Porzellan

...

Meissen Untertasse um 1735/40

Bemalung wohl von Christian Friedrich Herold, gemarkt mit langen Schwertern und gepinselter Nummer 9. in Gold, im Spiegel feine Kauffahrteiszene, Fahne mit feiner Goldspitzenbordüre sowie beidseitig mit Streublümchen verziert, restauriert, D 12,5 cm. Quelle: C. H. Beck, Meissener Porzellan des 18. Jh., im Schloss Lustheim, Nummer 93, gleiche Spitzenbordüre wie an der Untertasse.

Katalog-Nr.: 3000
Limit: 850,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Koppchen um 1725/30

Bemalung wohl von Johann Ehrenfried Stadler, blaue Schwertermarke und gepinselte Nummer 63. in Gold, leicht gebauchte Form mit kurzem Stand und ausschwingender Mündung, fein bemalt mit Chinoiserien, in ornamentalen Kartuschen Lampionverkäufer bzw. Chinese beim Räuchern, innen Anglermotiv, am Rand feine Goldspitzenbordüre, diese teils fachgerecht restauriert, D 7,5 cm. Quelle: C. H. Beck, Meissener Porzellan des 18. Jh., im Schloss Lustheim, Nummer 37, eine Untertasse mit gleichem Anglermotiv.

Katalog-Nr.: 3001
Limit: 850,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen frühe Tasse

um 1730–1740, blaue Schwertermarke, in Gold gepinselte Nummer 3., Tasse in Glockenform auf eingezogenem, kurzem zylindrischen Stand, gewellter Henkel, schauseitig eine goldgefasste Kartusche mit Gitterdekor und Rollwerk, darin feine Lupenmalerei, Personen in arkadischer Landschaft, innen am Lippenrand ein goldenes Ornamentband, rückseitig indische Blütenbuketts, am Lippenrand eine winzige Kerbe, sonst gut erhaltener Zustand, H 8 cm.

Katalog-Nr.: 3002
Limit: 850,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Koppchen

blaue Schwertermarke, Mitte 18. Jh., ohne Schleifstrich, feine polychrome Bemalung mit Blütenbuketts und Streublümchen, Goldränder, jeweils am Stand minimal bestoßen, Koppchen mit kleiner Restaurierungsstelle am Rand, D 8 und 13,5 cm.

Katalog-Nr.: 3003
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Tasse Insektenmalerei

um 1740, blaue Schwertermarke, ohne Schleifstrich, Flechtrandoptik, feine polychrome Bemalung und Vergoldung, flache Tasse auf kurzem eingezogenen Stand, geschweifter Henkel, gewellter Rand, bemalt mit Blütenbuketts und Insekten, innen ein Tausendfüßler, passende Untertasse, minimalst brandfleckig, Vergoldung partiell etwas berieben, sonst guter altersgemäßer Zustand, ohne Beschädigungen oder Restaurierungen, D 8,5 und 14 cm.

Katalog-Nr.: 3004
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Tasse mit Vogeldekor

2. Hälfte 18. Jh., flache Tasse auf kurzem Stand, Ohrenhenkel mit Volutenabschluss, Schuppendekor mit Vergoldung, Zähnchenkante, polychrom bemalt mit Stieglitz, Girlitz, Gartenrotschwanz, auf der Untertasse Haubenmeise und Sperling, Blütenbuketts und Streublümchen, altersgemäßer guter Zustand, ohne Beschädigungen oder Restaurierungen, D 8 und 13,5 cm.

Katalog-Nr.: 3005
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Alt-Wien Biedermeiertasse

datiert 1803 und 1804, Zylindertasse mit abgekantetem Henkel, schauseitig eine Kartusche mit feiner Grisaille-Malerei, bezeichnet ”La Raison”, Engel mit gebändigtem Löwen, auf der Untertasse ”L'Integrité”, Mädchen mit Herz an einer Säule mit Baum, Untertasse am Rand mit mehreren Oberflächenchips, im Bild etwas berieben, Tasse gut erhalten, H zusammen ca. 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 3006
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse Biedermeier

um 1830, ungemarkt, Zylindertasse mit Ohrenhenkel, schauseitig fein gemalter Blick auf eine Stadt (Wohl Wittenberg), im Vordergrund Personenstaffage, ergänzte Untertasse gemarkt Fürstenberg, Tasse am Stand mit kleinem Ausbruch, die Vergoldung etwas berieben, H zusammen ca. 8 cm.

Katalog-Nr.: 3007
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse Kassel

1. Hälfte 19. Jh., Tasse mit geritztem Buchstabe ”D”, Untertasse ”L”, leicht gebauchte Tasse mit ausgestelltem Fuß und hochgezogenem Volutenhenkel, innen komplett vergoldet, feine polychrome Bemalung, Ansichten von der Löwenburg, Wilhelmshöhe und Viadukt, originale Untertasse, auf der Untertasse noch einmal die Löwenburg mit Fontäne und Personenstaffage, normale Altersspuren, sonst unbeschädigt, H zusammen ca. 13 cm.

Katalog-Nr.: 3008
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 350,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse Norderney

Mitte 19. Jh., ungemarkt, feine Lupenmalerei, seitlich Ansichten vom Damen-Bad bzw. Logier- und Konversationshaus, reiche Goldmalerei, originale Untertasse, Vergoldung partiell minimal berieben, sonst gute Erhaltung, H 8 cm.

Katalog-Nr.: 3009
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Zylindertasse Biedermeier

um 1820, Tasse mit geritztem Buchstabe m oder w, Zylinderform mit Ohrenhenkel, eine goldradierte Szene mit Katze, Storch und Fisch in angedeuteter Landschaft, passende Untertasse, neben dem Henkel ein kleiner Brandfleck,Vergoldung partiell berieben, H 8 cm.

Katalog-Nr.: 3010
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Biedermeiertasse Gardner Moskau

um 1820, Pinselmarke G, ausgestellter Fuß, am Ansatz vertikal gerippt, umlaufende Perlbänder, hochgezogener blattverzierter Henkel, polychrome Aufglasurbemalung, reiche Vergoldung, Ornamente und Blütenmotive im Herz, passende Untertasse, innen ein Brandfleck, Vergoldung berieben, Henkel geklebt, H zusammen 13 cm.

Katalog-Nr.: 3011
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Ansichtentasse

1. Hälfte 19. Jh., blaue Zeptermarke, bezeichnet ”Schauspielhaus Berlin”, im unteren Bereich wulstige Tasse mit hochgezogenem Henkel und Blattabschluss, schauseitig eine fein gemalte Kartusche, Blick auf das Schauspielhaus mit Personenstaffage, Goldstaffage, originale Untertasse mit passendem Dekor, gute unbeschädigte Erhaltung, H 10,5 cm.

Katalog-Nr.: 3012
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Ansichtentasse Magdeburg

blaue Zeptermarke und sogenannte Pfennigmarke um 1949–1870, glockenförmige Tasse mit Ohrenhenkel und ausgestelltem Stand, mittelblauer Fond, schauseitig eine goldgefasste Kartusche, vorgedruckt und ausgemalt, Blick auf Rathaus und Johanniskirche mit Figurenstaffage, unbeschädigt, H 10 cm.

Katalog-Nr.: 3013
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Bildertasse mit Kühen

um 1840, blaue Zeptermarke, rote Adlermarke, gepinseltes Malerzeichen, im unteren Drittel gebauchte Tasse mit hochgezogenem Henkel und Blattabschluss, schauseitig feine polychrome Lupenmalerei, Kühe in Graslandschaft, partielle Vergoldung, passende Untertasse, im Spiegel eine Rosette, Untertasse am Rand mit Ausbruch, H zusammen ca. 12 cm.

Katalog-Nr.: 3014
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Tasse mit Vogelmotiven

blaue Zeptermarke und sogenannte Pfennigmarke um 1849–1870, rote Reichsapfelmarke, mittelblauer Fond, Tasse und Untertasse mit je vier goldgerahmten Kartuschen, darin Vogeldarstellungen verschiedener Finkenarten wie Bergfink, Grünfink, Stieglitz etc., Blütenbuketts, die Rocaillen reliefiert, unbeschädigt, mit normalen Altersspuren, H zusammen ca. 8 cm.

Katalog-Nr.: 3015
Limit: 190,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Wappentasse

Mitte 19. Jh., blaue Zeptermarke, hochgezogener Volutenhenkel mit Blattabschluss, reiche florale Vergoldung, schauseitig ein gemaltes Wappen in Schwarz, Rot und Gold, minimal berieben, sonst gut erhalten, H 12 cm.

Katalog-Nr.: 3016
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Paris Biedermeiertasse

um 1820, rote Pinselmarke ”BS à paris”, leicht ausgestellter Fuß, Tasse in Glockenform mit hochgezogenem Volutenhenkel, innen ein stilisierter Tierkopf, umlaufendes Blumendekor mit einem Tuch gedrückt, innen fast komplett vergoldet, etwas berieben, H 12 cm.

Katalog-Nr.: 3017
Limit: 360,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Potschappel Dresden Sammeltasse

2. Hälfte 20. Jh., blaue Stempelmarke, Modellnummer M7181U, Helmtasse mit reliefiertem Löwenkopf und floralen Reliefs sowie Schuppendekor, die Bemalung in Purpur und Gold, sehr gute Erhaltung, H zusammen 10,5 cm.

Katalog-Nr.: 3018
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Potschappel Dresden Schwanentasse

2. Hälfte 20. Jh., blaue Stempelmarke, Modellnummer N6709E, Pinselnummer 67, Biskuitporzellan, fast komplett vergoldet, passende Untertasse, gute Erhaltung, L 15,5 cm.

Katalog-Nr.: 3019
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Sevres große Kakaotasse

Mitte 19. Jh., blaue Pinselmarke mit Buchstabe B, Zylindertasse mit blattverziertem Henkel, kobaltblauer Fond mit radierter Goldmalerei, schauseitig eine große Rechteckkartusche mit feiner polychromer Aufglasurbemalung, Kinder beim Kirschen essen in Landschaft, die umlaufenden Emailletupfen nicht komplett, am Henkel fachgerecht restauriert, H 10 cm.

Katalog-Nr.: 3020
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Sevres vier Tassen mit Untertassen

um 1920, grüne Stempelmarken, verschiedene Ritznummern, hellblauer Fond, goldgerahmte Kartuschen, auf den Tassen Watteauszenen, auf den Untertassen Blütenbuketts, zwei Tassen alt restauriert, H zusammen je 6 cm.

Katalog-Nr.: 3021
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Alt Wien Teller ”Der Raub von Phoebe und Elaira”

datiert 1807, gepinselte Bienenkorbmarke, in Englisch bezeichnet, feine polychrome Aufglasurbemalung, die Fahne in dunklem Rot, Hellblau und Schwarz, feinste Vergoldung mit Tieren in Landschaft sowie Ornamentbändern, sehr guter altersgemäßer Zustand, D 24,5 cm.

Katalog-Nr.: 3022
Limit: 2200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Alt-Wien Bildteller Apollon & Daphne

datiert 1816, gepinselte Bienenkorbmarke, rückseitig bezeichnet, im Spiegel feine polychrome Aufglasurbemalung, die Fahne in Gelb, Rosé, Blau und Schwarz, reiche Reliefgoldmalerei, am Stand ein kleiner Oberflächenchip, sonst gute Erhaltung, D 24,5 cm.

Katalog-Nr.: 3023
Limit: 1800,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Alt-Wien feine Bildplatte

datiert 1865, ungemarkt, unsigniert, äußerst fein gemalte Darstellung von fünf halbnackten Amoretten in der Schmiede, Pfeile herstellend, in ovalem Messingrahmen mit Wandaufhängung, gute Erhaltung, L 12,5 cm.

Katalog-Nr.: 3024
Limit: 680,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...