilemann Stoll, Stolz oder Stoltz, dt. Bibliothekar, Astronom, Kartograf und Mathematiker (1525 Siegen bis 1589 Wittenberg), besuchte bis 1542 das Pädagogium in Siegen, anschl. Studium in Wittenberg, Köln und Marburg, ab 1552 im Dienste von Herzog Johann Albrecht I. von Mecklenburg, 1552 erschien von ihm die älteste bekannte Karte von Mecklenburg, 1560 als Reisebegleiter des Herzogs in Wien und Ungarn, ab 1561 am Hofe in Schwerin Anstellung auf Lebenszeit, 1576 Fertigstellung des St. Galler Globus, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3607
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Hubert Jaillot, Rheinkarte

rechts oben prachtvolle Kartusche und hierin betitelt „Le Cours de la Riviere du Rhein...“ und bezeichnet „Presenteé A. Monseigneur le Dauphin… Hubert Jaillot“, Darstellung des Gebiets zwischen Emden im Norden, Ulm im Osten, Genf im Süden und Brügge im Westen, links unten Meilenzeiger mit Datierung „1692“, Kupferstich, mittig Faltlinien, Darstellungsmaße ca. 85,5 x 57 cm, Blattmaße ca. 89 x 62,5 cm. Künstlerinfo: auch Alexis Humbert Jailloteau oder Iaillot, frz. Kartenstecher und Elfenbeinschnitzer (ca. 1632 Avignon bei St.-Claude bis 1712 Paris), Bruder und Schüler des Pierre Simon Jaillot, ab 1657 mit diesem in Paris, 1664 Schüler der Académie de St.-Luc, heiratete 1665 als “sculpteur du roi (königlicher Kupferstecher)” die Tochter eines Kupferstichkartenhändlers und betätigte sich fortan als Kartenstecher, führt ab 1678 (oder 1686) den Titel “sculpteur et géographe ordinaire du Roi [dt.: Kupferstecher und einfacher Geograph des Königs]” und ab 1697 ein eigenes Wappen, tätig in Paris, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Katalog-Nr.: 3604
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Ludwig Kühn, Die Kaiserburg in Nürnberg

Blick vom Fünfeckturm der Burggrafenburg auf die Nürnberger Kaiserburg mit dem imposanten Sinwellturm, dem Heidenturm mit Kaiserkapelle und dem Palas im hellen Sonnenlicht unter dramatisch bewölktem Himmel, Farblithografie, links unten in der Darstellung signiert und undeutlich datiert "L. Kühn 1903", rückseitig originales Etikett "A. Schreiber, Nürnberg - Kunsthandlung - Einrahme-Geschäft und Vergolderei - Josephsplatz 22", hinter Glas in Jugendstilleiste gerahmt (minimal bestoßen), Falzmaße ca. 53 x 61 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker und Reproduktionsgraphiker (1859 Nürnberg bis 1936 Nürnberg), ab 1872 Lehre zum Lithographen, parallel Schüler der Nürnberger Kunstschule, studierte 1878-82 an der Akademie München und Meisterschüler bei Johann Leonhard Raab und Ludwig von Löfftz, anschließend bis 1890 in München und vornehmlich als Reproduktionsgraphiker tätig, 1890 Rückkehr nach Nürnberg und künstlerischer Leiter (Direktor) der Kunstanstalt E. Nister, hier vor allem künstlerisch als Graphiker und Maler freischaffend, 1900 Ehrung mit dem Professorentitel, beschickte Ausstellungen in München, Dresden, Chemnitz, Nürnberg und die Große Berliner Kunstausstellung, 1904 Goldmedaille auf der Weltausstellung St. Louis/USA, Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, der Münchner Künstlergenossenschaft und im Dürerbund Nürnberg, Ehrenmitglied des Nürnberger Kunstvereins, tätig in Nürnberg, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Saur "Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon", Boetticher, Dressler, Müller-Singer und Matrikel der Münchner Akademie.

Katalog-Nr.: 3654
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Pablo Picasso, Tanzreigen

Menschengruppe beim gemeinsamen Tanz um ein Feuer und darüber fliegende Taube mit Zweig in ihrem Schnabel, Lithographie auf Büttenkarton mit Wasserzeichen, um 1960, im Stein signiert „Picasso“, hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 64,5 x 50,5 cm. Künstlerinfo: spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer (1881 Malaga bis 1973 Mougins), studierte 1895 an der Kunsthochschule Barcelona, 1897 kurzzeitig an der Akademie San Fernando in Madrid, 1900 erster Parisaufenthalt, 1903 Übersiedlung nach Paris, tätig auch in Vallauris, Antibes, Aix-en-Provence und Mougins, Quelle: unter anderem Thieme-Becker, Vollmer und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3662
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Otto Herbert Hajek, Geometrische Komposition

Arrangement aus verschieden leuchtenden Farben und Gold, Offset und Siebdruck, unter der Darstellung in Blei mittig signiert „Hajek“, rechts datiert „1991/4“ und links nummeriert „10/100“, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 23 x 19 cm, beigegeben zwei Zeitungsartikel zum 70. und 75. Geburtstag des Künstlers. Künstlerinfo: dt. Maler, Grafiker und Bildhauer (1927 Kaltenbach/Tschechoslowakei bis 2005 Stuttgart),1947–54 Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, 1978 Ernennung zum Professor, 1980–91 Leiter der Bildhauerklasse an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe, 1959 und 1964 Teilnahme an der documenta in Kassel, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3644
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion